ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Tipps&Tricks  ~  Tankschild Seitendeckelschild ankleben

knopi
Verfasst am: 17.4.2009, 12:04 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 191 Wohnort: Berlin
Hallo, wir haben gestern am Stammtisch unsere Erfahrungen mit dem Aufkleben des Morini-Schriftzuges auf dem Tank nach einer Neulakierung ausgetauscht. Vielleicht habt ihr ja auch gute oder schlechte Erfahrungen gemacht, sodass wir diese hier zusammentragen können.
Also ich habe ein 3.5 Schild auf den Seitendeckel geklebt mit

Montageband für Außen und Innen 1,5m-19mm von fix-o-moll

(http://www.fix-o-moll.de/)

für Zierleisten für das Auto. Gekauft im Baumarkt. Hält seit ungefähr 4 Jahren. Ob das Schild sich rückstandslos ablösen läßt weiß ich nicht.
Was nehmt ihr zum Kleben?


Zuletzt bearbeitet von knopi am 17.4.2009, 18:45, insgesamt einmal bearbeitet

_________________
-------
MFG
Knopi

"Schmieröl kommt vor dem Fall"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Twinfan
Verfasst am: 17.4.2009, 12:30 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1372 Wohnort: 75056 Sulzfeld Stammtisch Odenwald
beim Autolackierer gibt´s spezielles doppelseitiges Klebeband bzw Klebepads die halten den Tankschriftzug seit 2001 bombenfest an meiner 3 1/2 und lassen sich lt. Lackierer trotzdem wenn notwendig Rückstandsfrei entfernen.

Gruß Gerhard

_________________
Gruß Gerhard

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laubfrosch
Verfasst am: 17.4.2009, 16:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1892 Wohnort: 55116 Mainz
Als ich vor dem Befestigungsproblen gestanden bin, war außer transparentem Silikon nichts Anderes greifbar... hmmmm

Horst

_________________
Ich bin kein Baiker, ich bin ein Smilie!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Werner Wilhelmi
Verfasst am: 18.4.2009, 8:05 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1087
Doppelseitiges Klebeband vom Lackierer kann man nur empfehlen. Ich habe bei der Montage auf Anraten des Lackierers die Klebeband und Emblem mit einem Fön etwas angewärmt. Das sollte man auch machen, wenn die Teile wieder entfernt werden. Halten tut diese Befestigung auch bei mir schon viele Jahre.

Gruß
Werner

_________________
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Laubfrosch
Verfasst am: 18.4.2009, 8:54 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1892 Wohnort: 55116 Mainz
Nochn Nachtrag...
Das doppelseitige Klebeband von dem hier die Rede ist unterscheidet sich vom Teppichklebeband dadurch, daß es dicker ist, in der Mitte befindet sich nämlich eine Schaumstoffschicht.
Der örtliche Glaser / Schreiner benutzt das gleiche Band, nur heißt es da Spiegelklebeband.
Der etwas besser sortierte Baumarkt könnte ein solches Klebeband auch in seinem Sortiment führen...

Horst
(dernochzumüdefürSmiliesist)

_________________
Ich bin kein Baiker, ich bin ein Smilie!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vdeux
Verfasst am: 18.4.2009, 9:22 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.01.2007 Beiträge: 284 Wohnort: bei Schwaebisch Hall
ich habe sikaflex genommen (Bootsbau) - hält wie der teufel.
gruß
jürgen

_________________
Gruß
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jost42
Verfasst am: 18.4.2009, 15:52 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 1643 Wohnort: Dresden
Heißkleber!

Jost/Heidi

_________________
a motorcycle is beyond transportation
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ndi
Verfasst am: 18.9.2012, 8:28 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 13.04.2010 Beiträge: 871
Servus Leute,

das Thema habe ich gerade vor mir gehabt, daher wollte ich meine Erfahrung kundtun.

Vor 1-2 Jahren hatte ich die Stifte auf einen Tipp von Stefan aus Landshut hin mit einem Dachpappnagel versehen und diesen mit Glasfaserspachtel befestigt.
Leider war der Dachpappnagel nur verzinkt, so dass er nach dem Kürzen eine offene Stelle hatte und entsprechend wieder zu rosten begonnen hat. Das ist natürlich suboptimal, da die Emblembefestigung im Tank daher auch das Rosten beginnt.

Jetzt habe ich meine kleine ja nach über 20 Jahren mal wieder neu lackieren lassen und stand erneut vor dem Problem. Die Tipps mit dem doppelseitigen Klebeband hatten bei mir nicht geholfen, das Zierleistenband war einfach zu dünn, ich hatte nichts wirklich "dickes" mit Schaumstoff gefunden (und der Lackierer hatte auch nix anderes vorzuweisen). Und überhaupt: Ich wollte ja wieder einen Stift dranhaben und das im Prinzip wie original haben.

Der Tipp mit dem Dachpappnagel (hat einen breiten Kopf) war prima, nur die Materialwahl war nix. Also habe ich nach einem V2A-Dachpappnagel geforscht und bei dem Dachdecker meines Vertrauens auch gefunden. Der Nagel ist mit 2,8-3,1 mm genau so dick wie die Stifte und klickt hervorragend in die Befestigungslöcher am Tank rein. Da er gerillt ist (daher die 2,8-3,1mm) geht das noch besser als beim Original

Befestigt habe ich den mit dem "Fix All" von Soudal (aus dem Obi). Das ist ein zähes und durchsichtiges Gel, welches hervorragend verspachtelt werden kann und nach 24 h bombenfest sitzt. Es klebt "alle" Materialien auf alle "Oberflächen" und ist wirklich eine wahre Freude. Wenn man den Stift positioniert, kann man den locker noch ne Stunde "bewegen" und optimal platzieren, das Gel geht jede Bewegung wunderbar mit.

Vorteil dieser Lösung gegenüber dem Klebeband ist – so mein Empfinden – man kann die Embleme wie gewohnt einfach abziehen und hat keine Probleme wegen Rückständen etc. am Lack zu befürchten. Weiter ist das Gel sicherlich auch etwas "vibrationsdämpfend", so dass das Brechen/Lösen des Dachpappnagels unwahrscheinlich ist.

Ich bin also mit dieser Lösung absolut zufrieden und kann sie nur weiterempfehlen. Ein paar Bildchen füge ich bei.

Vorbereitung

Dachpappnagel kürzen und anspitzen


Positionierung anzeichnen


leichtes Fixieren mit Uhu aus der Tube



Fertig

Dachpappnagel mit Fix All verspachtelt


ist echt leicht zu verarbeiten


der Superkleber


das Ergebnis


Vielleicht hilft es dem einen oder anderen.

Grüße
Andi

_________________
Andreas
www.andreas-hofmann.com
www.sbezziale.de
Stammtisch München
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.