ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Tipps&Tricks  ~  Feste Vergaser gangbar machen ?

Ekkes
Verfasst am: 15.11.2007, 22:41 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.10.2007 Beiträge: 169 Wohnort: Heitersheim
Hallo Morini-Freaks,
ich versuche mich am Aufbau einer Camel 501. Das gute Stück hat lange in Italien gestanden und die Vergaserschieber sind nun richtig fest.
Seit 3 Wochen werden sie regelmäßig mit Korrosionslöser bearbeitet, bewegen lassen sie sich aber nicht.
Habt Ihr einen Tipp für mich, wie ich die Schieber wieder gangbar machen kann?

Gruß von Ekkehard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gk
Verfasst am: 15.11.2007, 23:07 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 5359 Wohnort: ---
hi ekkehard,
versuchs mal in einem ultraschallbad . vielleicht ein weinig länger drinlassen .
aber das dingen entrostet auch .

falls du keine möglichkeit hast , kannst auch zuschicken .

munter bleiben
günni

_________________
munter bleiben
günni


ohne signatur
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ekkes
Verfasst am: 15.11.2007, 23:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.10.2007 Beiträge: 169 Wohnort: Heitersheim
Hallo Günni,

15 Minuten Ultraschalbad haben sie bereits hinter sich, bisher ohne Erfolg.
Was ist von einem Bad in heißem Wasser zu halten? Habe gehört, dass durch die Temperatur auch gelöst werden kann.

Gruß Ekkehard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gk
Verfasst am: 15.11.2007, 23:50 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 5359 Wohnort: ---
hi ekkehard ,
15 min sind nicht die welt , gerade bei deinem fall . kalt oder warm ?
warm wird die suppe im ultraschallbad ja irgendwann von allein.
versuchs mal bei höheren temperaturen . was verwendest du im ultraschallbad für`n reiniger ?
cola ist noch so`ne sache , essig geht verdünnt auch , aber bitte vorsichtig sein . nur verdünnt ! hatte schon vergasergehäuse , die ich anschließend zwischen den fingern zerbröseln konnte . da wußte ich aber noch nicht von der wirkung dieses teufelszeugs .
noch dazu habe ich die erfahrung gemacht , das rostlöser nicht gleich rostlöser ist .
ich denke , ein bad in reinem heißen wasser wird nicht viel bringen , aber versuch ist`s wert . mit ultraschall wär das wohl die bessere variante .

gruß günni

_________________
munter bleiben
günni


ohne signatur
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ekkes
Verfasst am: 17.11.2007, 0:38 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.10.2007 Beiträge: 169 Wohnort: Heitersheim
Hallo Günni,
das Ultraschallbad konnte ich kurz mitbenutzen, als in unserer Firma ein Service an einer Dampfphasenlötanlagen war, also kein Gerät, auf welches ich einen direkten Zugriff habe. Zur Zeit habe ich gar keine Chance ein Ultraschallbad zu nutzen. Das ist wohl aktuell das Kernproblem.
Vielen Dank auf jeden Fall für Deinen Tipp.

Gruß Ekkehard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gk
Verfasst am: 24.11.2007, 15:36 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 5359 Wohnort: ---

kaffeezeit = rätselzeit


hallo ekkehard was fällt dir an diesen beiden vergasern auf ? hmmmm



kleiner tip , es sind deine Mr. Green

gerettettettettettettett - was wären wir nur ohne ultraschall ?
trotzdem schwanger ?

munter bleiben
günni
( mitte nächster woche sollten sie wieder bei dir sein )

_________________
munter bleiben
günni


ohne signatur
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ekkes
Verfasst am: 25.11.2007, 0:34 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.10.2007 Beiträge: 169 Wohnort: Heitersheim
KLAAASSSSSSEEEEEE !!!!!

Und gaaaaannzz vielen Dank !
javascript:emoticon('Very Happy')
Very Happy

Ekkehard
[color=darkblue]
[/color]
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quattro
Verfasst am: 23.1.2013, 18:58 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 20.06.2010 Beiträge: 1378 Wohnort: Odenwald
Morgen gibt's hier im Süden bei einem Discounter mit A.... ein Ultraschallreinigungsgerät mit 5-Stufentimer und 550 ml Edelstahltank.
Das sollte für zerlegte Vergaserteile reichen.
42.000 HZ.

19,99 Doppelmark.

Mein Kumpel kommt nicht in die Pötte mit seinem Teil,
also werde ich morgen selber zuschlagen.

Kann man ja immer gebrauchen und es ist bestimmt nicht das letzte Mopped, an dem ich da rumtüttel.
Man kann natürlich auch die Brilliantcolliers der Lebensabschittsgefährtin damit bearbeiten nur so als Kaufargument....

Übrigens, in Lindenfels wird es wirklich einen Stuhlkreis geben.

Reinhard

_________________
mappst du noch, oder ist sie schon verreckt Cool
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quattro
Verfasst am: 24.1.2013, 13:28 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 20.06.2010 Beiträge: 1378 Wohnort: Odenwald
Ich habe mir das Gerät geholt, aber es ist für unsere Zwecke nicht optimal,
da die Wannentiefe nur etwas mehr als 40 mm beträgt.
und bei einem PHBH 28-Gehäuse (ca. 68 mm) der Deckel nicht vollständig schließt.
Ich werde das Gerät trotzdem behalten und das Vergasergehäuse nach einer gewissen
Einwirkzeit umdrehen.

Grüße,
Reinhard

_________________
mappst du noch, oder ist sie schon verreckt Cool
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsarino
Verfasst am: 24.1.2013, 15:13 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2570
Hallo Reinhard,

ich habe so ein Gerät seit längerem.
Damals natürlich nur für den Schmuck gekauft den ich auch bezahlen durfte...


Im Vergleich zu meinem Profi Gerät vom Dental-Labor ist´s ein Spielzeug.
Aber solange mir keiner mein Altes Gerät repariert, reichts´s vollkommen aus.

Das mit dem rumdrehen funktioniert einwandfrei.


Gruß, Andreas

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Robert Reuter
Verfasst am: 27.1.2013, 2:28 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 09.01.2007 Beiträge: 561
Hallo Forum,

wir haben heute auch große Ultrachallsession abgehalten. Vor ein paar Jahren haben wir mit Leitungswasser und Essig rumexperimentiert, die Ergebnisse waren solala. Die Vergaser sahen nach dem Bad ziemlich angelaufen aus.

Heute haben wir destilliertes Wasser und ein Zusatzmittel von Conrad genommen, die Ergebnisse sind diesmal sehr gut.

In einem der Vergaser steckte der Schieber auch total fest. Nach 30 Minuten bei 60 Grad war er draußen.

Vergaser- und Druckgussreiniger 0,5 l Emag EM404
Best.-Nr.: 829425 - 62

Gruß, Robert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Struppi2
Verfasst am: 27.1.2013, 13:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.04.2007 Beiträge: 486 Wohnort: Coswig bei Dresden
Bei stark verrosteten Teilen oder abgerissenen Schrauben etc.lege ich das betreffende Bauteil in dünnem Öl ein und lasse es auf der Herdplatte in der Garage ein paar Stunden al dente ziehen.
Gruß Micha
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Werner Wilhelmi
Verfasst am: 27.1.2013, 19:17 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1088
Hallo Micha,
noch besser geht das mit Bio-Diesel, etwa 50°C warm. Das Zeugs löst scheinbar fast alles.

Gruß
Werner

_________________
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.