ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Tipps&Tricks  ~  Zylinderkopfschrauben abgerissen - Reparaturtips???

NoLimits
Verfasst am: 2.5.2013, 19:21 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.01.2012 Beiträge: 232 Wohnort: Korb
So 'ne Kacke.
Wollte 'ne undichte Krümmerdichtung an meiner Cagiva auswechseln und habe dabei die Schraubenköpfe vom Krümmerflansch abgedreht.
Als wäre das nicht genug, ist mir beim Ausbohren der Stumpen im Zylinderkopf noch der Bohrer innerhalb der Bohrung abgebrochen und steckt jetzt noch drin.
Sch... Evil or Very Mad
Hat jemand ein paar gute Reparaturtips für mich? Den Trick mit Unterlagscheibe und dann Mutter aufschweißen kenn ich, aber die Köpfe sind, glaube ich, aus einer Magnesiumlegierung. Und wenn ich in Chemie gut aufgepaßt hab, brennt das Zeug ja ganz gut. Confused


_________________
Gruß
Ralf


lupus pilum mutat, non mentem
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gk
Verfasst am: 2.5.2013, 20:06 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 5361 Wohnort: ---
NoLimits hat Folgendes geschrieben:
Den Trick mit Unterlagscheibe und dann Mutter aufschweißen kenn ich


aber genau den würde ich trotzdem vorsichtig versuchen. alles andere ist mist.
magnesiumlegierung? das ist doch der stinknormale TL1000-motor.

_________________
munter bleiben
günni


ohne signatur
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan Bigalke
Verfasst am: 2.5.2013, 20:23 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.02.2007 Beiträge: 1713 Wohnort: Hamburg
Hallo Ralf,

wahrscheinlich ist da doch eine Al Legierung mit viel Si und wenig Mg und keine Mg Legierung mit wenig anderem Zeugs drin.
Also: Mal schweißtechnisch ausprobieren... Laughing

Damit meine ich natürlich, dass man einen Span abschneidet und den einem Schweißlichtbogen aussetzt. Wenn es dann hell bleibt, obwohl der Lichtbogen weg ist - dann habe ich mich eben getäuscht... Wink

Wenn die Schweißerei ausfällt, dann bleibt nur die harte Tour: Hammerschläge mit stumpfen Treibdornen, Hitze aus leistungsstarken Lötlampen, WD 40, Bohrungen, ggf, mit einem neuen Steinbohrer mit geändertem Spanwinkel am Hartmetalleinsatz. Es gibt für solche Fälle auch linksdrehende Bohrer, die ggf. den Stehbolzenrest rausdrehen.

Aber zuerst mal die abgebrochenen Bohrerspitzen schlagen und raus holen.

Viel Erfolg!

Stefan Bigalke

_________________
*******************************************************************
Ein Leben ohne Moto Morini ist möglich aber sinnlos.
*******************************************************************
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
916 RS
Verfasst am: 2.5.2013, 20:45 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 22.12.2011 Beiträge: 550 Wohnort: Delmenhorst
Wenn gar nicht`s mehr geht, rauserodieren.
Da braucht`s aber jemand der da Equipment hat.

_________________
Motorleistung is durch nichts zu ersetzen, ausser noch mehr Motorleistung
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gk
Verfasst am: 2.5.2013, 20:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 5361 Wohnort: ---
ralf, wenn du die reste raus hast, würde ich vielleicht versuchen, den kopf auf stehbolzen umzurüsten.
hast du schon mal im TL1000-oder SV-rider forum "gegoogelt"?

_________________
munter bleiben
günni


ohne signatur
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NoLimits
Verfasst am: 2.5.2013, 21:03 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.01.2012 Beiträge: 232 Wohnort: Korb
günni hat Folgendes geschrieben:
ralf, wenn du die reste raus hast, würde ich vielleicht versuchen, den kopf auf stehbolzen umzurüsten.

Das mit den Stehbolzen war auch mein erster Entschluß, nachdem der erste Ärger abgeraucht war.
Ich hab mir schon überlegt: Mit 'nem Dremel könnte man vielleicht versuchen, den Bohrer-Rest rauszuschleifen. Ich weiß nur nicht, ob's sowas Hartes für den Dremel überhaupt gibt. Bisher hab ich immer nur Schleifspitzen für NE-Metalle gesehen.

_________________
Gruß
Ralf


lupus pilum mutat, non mentem
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
michiG
Verfasst am: 3.5.2013, 2:18 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 07.01.2007 Beiträge: 202 Wohnort: Hamburg
NoLimits hat Folgendes geschrieben:
Ich weiß nur nicht, ob's sowas Hartes für den Dremel überhaupt gibt. Bisher hab ich immer nur Schleifspitzen für NE-Metalle gesehen.


Hallo Ralf,

Labore für Zahnersatz benutzen so harte Aufsätze.

Gruß
michi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
seb
Verfasst am: 3.5.2013, 9:04 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 16.01.2007 Beiträge: 801 Wohnort: 77972 mahlberg
hallo ralf,

so was ist mir mal an einer bremszange am entlüfterschräubchen passiert. an der querbohrung hat sich der "bohrer eingehängt" und ist abgebrochen. sonmist.

das ding hab ich zwei jahre nicht mehr angeschaut, bis mir ein kugeliger diamantschleifkopf (ca 2,5mm durchmesser) für den dremel in die hände kam. mit dem konnte ich die reste pulverisieren. ging erstaunlich gut. damit kriegst du auch den stehbolzenrest soweit geschwächt, daß du ihn teilen kannst. gut licht und ne ruhige hand brauchst du schon dazu.

gruß
seb.

_________________
den schalldämpfern entweicht schalldampf.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NoLimits
Verfasst am: 3.5.2013, 10:21 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.01.2012 Beiträge: 232 Wohnort: Korb
Genau Seb,

etwas derartiges hatte ich erhofft, hier zu lesen. Und so werd ich's erstmal probieren.
Vorneweg noch ein oder zwei Ouzo, das schärft den Blick und beruhigt die Hand!
seb hat Folgendes geschrieben:
gut licht und ne ruhige hand brauchst du schon dazu.
gruß
seb.

Laughing Cool

_________________
Gruß
Ralf


lupus pilum mutat, non mentem
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NoLimits
Verfasst am: 3.5.2013, 17:15 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.01.2012 Beiträge: 232 Wohnort: Korb
So, Operation gelungen, Patient lebt! Razz
Das mit dem Dremel hat funktioniert, klein und gemein so'n Ding. Twisted Evil
Danke an alle für eure guten Ratschläge.

_________________
Gruß
Ralf


lupus pilum mutat, non mentem
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
seb
Verfasst am: 3.5.2013, 17:20 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 16.01.2007 Beiträge: 801 Wohnort: 77972 mahlberg
gratuliere.
oder wars der ouzo?

duckundwech
seb.

_________________
den schalldämpfern entweicht schalldampf.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.