ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Corsaro 1200  ~  Kauf Steuerketten-Upgrade-Kit

drego
Verfasst am: 26.11.2018, 19:56 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 30.03.2018 Beiträge: 13 Wohnort: Mindelheim
Hallo Ferdi,

Kann vielleicht noch Jemand bestätigen, der schon mal an den Dingern rumgeschraubt hat, aber weder Handbuch noch Ersatzteilliste enthalten einen Hinweis auf Dehnschrauben.
Spätestens beim Ausbau hast Du dann Gewissheit: Bei Dehnschrauben müsste der Dehnschaft einen sichtbar kleineren Durchmesser als der Gewindekern der Schraube haben.

Beste Grüsse
Robert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ribster
Verfasst am: 26.11.2018, 21:33 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 30.03.2018 Beiträge: 35 Wohnort: HL / NOE
drego hat Folgendes geschrieben:
Hallo Ferdi,

Kann vielleicht noch Jemand bestätigen, der schon mal an den Dingern rumgeschraubt hat, aber weder Handbuch noch Ersatzteilliste enthalten einen Hinweis auf Dehnschrauben.
Spätestens beim Ausbau hast Du dann Gewissheit: Bei Dehnschrauben müsste der Dehnschaft einen sichtbar kleineren Durchmesser als der Gewindekern der Schraube haben.

Beste Grüsse
Robert


danke Dir Robert,
aber eigentlich will ich ja nicht ausbauen, sondern nur das Anzugsmoment kontrollieren und bei Bedarf nachziehen.
Immerhin sollen ja einige frühe Morinis daran gelitten haben, dass die Köpfe mit zu wenig Drehmoment angezogen waren bzw. die Schrauben sich gelockert haben und es dadurch zu Kopfundichtigkeiten gekommen ist.
Und wenn wir schon bei den Ventilen sind, hab ich mir gedacht, eben das Anzugsmoment zu kontrollieren. Meine hat ja erst 8000 km drauf, die ist noch fast jungfräulich, zumndest motorisch.
Das macht aber nur bei Nicht-Dehnschrauben Sinn, meinte mein Sohn, was mir auch einleuchtet.
Er meint übrigens, dass bei modernen Motoren es total unüblich ist, wenn keine Dehnschrauben drin sind, weil sich normale Schrauben eben durch das Erwärmen und Abkühlen der Motoren lockern (können).
Dehnschrauben gleichen diese Temperaturschwankungen und dadurch bedingte Materialdehnungen und Schrumpfungen durch ihre Konstruktion der Dehnbarkeit aus.

_________________
lg
Ferdi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ebi
Verfasst am: 27.11.2018, 1:45 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.11.2010 Beiträge: 1106 Wohnort: Backnang
Moin,

Zitat:
falls du kommenden winter wechselst, waere es bestimmt (nicht nur fuer mich) interessant zu wissen ob die zahnraeder des neuen satzes anders sind als die "alte"


Kann ich dir jetzt schon beantworten: Sie sind anders Mr. Green Die Kontur der Zähne ist anders und auch der Durchmesser etwas, da die schmalen BWA Ketten etwas höher sind, das bringt wohl die höhere Zugfestigkeit. Ich habe hier ja alte und neue Zahnräder/Ketten rumliegen, kann bei Gelegenheit nochmal Bilder machen.

Die Zylinderkopfschrauben der Morini sind keine Dehnschrauben, macht schon Sinn die zu kontrollieren / nachzuziehen wenn man sowieso dort am Rumschrauben ist, wäre ja nicht das erste Mal, dass sich eine gelockert hat.

Viel Spaß beim Schrauben, ich werde auch wieder ein Motorwinterprojekt starten Rolling Eyes

Ebi

_________________
ich bin alt - ich darf das
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ribster
Verfasst am: 27.11.2018, 11:15 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 30.03.2018 Beiträge: 35 Wohnort: HL / NOE
danke Ebi spitze

_________________
lg
Ferdi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siggi
Verfasst am: 27.11.2018, 13:30 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 343 Wohnort: Stuttgart
ergänzend zu den Ausführungen von Ebi möchte ich noch grundsätzlich anmerken:
Beim Anzug von Schrauben nach Drehmoment ist es sehr unsicher, die gewünschte Schraubenkraft genau zu treffen (Reibung im Gewinde und an der Auflage, basierend auf Oberflächengüte, undefinierte Schmierverhältnisse). Die Methode mit Anfangsdrehmoment und danach Anzug mit einem bestimmten Winkel ist nur geringfügig besser.
Aus diesem Grund werden im modernen Motorenbau häufig Zylinderkopfschrauben aus einem Werkstoff mit ausgeprägter Streckgrenze eingesetzt. Diese werden dann bis in den plastischen Bereich angezogen, die Schraubenkraft steigt nicht weiter an. Da die Streckgrenze sehr wenig Toleranz aufweist, haben die Schrauben dann eine sehr genau definierte Schraubenkraft und wenig Streuung untereinander. Nachziehen ist hier sinnlos.
Dieses Verfahren hat mit dem Begriff der „Dehnschraube“ nicht unbedingt etwas zu tun, es ist evtl. ein Spezialfall davon. Dehnschrauben werden normalerweise im elastischen Bereich eingesetzt. Sie ermöglichen gegenüber Vollschaftschrauben eine „weichere“ Verschraubung mit weniger Schraubenkraftänderung bei Relaxation beteiligter Bauteile, siehe Verspannungsschaubild (wer Interesse hat, kann das ja mal googeln).

Saluti
Siggi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gk
Verfasst am: 2.12.2018, 18:53 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 4074 Wohnort: sperrgebiet
Ebi hat Folgendes geschrieben:
ich werde auch wieder ein Motorwinterprojekt starten Rolling Eyes



Hoffentlich nicht die Elektrifizierung der Corsaro Mr. Green

_________________
munter bleiben
günni


Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ebi
Verfasst am: 3.12.2018, 16:16 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.11.2010 Beiträge: 1106 Wohnort: Backnang
Sollte man vielleicht mal überlegen hmmmm.

Keine Startschwierigkeiten mehr, keine verstunkene Jacke. Zündschlüssel drehen, Strom geben, die Kiste geht bei Geschwindigkeiten bis 150 kaämha bei Bedarf sofort aufs Hinterrad wg. Wahnsinnsdrehmoment, der Neigungssensor hält mich im gewünschten Wheeliewinkel, ich bin nie mehr im falschen Gang, denn es gibt nur einen Laughing. An Kreuzungen/Ampel immer volle Kanne losbrettern, macht ja keinen Lärm. Beim Bremsen rekuperiert der Motor in frei wählbaren Stufen, AHK ist dabei überflüssig, läuft ja alles über die frei konfigurierbare Reku, die Bremse wird nur noch in Ausnahmesituationen notwendig. Nach 200 km ist der Akku leer, also an der nächsten Säule Schnellladen und derweil einen Cappuccino rauslassen (ausm Bike oder Coffee Shop ? hmmmm )

Jetzt kommt das Beste: Kein Ölwechsel, kein Kompressionsverlust, keine verschlissenen Ventilführungen, keine defekte Kupplung, kein Anlasser, keine Steuerketten wechseln, über AU kann ich nur lachen, Kfz-Steuer.....was ist das ? Schöne Vorstellung.....

Bis der Traum wahr wird, beschäftige ich mich mit dem Riss im Block augenreib



Grüßle in die sowjetische Besatzungszone

Ebi

_________________
ich bin alt - ich darf das
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.