ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Tipps&Tricks  ~  Telegabel

Kersten
Verfasst am: 25.2.2015, 20:57 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.11.2008 Beiträge: 272 Wohnort: Oldenburg
moin moin,

ich habe da so ein .......... beim wechseln der gabelsimmeringe konnte ich die gabel ohne großen probleme demontieren.
konnte das tauchrohr bzw die untere halteschraube achter innensechskant demontieren und alles auseinander ziehen super, neue simmerringe montieren, reinigen und wieder zusammen bauen.
soweit sogut
bei dem zusammenbau konnte ich bei einem der standrohre die achter innensechskant mit dem entsprechenden anzugdrehmoment 25 Nm anziehen. bei dem anderen drehte sich die dämpfereinheit mit, somit habe ich keine 5 Nm anzugdrehmoment erreich scheiße.
mit hilfe eines spanngurtes den gabeldruck, eingetauchtem zustand maximal ereicht und einen anzugdrehmoment von 12 Nm ereicht einwenig zuwenig scheiße die zweite ! Sad wie bekommt ihr das hin und welchen tipp bzw trick habt ihr Idea ????

danke für jeden tipp, ob`s funktioniert hat erfahrt ihr dann später
grüße aus dem nordwesten
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsarino
Verfasst am: 25.2.2015, 21:01 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2570
Moin Kersten,

trocken und sauber zusammenbauen und wenn´s sich innen mitdreht mit dem Schlagschrauber in kleinster Stufe anfangen.
Die Massenträgheit der Innereien reicht meistens aus um mit der Schraube das Innere Gewinde so fest gegen die Gabelinnenseite zu ziehen, daß sich nix mehr mitdreht.

Aber deine 12 NM hören sich fast schon nach defektem Gewinde an...

Wenn du keinen Schlagschrauber hast dann gaanz schnell drehen um die Massenträgheit zu nutzen Wink

Gruß, Andreas

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Kersten
Verfasst am: 25.2.2015, 21:08 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.11.2008 Beiträge: 272 Wohnort: Oldenburg
na klasse, gewinde ist ok lässt sich super leicht mit de fingers reindrehen.
wie stellste den am schlagschreuber 25 Nm ein, abgesehen das ich keinen habe Laughing
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert Reuter
Verfasst am: 25.2.2015, 21:41 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 09.01.2007 Beiträge: 561
Gibt es nicht auch den Trick, in das Gewinde der Gabel-Ölablassschraube (m6) eine angespitzte Schraube reinzudrehen? - Die soll dann das Innere fixieren.

Gruß, rr
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Motoman
Verfasst am: 25.2.2015, 23:03 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.11.2012 Beiträge: 137 Wohnort: Freiburg
Hatte zunächst das gleiche Problem. Durch zusmmendrücken der Gabel ohne Federn konnte ich den Dämpfer "festklemmen" und dann die Schraube problemlos festziehen.

Gruß

Bernd
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
norbert
Verfasst am: 25.2.2015, 23:07 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Das mit dem Schlagschrauber funktionirt eigentlicht. Irgendwann haste es so fest, daß du mit´m Drehmoment angreifen kannst (ich glaub´ich hab´s immer nach Gefühl gemacht Embarassed )
Das mit der Madenschraube durch die Ablassbohrung soll auch gehen, heißt es.

hau drauf!

norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kersten
Verfasst am: 26.2.2015, 18:41 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.11.2008 Beiträge: 272 Wohnort: Oldenburg
Motoman hat Folgendes geschrieben:
Hatte zunächst das gleiche Problem. Durch zusmmendrücken der Gabel ohne Federn konnte ich den Dämpfer "festklemmen" und dann die Schraube problemlos festziehen.

Gruß

Bernd


moin bernd,

wie haste den die dämpfereinheit festgeklemmt, feder raus und dann...? keil rein oder wie Question

danke gruß kersten
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Motoman
Verfasst am: 26.2.2015, 19:35 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.11.2012 Beiträge: 137 Wohnort: Freiburg
Hallo Kersten,

alleine durch das zusammendrücken kannst du die Dämpfereinheit mit dem Gewinde durch die Reibung gegen den Anschlag Tauchrohr so blockieren dass du die Schraube festziehen kannst. Ich hatte den betroffenen Gabelholm aus den Brücken gezogen, auf den Kopf auf den Boden gestellt (Holz drunter) und das Tauchrohr mit einer Hand bis Anschlag zusammengedrückt. Andere Hand schraubt, fertich.🍻

Bernd
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.