ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Corsaro 1200  ~  Ventile einstellen

brmoke
Verfasst am: 4.10.2019, 15:13 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 24.12.2012 Beiträge: 187 Wohnort: 75233 Tiefenbronn
Das Gabelöl bekommst Du auch so raus. Am Besten über Nacht umgedreht in eine Ölablasswanne stellen. Wichtig ist jedoch, durch Bewegen der Kolbenstange alle Ölreste "herauszupumpen".
Genauso nach dem Wiedereinfüllen so lange pumpen, bis keine Luft mehr in der Dämpferkartusche ist. Merkst Du schon, dass es gleichmäßig schwergängig wird.


Schöne Grüße, Benedikt

_________________
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die schönste eine Kurve !
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drego
Verfasst am: 11.10.2019, 22:24 Antworten mit Zitat
Bialbero Bialbero
Anmeldedatum: 30.03.2018 Beiträge: 29 Wohnort: Mindelheim
Hallo Benedikt,

Kurze Rückmeldung zur Frage, ob Gabelinnereien beim Ölwechsel raus sollen oder nicht.

Ohne Demontage:
Erst habe ich die silbernen Einstellkappen nur aufgeschraubt, die Holme auf den Kopf gestellt und ab und zu mal gepumpt.
Vorteil: Ausser Kappen losschrauben keine weitere Demontage nötig.
Nachteil: Dauerte beim zähflüssigeren Öl länger als 24 Stunden bis Nichts mehr raustropfte; Pumpen geht nur gegen Federwiderstand; Ölstandskontrolle beim Wiederauffüllen wie im WHB beschreiben nicht möglich, da Federn und Hülse noch drin sind

Mit Demontage:
Da aus einem der Holme nur 550ml rausgekommen waren, wollte ich auf Nummer sicher gehen, dass ich beim Wiederauffüllen die richtige Menge Öl einfülle. Um den Ölstand (130mm Luft über Ölpegel) wie im WHB messen zu können, mussten deswegen die Einstellkappen runter und Hülse und Feder raus.
Nachteil: Zusätzlicher Aufwand
Vorteil: Ölentleeren durch Pumpen geht schneller; Ölstand/Luftpolster messbar; Pumpen beim Wiedereinfüllen geht leichter
Das einzig Knifflige an der Aktion ist es den 19er Vierkant an der Dämpferstange gegenzuhalten, wenn man die Kappe abschraubt. Das WHB empfiehlt mit einem 12er Gabelschlüssel die Hülse gegen die Feder nach unten zu drücken, mit einem 19er Schlüssel den Sechskant zu sichern und gleichzeitig die grosse Federneinstellmutter auf der Einstellkappe zu öffnen. Für alle die, die keine drei Hände haben, empfiehlt es sich stattdessen ein 12er Loch in eine Scheibe zu bohren und eine Nut einzusägen (siehe Bild; Idee ist von einer Ducati-website). Dann kann man die Kappe bequem abschrauben.

Beste Grüsse
Robert


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.