ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Sonstiges  ~  Kettenblatt Touring Bohrungen

Robert Reuter
Verfasst am: 20.5.2016, 22:30 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 09.01.2007 Beiträge: 561
Hallo Forum,

meine rote Morini hat nun eine neue Kette, und nu gibts mit der silbernen Probleme. Beim Lastwechsel hat es heute "Klank" gemacht, und der Schuldige war schnell gefunden. Das hintere Kettenblatt hat 8mm-Bohrrungen für die Befestigungsschrauben. Es ist aber eine Touring-Nabe bzw Kettenradträger (160mm), die richtigen Schrauben haben bei mir M7. Sie passen genau in die Bohrungen des Kettenradträgers, und auch die Muttern mit Schlüsselweite 11mm sitzen formschlüssig in ihren Domen. Es sind 6 Schrauben - Touring halt.

Die Schrauben sind also zu klein für die 8mm-Bohrungen am Kettenblatt, es rutscht darum beim Lastwechsel immer ein bisschen mit. Ich frage mal unsere Dealer, ob es ein 38er Kettenblatt auch mit 7mm-Bohrungen gibt, das wäre perfekt. Ansonsten könnte ich wohl noch Hülsen in die Bohrungen legen, aber die müssten dann ja das Maß 8mm außen x 7mm innen haben. Wandstärke wäre dann nur 0,5 mm?

Grüße, rr
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ralph
Verfasst am: 20.5.2016, 23:35 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.02.2007 Beiträge: 140 Wohnort: Albig bei Alzey
Als Tip:

Als die 3 ½ rauskam, hatten die die Serienbereifung mit 3.25-18 vorn und 4.10-18 hinten. Später haben dann fast alle auf 100/90 (oder 90/90) vorn und 110/90 hinten umgerüstet. Der 110er hat aber auch mehr Abrollumfang als der 4.10er. Ich hab das damals ausgerechnet, und seitdem fahre ich hinten Kettenräder mit 39 Z anstatt mit 38 Zähnen. So hat man bei der 3 ½ wieder 100 km/h bei 5000 UPM im sexten Gang.

LG Ralph

PS.: Ja, die Speichen-Touring mit der 160er Trommel hat M7er – Schrauben am Kettenblatt. Und: Überall, wo du Suzuki kaufen kannst, kannste auch M7 kaufen.

_________________
All das Lächeln und die Schläge, die du in der Welt verteilst,
hol´n dich irgendwann ein, wenn du dich noch so beeilst.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ipeco85
Verfasst am: 21.5.2016, 8:49 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Falls alle Stricke reissen:
Idee:
Kettenblatt auf 9mm aufbohren und unten angeführte Hülsen verwenden:
musst dich aber beeilen, Auktion ist heute aus.

http://www.ebay.de/itm/Stahlrohre-10-Stuck-L-29-8mm-AD-9mm-ID-6-8mm-Neu-/172203013175?hash=item2818197437:g:OJsAAOxy6-tR8Mfr

Besser wäre natürlich, eine originales zu bekommen.
P.S.: Ich hatte ein ähnliches Problem mit einer 500er Hinterradnabe, nur hatte das Kettenblatt 2 verschieden goße Bohrungen zur Verfügung, sodass ich es nur umschrauben musste Smile

Viel Erfolg
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert Reuter
Verfasst am: 9.6.2016, 0:08 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 09.01.2007 Beiträge: 561
Ich muss noch erzählen, wie es ausging. Laut unserem Chef-Dealer gibt es das Touring-Kettenblatt nur mit 8mm-Bohrungen, gutes Festziehen soll aber genügen (was es bei mir ja nicht hat).

Grufti hat das Kettenrad auch schon mal mit Messing ausgebüchst, und so habe ich das auch gemacht. Bei Conrad Elektronik habe ich in der Modellbauabteilung glücklicherweise ein Messingrohr 8x7,1 mm gefunden! Da passte die M7-Schraube schön satt saugend rein. Hab mir die kurzen Buchsen dann Stück für Stück von dem Rohr abgeschnitten - Kettenrad ist jetzt fest.

Grüße, rr
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.