ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Motor  ~  Wann Kurbelwellenbohrung reinigen ?

olofjosefsson
Verfasst am: 12.11.2016, 20:30 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.10.2010 Beiträge: 99 Wohnort: BW
Hallo,
Gibt es Erfahrungswerte wann man die Kurbelwellenbohrung reinigen muss ?
Bei mir steht das erste kolben uebermass an und die Entscheidung ob der Motor raus muss oder nur die Kolben getauscht werden müssen.
Grüß
Olof
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsacorsaro
Verfasst am: 12.11.2016, 21:24 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
Kommt darauf an wie oft das Öl gewechselt wurde, welches Öl drin war, wie viele Kilometer der Motor insgesamt runter hat und ob es schon mal jemand gemacht hat.
Wir haben einige gebrauchte italienische Motoren quasi ungeöffnet nur mit neuen Kolben ausgestattet und sind lange damit gefahren. Aber bei jedem Motor den wir geöffnet haben, war die Kurbelwelle mit Dreck zugekleistert. Sieht aus wie ein metallischer Gussrest, hart und schwer loszubrechen. Also Ermessenssache mit Risikofaktor. Wie sehen die Lagerschalen aus? Sollten die dann gleich mit gewechselt werden? So entstehen Dominospiele mit irren Folgekosten.
Viel Glück
Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
olofjosefsson
Verfasst am: 12.11.2016, 21:49 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.10.2010 Beiträge: 99 Wohnort: BW
Kann man nicht vielleicht vom uebermass mit entsprechendem Abriebsvolumen auf den "Fuellungsgrad" der KW schliessen ?

Grüß
Olof
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsacorsaro
Verfasst am: 12.11.2016, 22:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
Ja,
(Drehzahl x Kilometer x Besitzerschlampen)
: Ölwechsel
= BigBang-Wahrscheinlichkeit

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dirtmonster
Verfasst am: 13.11.2016, 18:20 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Hi Olof,
für die ganz faulen wie mich, war es am einfachsten,
die KW im eingebauten Zustand "teil zu reinigen" in dem man die Madenschrauben raus dreht und mit Druckluft von außen nach innen reinigt
oder
man verbaut als sicherste Lösung für die Motorenlangzeithaltbarkeit einen Ölfilter in den Primärkreislauf !
macht von den Kosten nur Sinn wenn man sein MM Moped bis zum Lebensende behält und mit allen anderen "Unarten" zu recht kommt !
siehe Erdferkel 1+2, Strada
Gruß F


Beispiel:



olofjosefsson hat Folgendes geschrieben:
Hallo,
Gibt es Erfahrungswerte wann man die Kurbelwellenbohrung reinigen muss ?
Bei mir steht das erste kolben uebermass an und die Entscheidung ob der Motor raus muss oder nur die Kolben getauscht werden müssen.
Grüß
Olof

_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
norbert
Verfasst am: 13.11.2016, 19:06 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Das Problem ist jedoch, dass man nur mit Druckluft den gut abhangenen und daher wirlich harten Dreck nicht rauskriegt Sad

norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsacorsaro
Verfasst am: 13.11.2016, 20:36 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
Richtig! Der feste Rest bleibt drin. Ausserdem drückt man die Krümel dann wieder in die Kanäle wo sie bei Gegendruck von der Pumpe eventuell verklemmen und die Wege gleich wieder blockieren.
Entweder Risiko, weil man den Motor gut kennt. Wenn man mit dem Resultat, egal wie, leben kann.
Oder alles auf und komplett neu machen.
Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sir1
Verfasst am: 13.11.2016, 21:57 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
So was wie das hier, bekommt man weder mit Druckluft noch Öladditive weg. Da gibt es nur zerlegen und manuel reinigen (der Motor hat weniger als 40.000 runter): klick

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
corsacorsaro
Verfasst am: 13.11.2016, 23:04 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
spitze

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.