ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Motor  ~  X motoren

mantaray
Verfasst am: 6.10.2015, 11:22 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 01.03.2009 Beiträge: 688 Wohnort: Belgien
Habe 2 X motoren, in welche morinis sind die verbaut und welche ncokewellen haben die ?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sir1
Verfasst am: 6.10.2015, 11:49 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
Die gehören in den Kanguros rein. Wenn du Glück hast, ist da M-Nocken drin (normalerweise die spätere Motoren), sonnst "schlappe" T-Nocken.

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mantaray
Verfasst am: 6.10.2015, 12:15 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 01.03.2009 Beiträge: 688 Wohnort: Belgien
Danke mein freund
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
norbert
Verfasst am: 6.10.2015, 12:38 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Hallo Raymond,

wenn die mit Nikasilzylindern und M-Nocke ausgestattet sind (das kannst du bei abgenommenem Zylinder mit einem kleinen Spiegel herausfinden) sind das eigentlich die besten 350er Motoren, meines Wissens identisch mit den "CS" 350er Choppermotoren.

Herzlichen Glückwunsch!

norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grufti
Verfasst am: 6.10.2015, 19:45 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 966 Wohnort: Remscheid
Ja, ist richtig.
Wenn du nicht noch eine E-Nocke findest. Liegt sehr nahe an der T-Nocke.

_________________
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ipeco85
Verfasst am: 7.10.2015, 11:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Im X-Motor meiner "roten" ist eine E Nocke drin. Mit den 25er PHBL Rundschiebern läuft der Motor wunderbar elastisch mit gutem Durchzug von unten. 6. Gang von 40kmh aufwärts ohne ruckeln und absolut gemütlich Langstrecken-Landstrassen-tauglich, wie ein Automatikmopped!

Wenn man ihn nicht überdreht (beim kräftigen Beschleunigen beim Schalten von 3ter auf 4te der Gang rausgesprungen) und dann halt 2 Auslassventile und ein Stössel verbogen sind und eine Stösseltasse gebrochen ist Sad(. Da läuft er halt dann nimmer ..

Wobei ich schon auch überlege, ob ich bei der Gelegenheit auf 400ccm aufrüste, ich hab' noch 2 Gusszylinder liegen ..

Viele Grüsse aus Wien
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Wilhelmi
Verfasst am: 7.10.2015, 16:44 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1088
Den Unterschied, ob eine E- oder eine M-Nockenwelle in dem Motor ist, kann man nach meinen Erfahrungen an der Tatsache, ob der Motor einen Leerlaufschalter hat oder nicht, erkennen.

Ohne Leerlaufschalter = X1 = E-Nocke

Mit Leerlaufschalter = X2(3) = M-Nocke.

Alle schwarzen Motoren hatten eh die M-Nocke.

Gruß
Werner

_________________
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
mantaray
Verfasst am: 8.10.2015, 6:26 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 01.03.2009 Beiträge: 688 Wohnort: Belgien
Vielen dank leute
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ipeco85
Verfasst am: 30.11.2016, 21:36 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Hallo liebe Leute,
eine kurze Frage:
Hat einer von euch schon eine E-Nockenwelle vermessen?
Hätte gerne die Unterschiede zur M-Nocke gewusst.

Vielen Dank und eine schöne Adventszeit
Peter aus Wien

Übrigens:
Gut, dass ich den Motor meiner Blauen zerlegt habe:
Pleuellager i.A., Kipphebel verschlissen, Ventilschäfte zerklopft (keine orginalen Ventile!), Ölbohrungen halb zu, Stegriss im Zylinderkopf, aber sonst ist (fast) alles in Ordnung, wenn man von den paar Kugellagern absieht, die schon rau laufen, und den wackeligen Getrieberädern ..

Na, der Jungbrunnen wird ihr gut tun ...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Wilhelmi
Verfasst am: 1.12.2016, 18:47 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1088
Guten Abend Peter,

ich habe bis dato keinen Unterschied zu einer T-Nockenwelle feststellen können.
Wir haben mal die Konturen von verschiedenen Nockenwellen abgefahren und zwischen den beiden Typen keinen Unterschied gesehen.
Bei einer Überprüfung der Steuerzeiten findet man auch die Werte der T-Nockenwelle wieder.

Auf der anderen Seite habe ich 3 1/2 Nockenwellen ohne Kennzeichnung und aus T- Motoren die schon vom Anschauen her unterschiedlich sind. Es ist also alles doch etwas dubios.

Gruß
Werner

_________________
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ipeco85
Verfasst am: 1.12.2016, 21:53 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Danke, Werner für die Antwort, die mich allerdings auch noch ein wenig verwirrt:-(
T-Nocke = Touring Nocke Typ "0" wie von JSf in LaStrega 33?

Typ EÖv.OT ESn.UT AÖv.UT ASn.OT GK Hub E/A Kennung
350 cc Touring 12° 42° 42° 12° 20 5,1 0
- die Formatierung geht nicht besser, aber du kennst dich sicher aus

oder ist das was ganz Anderes

Viele Grüße
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grufti
Verfasst am: 2.12.2016, 9:25 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 966 Wohnort: Remscheid
Hallo Peter,
ich kann Werner zustimmen, wenn er keinen wesentlichen Unterschied zwischen E und T Nocke festgestellt hat.
Ich hab mal eine E-Nocke vermessen, dabei aber höchstens drei Grad Abweichung zu den Steuerzeiten der T-Nocke festgestellt. Das kannst du auch mit einem ausgeschlackerten Zahnriemen messen, der schafft sieben Grad. Deshalb hab ich mir offenbar keine Daten aufgeschrieben.
Die 12-42-42-12 bei 1mm Prüfspiel für die T-Nocke sind ein solider symetrischer Wert für einen Motor. Läuft immer! Wenn nicht ein temperamentvoller Wiener..... Smile

_________________
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ipeco85
Verfasst am: 2.12.2016, 9:49 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Danke, Hartmut!
Euch Beiden eine schöne Vorweihnachtszeit!
Viele liebe Grüße aus dem stürmischen Wien
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.