ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Motor  ~  Scheifmass 500er Kurbelwell und Rennbericht aus La Baneza

norbert
Verfasst am: 26.8.2017, 13:29 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Kann mir jemand die Maße sagen, auf die die Hubzapfen einer 500er Kurbelwelle geschliffen werden müssen, um die Lagerschalen für das 1. und 2. Untermaß einzusetzen?

mille grazie
norbert


Zuletzt bearbeitet von norbert am 26.8.2017, 23:23, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 26.8.2017, 21:00 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
Normalerweise 0,2 und 0,4 mm Untermass, aber ich würde mich nicht drauf verlassen. Ich würde immer den Hubzapfen nach Maß der eingebauten Pleuellager schleifen.

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
norbert
Verfasst am: 26.8.2017, 23:22 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Danke Sören, so hatte ich das auch in Erinnerung. Ich frag mich gerade nur ob Durchmesser oder Radius. Nehme mal stark den Durchmesser an (da habt ihr wenigstens mal was zu lachen Wink ).

Pascual , unser diesjähriger Besuch aus Spanien fragte mich das heute morgen. Habe ihm geraten, sich beide Untergrößen zu besorgen (gibt es die erste Untergröße wieder irgendwo außer bei NLM?) und dann mit dem "Wachsfaden" zu gucken, ob er mit der ersten hinkommt. Die übrigen Schalen liegen zu haben, kann ja nie schaden. Zumal es sich um Motoren für die Rennstrecke handelt.

Leider hatte Pascual eine Begegnung mit einem Wildschwein, und dabei viel Glück mit 2 angebrochenen Wirbeln gehabt. Deshalb konnte er mit seiner Morini leider nicht an dem diesjährigen legendären "GP de la Bañeza" teilnehmen. Das ist das letzte wirklich authentische Rennen der alten circuitos urbanos (Rennen in der Stadt auf öffentlichen Straßen), die gleiche Strecke wie vor 50 und mehr Jahren: Straße, Strohballen und dahinter das Publikum, der Wahrnsinn! Keine Gleichmäßigkeitsläufe, sondern Rennen!

Dieses Jahr gab´s zum erstenmal ne neue Klasse: "Clasicas Super Series" 4Takt bis 650ccm, da passen die Morinis rein, und es hatten sich 4 für das Rennen mit 30 Startern qualifiziert. Pedro war auch dabei und konnte sich den Startplatz 9 ergattern, obwohl er noch nie in Bañeza gefahren ist (das ist wirklich was anderes, als auf einer normalen Rennstrecke!!!). Leider nützte ihm das nix, weil er im zweiten Training gestürzt ist und sich zwei Rippen gebrochen hat. Mir erzählte er vorgestern, dass seine Frau die da war, richtig sauer wurde, als er zu irgendjemanden meinte, dass er letztlich zufrieden sei, dort einmal starten gekonnt zu haben und weil die "Giara" wieder läuft wie der Teufel. Ein anderer Freund von mir qualifizierte sich mit seiner Pantah auf 13, ist zum Rennen aber nicht angetreten, weil ihm das zu wahnsinnig war, er ist normale Rennstrecken gewohnt.
Pascual hingegen ist früher in jungen Jahren viele solche Straßen- und Stadtkurse und Bergrennen gefahren. Und jetzt fängt er die Rennerei wieder an, diesmal mit Morini statt wie früher vorwiegend mit Bultaco. Das wird spannend nächstes Jahr ... Very Happy
Javier Lopez Cuervo (el cuervo, ich hatte euch von ihm schon mal erzählt, u.a. 500 Classic campeón von Portugal mit seiner 500er, ein wirklich schneller Mann) hat die schnellste Rennrunde hingelegt! In den letzten beiden Runden ist er an die führende Guzzi herangeflogen, dessen sehr guter Fahrer, ein junger Mann, nicht so ein alter Sack wie wir, sich seines Sieges schon sicher war und herausgenommen hatte. Vor der letzten Kurve gab´s wohl eine Berührung, Javi ging zu Boden und wurde letztlich vierter.

Na, viele Stürze in dieser kleinen Geschichte, aber alle drei hatten letztlich Glück dabei und bei der Rennerei muß man mit sowas eben auch mal rechnen.


Es gibt ein stundenlanges Video der Veranstaltung, das unter aller Sau ist. Nicht nur wegen den Ochsen, die da moderieren und Reklame machen, sondern vor allem wegen den Kommentatoren der Rennen, die vollkommen ahnungslose Idioten sind und absolut nicht durchblicken. Da geht es um epische Rivalitäten zwischen Montesa und Bultaco und die Vollpfosten sagen über Stunden nicht, wer auf welchem Rad sitzt, Markennamen fallen gar nicht, die kennen die Vollpfosten wahrscheinlich gar nicht. Aber damit ihr ne kleine Vorstellung bekommt:
"Unser" Rennen beginnt bei 2:37:37 . Die letzten beiden Runden ab 2:51:30
Die Kommentatoren schnallen erst in der letzten oder vorletzten Runde, wer auf Platz zwei liegt (nämlich unser Mann mit der Nummer 40).
https://www.youtube.com/watch?v=zdkIBO9tMMw

ciao
norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.