ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Corsaro 1200  ~  Winterprojekt Motor zerlegen

monster_1000
Verfasst am: 14.1.2018, 3:10 Antworten mit Zitat
Bialbero Bialbero
Anmeldedatum: 11.02.2014 Beiträge: 26
Sehr informativer Beitrag, weiter so Exclamation

Hätte eine kurze frage zu den nockenwellenbrücke, da ich auch gerade am motor dran bin. Habe vor einiger zeit gelesen (oder gesagt bekommen) das sich die beiden unterscheiden und bin mir jetzt unsicher, da ich optisch (oder an der teilenummer) keinen unterschied erkenne. Weiss jemand da mehr ?

Gruss
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siggi
Verfasst am: 14.1.2018, 10:58 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 444 Wohnort: Stuttgart
meines Wissens sind beide gleich. Aber wegen der Lagerbohrungen sollte man sie immer auf denselben Kopf montieren
Gruß
Siggi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gk
Verfasst am: 14.1.2018, 14:05 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 5416 Wohnort: ---
monster_1000 hat Folgendes geschrieben:

Hätte eine kurze frage zu den nockenwellenbrücke, da ich auch gerade am motor dran bin. Habe vor einiger zeit gelesen (oder gesagt bekommen) das sich die beiden unterscheiden und bin mir jetzt unsicher, da ich optisch (oder an der teilenummer) keinen unterschied erkenne.


inwiefern bist du dir gerade unsicher?

beide köpfe (vorn und hinten) sind identisch. kopf und brücke bilden produktionstechnisch allerdings eine einheit. hatte siggi schon geschrieben. aus diesem grund kannst du die brücke auch nicht einzeln ordern.
falls du angst hast, sie vertauscht zu haben, keine panik, sie sind gekennzeichnet. habe allerdings schon länger keine köpfe mehr überholt und kann jetzt nicht sicher sagen, wo die kennzeichnung steht. am kopf steht sie aussen in höhe drehzahlsensor-aufnahme, meine ich .... aber hierzu könnte ebi vielleicht was schreiben.

_________________
munter bleiben
günni


ohne signatur
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monster_1000
Verfasst am: 14.1.2018, 15:49 Antworten mit Zitat
Bialbero Bialbero
Anmeldedatum: 11.02.2014 Beiträge: 26
Danke für eure schnellen Antworten! Habe im kros wieder beide woanders hingelegt und jetzt weiss ich nicht mehr welche brücke auf welchem kopf war Mad Wäre top wenn einer nochmal bescheid geben könnte, woran man das erkennt !

Schönen Sonntag euch noch
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ebi
Verfasst am: 14.1.2018, 19:35 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.11.2010 Beiträge: 1575 Wohnort: Backnang
Zitat:
Mir ist genau das gleiche Missgeschick passiert.
Hab dann beim Ventile einstellen gemerkt, dass sich bei einem Kopf die Nockenwellen sehr schwer mit der Hand drehen ließen,
im Gegensatz zum anderen, da war überhaupt kein Widerstand.
Brücken getauscht und dann war der Widerstand beim drehen auf beiden Köpfen genau gleich..
Vielleicht hilft Dir das ja.


Zitat:
falls du angst hast, sie vertauscht zu haben, keine panik, sie sind gekennzeichnet. habe allerdings schon länger keine köpfe mehr überholt und kann jetzt nicht sicher sagen, wo die kennzeichnung steht. am kopf steht sie aussen in höhe drehzahlsensor-aufnahme, meine ich ...


Das ist richtig, wieder was gelernt spitze. Seitlich neben der Sensoraufnahme ist eine Nummer die sich auf der NW-Brücke wiederfindet. Das ist bei meinen 3er und dem einen 2er Kopf so, der 0er Kopf hat diese Nummern nicht und ich finde beim 0er auch nirgends eine Zuordnungsmöglichkeit. Falls Letzteres bei dir auch der Fall ist, würde ich das so ausprobieren, wie von Sven oben beschrieben.

Gruß,
Ebi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monster_1000
Verfasst am: 14.1.2018, 20:07 Antworten mit Zitat
Bialbero Bialbero
Anmeldedatum: 11.02.2014 Beiträge: 26
Super!!! Hab ich auch gefunden. Bin echt ein Blindfisch -.-

Jetzt kann es weiter gehen, besten dank nochmal
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gk
Verfasst am: 14.1.2018, 20:09 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 5416 Wohnort: ---
Ebi hat Folgendes geschrieben:
der 0er Kopf hat diese Nummern nicht und ich finde beim 0er auch nirgends eine Zuordnungsmöglichkeit.


ich weiß, du putzt nicht gern Laughing aber auch die "0"er köpfe sind egtl. gekennzeichnet, allerdings etwas dilettantisch von hand mit einem elektroschreiber. so war das zumindest bei den "0"er köpfen, die ich auf der werkbank liegen hatte. wenn ich nicht irre, war`s nur eine dreistellige zahl.

ich hatte übrigens auch schon köpfe bei denen sich trotz richtiger paarung manch nockenwelle nur sehr schwer drehen ließ. Shocked

so, nun aber zurück zum winterprojekt!

_________________
munter bleiben
günni


ohne signatur
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
breitflansch
Verfasst am: 14.1.2018, 20:14 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 21.10.2017 Beiträge: 34 Wohnort: Hamburg
gut zu wissen, dann schau ich lieber noch mal nach..
kann ja auch sein, dass der Verschleiß unterschiedlich ausfällt.

Gruß Sven
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsarino
Verfasst am: 15.1.2018, 20:38 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2580
gk hat Folgendes geschrieben:


... aber auch die "0"er köpfe sind egtl. gekennzeichnet, allerdings etwas dilettantisch von hand mit einem elektroschreiber. ...


Nuller Köppe, auch ungeputzt!
Zweimal 137 bei dem einen und zweimal 333 bei dem anderen.


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ebi
Verfasst am: 17.1.2018, 13:09 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.11.2010 Beiträge: 1575 Wohnort: Backnang
Moin,
also gut, auch die 0er sind gekennzeichnet - Suchbild Wink


Weiter gehts mit dem Reinigen der Ventile. Ein Stück Benzinschlauch über den Schaft und rein damit in die Bohrmaschine.


Selbst mir als Putzlappenallergiker hat es großen Spaß gemacht in wenigen Minuten mit etwas Schleifpapier ein vorzeigbares Ergebnis zu erzielen. Die Ventildichtfläche und der Teil des Schaftes, der in der Führung läuft, ist natürlich tabu.




Hochglanzfanatikern bietet sich hier eine große Spielweise, mir fehlt dazu die Motivation.

Fürs Einschleifen hatte mir Günni das Einschleifset von Holts empfohlen (12 €), funktioniert prächtig, gibts im Netz auch Videos dazu, reicht bei meinem Verbrauch für ca. 500 Ventile Surprised. So ganz sicher war ich mir nicht, wie lange ich damit einschleifen soll, mein Rücken gab mir dann Bescheid, dass je Paste (grob und fein) zwei Durchgänge a 1-2 Minuten ausreichen müssen. Danach sehen die Sitze matt aus (links), rechts der unbearbeitete Sitz.



Die Auslassventile zeigen auch nach dem Einschleifen noch Einschläge, ich habe beschlossen das so zu lassen, sonst hätte ich da jede Menge Material abnehmen müssen. Gibts Meinungen dazu ?


Der anschließende Dichtigkeitstest, Ventile alle lose eingesteckt ohne Federn und Benzin in den Brennraum, zeigte auch nach einigen Minuten kein Leck - für mich heißt das, alles gut.

Auf die neuen Schaftdichtungen etwas Öl aufgetragen und vorsichtig mit der 10er Langnuss eingeklopft, man hört wenn sie auf Anschlag gehen. Die Ventile habe ich vorher durchgesteckt, dann läßt sich die Schlagrichtung besser ermitteln.

Anschliessend den ganzen Kram wieder mit meinem Superschraubzwingenfederdrücker zusammengebaut, nicht ohne vorher den Zyl-Kopf mit dem Haarlineal (20 €) auf Verzug zu überprüfen. Man kann natürlich noch so einiges mehr messen wie Schaftdurchmesser, Federlängen und Ventilsitzbreite - ich habe das nur stichprobenartig gemacht. Ich denke, das Kippspiel ist die entscheidende Größe und da die Führungen evtl. oval sind, sollte man das in zwei Richtungen prüfen.

Zum Abschluss die NW mit Brücke montiert und das Ventilspiel kontrolliert/eingestellt, ist jetzt einfacher als wenn später die Steuerketten im Weg sind. An zwei EV war das Spiel 5/100 zu groß, der Rest paßte, die NW ließen sich alle leicht bewegen.

Jetzt warte ich noch auf die neuen O-Ringe, dann werden die Zyl-Büchsen eingebaut und Köpfe wieder montiert.

Gruß,
Ebi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gk
Verfasst am: 17.1.2018, 14:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 5416 Wohnort: ---
Ebi hat Folgendes geschrieben:


Die Auslassventile zeigen auch nach dem Einschleifen noch Einschläge, ich habe beschlossen das so zu lassen, sonst hätte ich da jede Menge Material abnehmen müssen. Gibts Meinungen dazu ?




ebi, nun streng dich mal ein bißchen an Laughing
so viel material wäre das nicht gewesen aber wenn`s dicht ist, ist doch gut. besser als ausgangszustand ist`s allemal.

beim instandsetzer wäre das so allerdings nicht rausgegangen

_________________
munter bleiben
günni


ohne signatur
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ebi
Verfasst am: 17.1.2018, 17:39 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.11.2010 Beiträge: 1575 Wohnort: Backnang
Zitat:
beim instandsetzer wäre das so allerdings nicht rausgegangen


Dachte ich mir fast, allerdings wollte ich den Ventilsitz nicht weiter verbreitern, is ja auch ein Thema, oder ? hmmmm.
Das Ventil ist schnell wieder ausgebaut, soll ich nochmal ? Laughing

Gruß,
Ebi

Edit: Ich lasse es so, mit weiterem Schleifen wäre es sicher noch etwas besser oder schöner geworden, die Unebenheiten an der Ventildichtfläche der AV sind meiner Meinung nach aber leichtes Pitting, welches durch normales Einschleifen nicht wegzubekommen ist bzw. nicht ohne den Ventilsitz deutlich zu verbreitern. Habe den Ausschnitt mal vergrößert.

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
get.freaky
Verfasst am: 20.1.2018, 0:06 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 29.05.2015 Beiträge: 343 Wohnort: NDS
Moin,

super Ebi,

nächsten Winter ist mein Motor dran, dann wird mir das sehr hilfreich sein.

Weiter so + danke

Gruß
Oliver

_________________
Corsaro 1200 Compatto
9 1/2 im Umbau
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 3 von 3
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.