ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Rückmeldungen zur aktuellen Strega  ~  Strega 101

corsacorsaro
Verfasst am: 27.9.2012, 21:53 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
Hallo Leute von La Strega.
Schöne Treffenberichte und überhaupt....
Versuche zeitweise in Würde zu altern. Die Motorräder machen mir dabei sehr viel Spaß. Allerdings hilft es gewaltig auch damit zu fahren. Embarassed Obwohl,... zum Basteln und im Museum finde ich sie zeitweise auch recht unterhaltsam. Vor allem wenn die rachitischen Knochen mal wieder Probleme machen. Dabei hilft zur Anhebung der Laune aber auch eine Dosis Chemical Brothers oder etwas Prodigy, volle Lotte wenn möglich. Razz Twisted Evil
Natürlich bewegen wir uns auf einem absteigenden/aussterbenden Ast. Wenn ich diese Gedanken vor zehn Jahren geäußert habe, wollte sie niemand hören. Kein Händler, kein Importeur, kein Kunde und schon garnicht die eigenen Kumpels. Heute ist das anerkannte Realität. Confused Und, komisch, seitdem boomt bei BMW das GS-Rentnerprogramm. Obwohl,...sie können auch anders, die bayrischen Berliner!!! Und da sitzen auch jüngere Leute drauf. Rolling Eyes
Und die Japsen haben unter anderem damit ein echtes Problem. Jung kauft billig. Alt weiß Qualität zu schätzen und kann diese vor allem auch bezahlen. Und jetzt entdecken die Japanfreaks, etwas erwachsener geworden diese hypermodernen Vierzylinder aus Germania. In Italien übrigens fahren fast nur junge Leute. Aber da ist das Wetter auch besser. Häufig zu sehen die 600er Honda Hornet. Hierzulande wählt man die biedere CBF, viel Spaß dabei. In diesem Zusammenhang muß ich mit Schande gestehen, dass ich dem deutschen Michel selber gepredigt habe sichere Bekeidung zu tragen. Da kann einem auch die Laune am Fahren vergehen, wenn man so in der Rush Hour aufkocht. Oder jeden Tag pro Fahrt eine Viertelstunde Modenschau am Kleiderhaken. Oder pfützenbildend die Garderobe an der Arbeitsstelle verunzieren. Deutschland ist kein Motorradland. Fertig. Und mit Flowerpower und Rockerromantik von Freiheit und Abenteuer in den Sonnenuntergang zu reiten ist ziemlich langweilig für die Jungschen. Kann ich verstehen. Wäre auch nie auf ein Treffen der Westpreußen gefahren. Wink
Und mit so einer möhrigen 125er, Dio mio. Madonna santa...da fahren nicht mal 12 jährige drauf ab. Franco Morini hat spritsparende 50er Motorinos gebaut und ist an der chinesischen Billigkonkurenz beinahe erstickt. Und diese fahrenden Klo......... waren immerhin mal richtig hip und angesagt bei der Jugend. Sogar bei uns. Mittlerweile sind die Dinger erwachsen geworden und sind das tägliche Brot der allermeisten Motorradhändler, manchmal sogar mit zwei Vorderrädern. Und die tollen 125er Motorräder hat es bereits massenhaft gegeben. Die sind von Opis ohne Mopedführerschein haufenweise vor etwa 10 Jahren gekauft worden. Zumeist auch als billigste Chinaware. Da waren die Zeiten der Cagiva Mito und Aprilia RS längst abgelaufen. Das ist 15 Jahre her und damals sind auch viele Biker mal zum Spaß für eine Zeit damit unterwegs gewesen weil es doch irgendwie spannend war so einen kleinen GP-Racer zu quälen. Die jetzige Jugend wird in 20 Jahren davon träumen mal mit einem superteuren E-Bike fahren zu können. Und dann fällt ihnen der Opa ein der immer mit so einer Stinkbenzinölfahne zum Morinitreffen gefahren ist, um nach drei Tagen verdreckt und nun wirklich selber stinkend zurückzukommen. Wie verantwortungslos. Aber irgendwie vielleicht doch ein bißchen cool. Rolling Eyes
Als alter Hippie, Freak, Bombenleger, Möchtegern-Öko sach ich Euch noch was. Wir retten die Welt nicht mehr. Habt Spaß mit Euren kleinen Spritsparern oder auch mit den großen Spritbrennern. Die Welt geht auch ohne unser Getöse unter. Vielleicht drei Millisekunden später. Und wenn die Wahnsinnigen im Orient weiter zündeln geht es richtig schnell. Dann interessiert es niemanden mehr ob es Zweiräder oder Vierräder überhaupt je gegeben hat. Confused
Viel Vergnügen beim Lesen der Strega, und lasst Euch die Laune nicht verderben.
Dirk Very Happy

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
norbert
Verfasst am: 27.9.2012, 22:11 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Hervorragendes Heft das 101er!!!

herzlichen Dank an alle Beteiligten !

norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Camelreiter
Verfasst am: 27.9.2012, 22:21 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.01.2007 Beiträge: 1229 Wohnort: 63755 Alzenau-Hörstein
Hallo,

die 101-te macht mich noch berühmt...

Erhard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
OMR
Verfasst am: 28.9.2012, 13:19 Antworten mit Zitat
Colomi Colomi
Anmeldedatum: 26.05.2011 Beiträge: 4 Wohnort: Gummersbach
Tach zusammen;

zuerst einmal ein großes Lob an die Macher der "LaStrega". Wenn ich diese Zeitschrift in meinem Briefkasten entdecke ist alles andere zweitrangig und ich geniesse diese Lektüre erstmal mit einem Kaffee und einem Pfeifchen auf der Couch...
Langweilig ist das nie und oft genug greife ich einfach blind in meine Sammlung der "Althefte" und habe meinen Spaß an den Berichten und der für mich als Frischling so wichtigen Information.

Die letzte Ausgabe hat für mich allerdings einen besonderen Stellenwert. Kony, Du sprichst mir aus der Seele und ich unterschreibe jedes einzelne Wort Deiner Ausführungen! Mir macht das Fahren einen Riesenspaß und seit ich mein altes Mädchen nach 17 Jahren Scheune wieder aktiviert habe fahre ich mit dem Auto nur noch, wenn es gar nicht anders geht. Und dabei spielt der Spritverbrauch für mich auch eine große Rolle, denn mir gehen die Spielchen der Ölmultis nämlich ganz gewaltig auf den Senkel!
Somit ist für mich neben einer absoluten Alltagstauglichkeit auch ein effizient arbeitender Motor sehr wichtig. Das schmälert doch in keiner Weise den Fahrspaß sondern heißt doch nur, das man die im Sprit steckende Energie größtmöglich ausnutzt!
Beispiel: mein bester Puch-Motor (700ccm, 2 Zyl. Boxer) hatte 63PS - beim Viktor Günther in Köln auf der Bremse, nicht an der Theke!!! - bei einem Verbrauch von ca 5,5 Liter/100km. Bei gleichem Spritverbrauch hatte der Serienmotor 34 PS.

Mich würde sehr interessieren, ob es da Erfahrungen in der Szene gibt hinsichtlich maximaler Verdichtung, Ventilgrößen, Kanalquerschnitte, Vergasertypen etc. Ich weiß von einem gewissen Herrn Kaemna in Otterstedt z.B., das er einem 750er DUC-Motor außer den oben angeführten Maßnahmen noch eine Doppelzündung verpasst hat und bei einem Spritverbrauch von weniger als 3 Litern gelandet ist.

Wo landen wir mit Heron-Brennräumen?

Kony - Du bist nicht allein...

Gruß
Manfred Stöcker

_________________
...der frühe Vogel kann mich mal...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Twinfan
Verfasst am: 28.9.2012, 18:12 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1372 Wohnort: 75056 Sulzfeld Stammtisch Odenwald
OMR hat Folgendes geschrieben:
Tach zusammen;

Mich würde sehr interessieren, ob es da Erfahrungen in der Szene gibt hinsichtlich maximaler Verdichtung, Ventilgrößen, Kanalquerschnitte, Vergasertypen etc. Ich weiß von einem gewissen Herrn Kaemna in Otterstedt z.B., das er einem 750er DUC-Motor außer den oben angeführten Maßnahmen noch eine Doppelzündung verpasst hat und bei einem Spritverbrauch von weniger als 3 Litern gelandet ist.

Wo landen wir mit Heron-Brennräumen?

Kony - Du bist nicht allein...

Gruß
Manfred Stöcker


Hallo Manfred,

da du die "Althefte" hast, schau dir mal die Strega 67 an. Der Verbrauch liegt bei flotter Fahrweise um 3,6 l.

_________________
Gruß Gerhard

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zahnriemenkiller
Verfasst am: 28.9.2012, 19:08 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.05.2009 Beiträge: 239 Wohnort: Remscheid
Twinfan hat Folgendes geschrieben:
OMR hat Folgendes geschrieben:
Tach zusammen;

Mich würde sehr interessieren, ob es da Erfahrungen in der Szene gibt hinsichtlich maximaler Verdichtung, Ventilgrößen, Kanalquerschnitte, Vergasertypen etc. Ich weiß von einem gewissen Herrn Kaemna in Otterstedt z.B., das er einem 750er DUC-Motor außer den oben angeführten Maßnahmen noch eine Doppelzündung verpasst hat und bei einem Spritverbrauch von weniger als 3 Litern gelandet ist.

Wo landen wir mit Heron-Brennräumen?

Kony - Du bist nicht allein...

Gruß
Manfred Stöcker


Hallo Manfred,

da du die "Althefte" hast, schau dir mal die Strega 67 an. Der Verbrauch liegt bei flotter Fahrweise um 3,6 l.


Gerhard,
aber nur bei einer Schleichfahrt des Grauens"
Lieben Gruß, und nicht böse sein

_________________
Iris
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Twinfan
Verfasst am: 28.9.2012, 20:14 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1372 Wohnort: 75056 Sulzfeld Stammtisch Odenwald
der war gut Iris spitze

_________________
Gruß Gerhard

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsacorsaro
Verfasst am: 28.9.2012, 21:53 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
Bei Berziegenkletterfahrt in den Alpen: Corsaro 1200: 5,5ltr. Und nun kommt ihr.
Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Stefan Bigalke
Verfasst am: 28.9.2012, 22:22 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.02.2007 Beiträge: 1713 Wohnort: Hamburg
Schön, dass die 101er Ausgabe auch bei mir ist!
Strega zu lesen ist immer wieder anregend, weil man dabei immer neue Überlegung anstrengt. Oft stellen sich beim Stregalesen auch Fragen. So zum Beispiel:

- Der Dreck in der Kurbelwelle sitz ja sehr fest. Überwiegend ist das, wie Hartmut schreibt, Metallabrieb. Was aber klebt die feine Späne eigentlich so fest zusammen?

- Sieht es hinter Cesares Weinguthauses immer noch so aus oder ist das ein Foto, dass zu Lebzeiten Cesares gemacht worden ist?

- Stämmt sich die Reisegruppe auf dem Foto der Seite 21 gegen einen starken Seitenwind? Und - falls ja - ist der leichgewichtige Karl tatsächlich vom rechten Fotorand geweht worden?

- Was passiert eigentlich, wenn sich die Ölpumpe eine Luftblase einfängt? Moderne Motoren saugen ihr Öl an der allertiefsten Stelle des Gehäuses an. Bei dem Morinimotor müsste doch eigentlich die Ölpumpe schon beim beschleunigen zur Luftpumpe werden. An Wheelies mag ich da gar nicht denken. Wie lange ist der Öldruck dann überhaupt weg und was macht die Luftblase in der Welle?

Ich muss noch ein bisschen weiterlesen...

Gruß, Stefan Bigalke

_________________
*******************************************************************
Ein Leben ohne Moto Morini ist möglich aber sinnlos.
*******************************************************************
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gk
Verfasst am: 28.9.2012, 23:14 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 5359 Wohnort: ---
corsacorsaro hat Folgendes geschrieben:
Bei Berziegenkletterfahrt in den Alpen: Corsaro 1200: 5,5ltr. Und nun kommt ihr.
Ciao Dirk


ich komme......

5,8 zu sören (war frisch anfang mai), 5,6 nach wiehl, von kersten zurück mit meist + 40 auf stvo (ausser innerorts, obwohl ....) 6,0.
muß aber gestehen, dass ich den verbrauch der corsaro meist nur auf langstrecke messe. die runden um den kirchturm verteilen sich meist auf alteisenräder.
verbrauch geht für mich völlig in ordnung. hatte schon durstigeres aus italien.

ich glaube auch, wer einmal über längere strecke corsaro gefahren ist, dem ist der aktuelle spritpreis völlig latte.

noch können wir`s uns leisten

_________________
munter bleiben
günni


ohne signatur
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morini
Verfasst am: 28.9.2012, 23:28 Antworten mit Zitat
Site Admin Anmeldedatum: 21.07.2005 Beiträge: 1123 Wohnort: Wermelskirchen
Stefan Bigalke hat Folgendes geschrieben:


- Sieht es hinter Cesares Weinguthauses immer noch so aus oder ist das ein Foto, dass zu Lebzeiten Cesares gemacht worden ist?



.... das ist noch zu Lebzeiten gemacht worden, Sommer 1996.

Gruß
Achim
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Werner Wilhelmi
Verfasst am: 29.9.2012, 7:39 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1088
- Was passiert eigentlich, wenn sich die Ölpumpe eine Luftblase einfängt? Moderne Motoren saugen ihr Öl an der allertiefsten Stelle des Gehäuses an. Bei dem Morinimotor müsste doch eigentlich die Ölpumpe schon beim beschleunigen zur Luftpumpe werden. An Wheelies mag ich da gar nicht denken. Wie lange ist der Öldruck dann überhaupt weg und was macht die Luftblase in der Welle?

Ich muss noch ein bisschen weiterlesen...

Gruß, Stefan Bigalke[/quote]

Hallo Stefan,

ich bin schon viele km mit einem angeschlossenen mechanischen Öldruckmesser gefahren. Einen Einbruch des Öldruck habe ich in keiner Situation feststellen können. Die einzigen Schwankungen sind beim Öffnen und Schließen des Überdruckventils zu sehen gewesen. Im Betrieb ist an den Lagerstellen genug Öl um kleine "Störungen" auszugleichen bzw. zu überbrücken. Luftblasen müssten theoretisch unter Druck an die höchste Stelle im Ölkreislauf gedrückt werden, also an das Überdruckventil und sind beim nächsten Öffnen weg. Im übrigen hast du immer Gaseinschlüsse im Motoröl.

Gruß
Werner

_________________
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Struppi2
Verfasst am: 29.9.2012, 10:09 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.04.2007 Beiträge: 486 Wohnort: Coswig bei Dresden
Hallo Ihr Stregaleser.
Was mich beim Lesen des Artikels von Ralph Schelle über die Bremsflüssigkeiten interessiert ist die Wintereignung von DOT5 Flüssigkeit.
Herkömmliche Flüssigkeiten sind doch hygroskopisch,und nehmen somit Wasser auf.
Bei der Silikonflüssigkeit gibt es diesen Effekt nicht.
Müsste dann nicht bei Wassereintritt und Frosttemperaturen die gesamte Anlage versagen,also die komplette Army ohne Bremse sein ?

Micha
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Grufti
Verfasst am: 29.9.2012, 11:52 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 966 Wohnort: Remscheid
Hallo Micha,

das Wasser liegt ja nicht in grober Tropfenform vor, sondern ist in der Bremsflüssigkeit gebunden. Die ist erstmal ein Frostschutz. (Wurde auch schon in Wein gepanscht)
Ab etwa 40 Grad minus und hohem Wasseranteil um 50% kann es zu losen Eisflocken in der Flüssigkeit kommen. Die Funktion der Bremse ist leicht eingeschränkt.
Aber wenn es gelingt, trotz der tiefen Temperaturen die Bremsflüssigkeit nur etwas über 100°C zu bringen, ist der Druckpunkt der Bremse nicht mehr vorhanden.
Dann kommt Freude auf...... Cool

_________________
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
norbert
Verfasst am: 29.9.2012, 12:53 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Wie wär´s mit nem bischen Gas rausnehmen und die Zufriedenheit der Leser mit einzubeziehen?

Benörgelt euch nicht zu sehr, wenn doch ein gelungener Artikel bei rausgekommen ist Wink

norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.