ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Oldtimer Treffen  ~  1.Mai Braunschweig

corsacorsaro
Verfasst am: 28.4.2013, 11:25 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1565 Wohnort: Elm-Asse
Hallo Freunde
Am 1. Mai trifft sich wieder die Oldtimermeute auf dem Harz/Heide-Gelände an der Eisenbütteler-Strasse. Riesiges Treffen bei dem auch viele Motorräder zu sehen sind. Wahrscheinlich ist der alte Büssing-Rennbus von Ralph Bohnhorst mit einigen seiner seltenen Exponate auch wieder dabei. Außerdem gibt es einen überschaubaren Markt. Eintritt schätze ich bei 5,- Euro. Da am Freitag die Eintracht endlich wieder in die Erste Liga auferstanden ist, wird das Volk in Feierlaune sein.
Ci vediamo Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsacorsaro
Verfasst am: 1.5.2013, 17:29 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1565 Wohnort: Elm-Asse
Das Mai-Treffen ist gelaufen. Wetter war schön, Zuspruch durch die Autofraktion erheblich. Die Rollerfahrer, vor allem Lambretta und Heinkel, waren ebenfalls stark vertreten. Die Motorräder waren eher ein Schatten ihrer selbst. Mehrere Hondas, 250er bis Gold Wing. keine RD, eine DS6, keine 2-Takt-Kawa. Nur die NorKa, 3-Zylinder-500er mit Norton Rahmen, von Malte war vertreten. Zwei Benellis, ein paar alte Laurin & Klement, Indian, Aermacchi. Wenige alte BMW, zwei Mäxe, wenig DKW. Die ganz alten Fahrzeuge fehlen zunehmend. Die 50er Jahre Dauerbrenner werden auch seltener. Die 70er Jahre Japaner sind zwar vertreten, aber relativ wenige Exponate. Vor den Toren, wurde berichtet, wäre das Treffen besser bestellt. Man kann nicht mehr am Tor nachnennen. Viele bleiben dann draußen. Gegen 15:00 war der größte Teil dann wieder abgereist. Am besten gefallen haben mir noch die Trecker und Feuerwehren, sowie die LKW von Büssing.












Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jost42
Verfasst am: 1.5.2013, 20:37 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 1239 Wohnort: Dresden
... was ist denn das kleine hellblaue auf dem letzten Bild?
Ist der süüüüüüüüß hat meine Frau gesagt Razz

Jost

_________________
Haben wir eine Strategie? Oder wissen wir was wir tun müssen?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gk
Verfasst am: 1.5.2013, 21:57 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 4064 Wohnort: sperrgebiet
corsacorsaro hat Folgendes geschrieben:
Eintritt schätze ich bei 5,- Euro.


moin dirk,
wenn man sich rechtzeitig und mit artgerechtem fahrzeug anmeldet, ist der eintritt übrigens kostenlos und kaffee und kuchen gibt es ebenfalls für umme.
jedoch hat der wechsel vom flughafen- zum harz und heide-gelände immens an flair verloren. ich vermisse tante ju.
wir waren seit diesem wechsel 2x da und werden dieses treffen wohl nicht wieder ansteuern. hat auch ein wenig mit den überkandidelten und hochnäsigen 4radausstellern zu tun.

der blechreiz hat heute in einer privaten führung (generationen- und hubraumübergreifend 7-53jahre/48-750ccm) ein wenig deutsch-deutsche geschichte am grenzdenkmal deutsche teilung marienborn aufgearbeitet.
war besser als braunschweig!









die luft war ölgeschwängert...

_________________
munter bleiben
günni


wer visionen hat, sollte zum arzt gehen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsacorsaro
Verfasst am: 1.5.2013, 22:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1565 Wohnort: Elm-Asse
Hallo Jost
Matra Djet! Damit wollte Frankreich das All erobern.
Ciao Dirk

Im Film "Die Abenteurer" stehen mehrere als Komparsen bei den Flugplatz und Dragsterszenen im Hintergrund herum während Lino Ventura einen Matra Blaumann trägt.

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsacorsaro
Verfasst am: 1.5.2013, 23:02 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1565 Wohnort: Elm-Asse
Hallo Günni
Eintritt waren 4,- plus 1 Euro für das Programm, wenn gewünscht. Rechtzeitige Anmeldung war zeitweise in der Planung. Gönne den Veranstaltern aber auch den Eintritt. Es war ein halbes Dutzend Morinisti vor Ort, aber nur eine Morini vor dem Tor, wenn ich mich nicht irre. Viele Kollegen haben gesagt, sie hätten keine Lust gehabt sich anzumelden. Kommen lieber spontan vorbei. Vielleicht machen wir bei Stefan an der Ecke bei den Rennern nächstes Jahr eine Italienermeile. Mal schauen ob ich überhaupt wieder Chance auf Frei habe. Der Rest wird sich irgendwie ergeben. Wir haben früher jedes Treffen mitgemacht. Zeitweise haben sich aber viele Leute innerlich abgemeldet. Man fühlte sich mit unseren bunten Mopeds lange Zeit nicht willkommen. Das hat man auch zu hören bekommen. Jetzt machen einige ihre Privatveranstaltung im Garten, (oder auch nicht mehr). Wir haben jedenfalls einige Freunde vermisst, die seit Jahren ihre Sammlungen nicht an die Öffentlichkeit bringen. Mit den Autos sind scheinbar alle Gäste zufrieden. Es war recht voll.
Habt Ihr also eine schöne Grenzlandtour gemacht. Sei Euch gegönnt.
Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsacorsaro
Verfasst am: 5.5.2013, 22:10 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1565 Wohnort: Elm-Asse
Liebe Leute
Weiß ja nicht wie häufig ihr so im Schnitt ein Oldtimertreffen oder Ähnliches aufsucht. Hierzulande gibt es nicht so häufig die Gelegenheit dazu. Zu Ostern in Schladen, in der Zuckerfabrik. In Braunschweig das 1. Mai-Treffen. In Bad Harzburg, im Spätsommer, auf der Galopprennbahn. Im September nahe Helmstedt. Dann noch in Sachsen-Anhalt einige Gelegenheiten, die man im Land Braunschweig eher weniger wahrnimmt. Früher sind wir auch noch auf die Hanomag nach Hannover gefahren.
Unsere Kumpels mit den echten Oldtimern sind in den 80ern mit ihren Zündapp DB 200 und NSU-Mäxen und U2-Soundtrack im Schädel immer tapfer vorneweg gefahren und haben uns davon erzählt. Diese hatten in ihrer pragmatischen Alltagsausstattung immer wieder ihre Probleme mit der Akzeptanz innerhalb der Szene. Innensechskantschrauben wurden nun mal nicht so gern gesehen. Da machte es auch wenig Eindruck, dass die Jungs mit den Öfen zwischen 15 und 20000 Kilometer im Jahr abgeritten sind und bei diversen Motorproblemen einfach praxistaugliche Techniklösungen nötig hatten.
Auch die Auftritte von Bohni und Antje im BMW-R50-Renngespann waren nicht unbedingt von Wohlwollen seitens der echten Racer mit ihren historischen RS-Gespannen begleitet. Echte Jugendarbeit sah auch damals schon anders aus.
Wir kämpften irgendwie gegen die "schwarze Pest" wie wir die etablierten BMW, DKW und NSU-Oldtimer nannten.
Als wir dann den Ehrgeiz entwickelten mit 70er Jahre Laverdas aufzutauchen wurden die ersten Köpfe geschüttelt. Das waren die neuesten Youngtimer, die man gerade noch so akzeptieren wollte. Das war 1994/95. Da waren die Dinger auch schon 25 Jahre alt.
Ab 1996 gaben wir das erste Mal mit unseren Morinis ein Stelldichein. Bereits tüchtig abgeritten aber vollkommen deplaziert. Auch mit Speichenrädern und sportlicher 70er-Jahre-Rennoptik wurde bemängelt, dass die zu bunt waren. Wir dachten, dass die Möhren langsam einen Einstand in der Szene verdient hätten weil sie doch schon beim Erscheinen technisch antiquiert waren. Das war vielleicht ein wenig zu ambitioniert, okay. Bis 2003 haben wir durchgehalten. Dann hatten wir keine Lust mehr. Vor Erreichen des offiziellen Oldtimeralters warf man die Flinte ins Korn. Stattdessen wurden an dem Datum Ersatzveranstaltungen am Lagerfeuer propagiert.
Seither hat es wenige Morinis auf den hiesigen Treffen gegeben. Wenn, dann meist vor den Toren der Ausstellung. Zeitgleich gab es einige Differenzen mit dem VfV zur dortigen Zulassung in der Clubsport-Klasse. Schwamm drüber. Dieses Thema ist sowieso Geschichte.
Wieso ich hier derartig weit aushole liegt eigentlich an der wahrgenommenen Diskrepanz zwischen den vergangenen 40 Jahren Motorradboom und Jugendkultur und dem armseligen Auftritt am letzten 1. Mai.
In der Auto-Szene haben sich die Youngtimer in die vorderste Reihe geputscht. Die Masse stellen die Volksautos der 70er und 80er Jahre dar. Sie haben sich gegen E-Type, Ferrari und Alfa Romeo durchgebissen. Ro80, BMW 02, 914er, Passate, Gölfe, Audi 80, Ganz zu schweigen von den Opels. Alle waren sie da.
Bei den Mopeds gab es mal gerade eine einzige CB 750 Four. Eine einzige Z1000. Keine einzige RD!!!! Keine MZ! Keine CB500. Keine einzige 400er Zweizylinder! Sind die auch alle vergrault worden?
Dafür standen XJ900, CX500, BMW R100/K100 (zuhauf) herum. Sozusagen unsere überambitionierten Nachfolger. Das gebotene Bild zeigt irgendwie verrutschte Verhältnisse. Die japanischen Youngtimer haben irgendwie keine Geltung. In der Szene galt nur wer aus England, Italien oder Deutschland kam. Die Japsen, wenig geliebt, wurden einfach durchgereicht und verschrottet. Aber wo sind die Freaks, die Sammler? Trauen sich nur die Besitzer der jüngeren Baujahre wieder aus der Deckung? Ist das ein Phänomen der Gegend hier? Oder kann man das im Rest der Republik ähnlich wahrnehmen? Warum fahren etablierte Sammler lieber in Gruppen zum Grenzdenkmal? Viele Fragen einer einfachen Seele. Gebt mir Futter.
Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsacorsaro
Verfasst am: 7.5.2013, 16:40 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1565 Wohnort: Elm-Asse
Dann verhunger ich eben.
Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jost42
Verfasst am: 7.5.2013, 20:52 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 1239 Wohnort: Dresden
Hallo Dirk,

was soll man schreiben - Du sprichst doch sicher der Mehrzahl aus der Seele. Denk mal an das Treffen in Hohenberg. 125 bunte Morinis auf dem Burghof, aber erst als die 20 nahezu identischen BMWs vor der Burg standen, kamen die Dorfbewohner raus, zum Staunen.

Mein alter Chef (zu Vor-Bahn-Zeiten) hat 2003 die Sachsen-Classic mit ins Leben gerufen. Während es bei den Dosen neben dem Altadel noch ein paar junge Wilde gibt, besteht die einspurige Fraktion maßgeblich aus Westerwaldkrädern. Auf die Frage ob ich mit meiner frisch erworbenen 76ger 3 1/2 Sport den Abschnitt in DD mitfahren könnte, wir haben als TMGS die Sachsen-Classic ja vermarktet - hab ich nicht mal ne ernstzunehmende Antwort bekommen.

Die Krönung sind aber trotz allen die Oldtimermärkte und -treffen hier in Dresden. Da ist das Besucherhighlight oft genug ein Feldlager mit Wehrmachtsfahrzeugen und passend gewandeten und vergeistigten Fahrern.

Letzten Herbst allerdings tauchten am Dresdner Hafen die erste Cafe Racer auf: Zwei schöne CB750 Umbauten und eine radikale z750 hatten auf dem Paktplatz vor dem Gelände mehr Neugierige, als manche ETS, NSU oder Maico Taifun auf dem Gelände.

Und vor der Eisdiele dreht sich noch jeder um, nach ner schönen Treemezzo oder Camel. Unsere Mopeten gehören nämlich nicht ins Museum sondern in die Öffentlichkeit.

Schöne Grüße aus Fernost,

Jost

_________________
Haben wir eine Strategie? Oder wissen wir was wir tun müssen?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gk
Verfasst am: 7.5.2013, 21:44 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 4064 Wohnort: sperrgebiet
corsacorsaro hat Folgendes geschrieben:
Warum fahren etablierte Sammler lieber in Gruppen zum Grenzdenkmal?


verhungern? um gottes willen, das wollen wir nicht.

dirk, wie schon geschrieben, uns gefällt die lokalität einfach nicht mehr. flughafen war schon cool. zudem war das gelände für uns viel besser zu erreichen, brauchten nicht durch die stadt mit dem alten kram.
sonst sieht es eher so aus, dass der blechreiz alles in der umgebung mitnimmt, was nicht mit den eigenen veranstaltungen überschneidet.
bewunderung findet der alte mist hier immer, ganz egal ob 50er jahre simson oder 3 1/2.

nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. ab und an brauch man auch mal abwechslung. ist wie beim ........... kochen

_________________
munter bleiben
günni


wer visionen hat, sollte zum arzt gehen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsacorsaro
Verfasst am: 8.5.2013, 17:29 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1565 Wohnort: Elm-Asse
Hallo Günni, Hallo Jost
In Waggum, auf dem alten Flugplatz, wurde eine neue Halle für den DLR-Airbus gebaut. Die Bewohner vor Ort sind extrem überempfindlich wenn es um Veranstaltungen auf dem Flugplatz geht. Da gab es verschiedene Befindlichkeiten. Und bestimmt war der "Lärm" der Fahrzeuge, verbunden mit den Fliegern ein Initiator für die nächste lokale Wutbürger-BIBS-Zornesröte.
Das Phänomen mit den 20 BMW habe ich auch gesehen und mich ein wenig gewundert. Man muss nicht alles verstehen.
Die Militärfreaks sind, mit altem NVA-Gerät ausgestattet, in den neueren Bundesländern ziemlich stark vertreten. Da kann mal ein Wehrmachtssprengsel, Kübel, Kettenkrad oder R75-Gespann dazwischen rutschen. Habe so etwas auch hier an der ehemaligen Grenzstation erlebt.
Das sind vielleicht lokale Schwerpunkte vertreten durch Clubs oder die Existenz ehemaliger Militärstandorte.
Mir fehlen die ganzen 70er Jahre-Fahrzeuge. Das war der Boom, "Come out on a Honda" war der Slogan. Ob Triumph, Norton, Italiener oder Japaner, ganz egal. Habe dieses Phänomen mittlerweile einige Male erlebt. Riesige Menge Autos, ein Dutzend Mopeds. Davon die Hälfte jüngere 4-Zylinder-BMW. Wundert mich einfach ein wenig. Und da dachte ich mir, ich frage mal nach. Scheinbar ist das aber kein Thema. Soll mir auch egal sein.
"Wenn es nix zu sehen gibt, braucht man auch nicht mehr hinfahren", das hört man dann auch zwischen den Zeilen immer wieder heraus. Als wenn im Allgemeinen die Luft raus wär.
Macht Euch keinen Kopf. Häufig gehörtes Zitat: "Ist doch egal!" Wink
Ciao Dirk Razz

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Laubfrosch
Verfasst am: 9.5.2013, 12:15 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1219 Wohnort: 55116 Mainz
Mal ein paar Bilder vom Kornsand (in der Nähe von Mainz) was da so jeden Sonntag zwischen 9.°° und 12.°° Uhr einfach rumsteht...







_________________
Ich bin kein Baiker, ich bin ein Smilie!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsacorsaro
Verfasst am: 9.5.2013, 12:29 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1565 Wohnort: Elm-Asse
Es gibt bestimmt Gegenden in denen traditionell viel mehr los ist als hier. Der einzige ständige Oldtimertreff der mir einfällt ist in der Asse, gleich neben dem Schacht, ihr wisst schon. Dort treffen sich wirklich alle Baujahre, Fahrer wie Mopeds, jeden Dienstag. Allerdings mit starker MZ-Dichte. Bei Günnis Blechreiz gab es auch ein schönes Durcheinander. Das schien mir eher ein Motorradtreffen. Also keine Autos. Macht wohl einen Unterschied?
Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Laubfrosch
Verfasst am: 9.5.2013, 14:00 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1219 Wohnort: 55116 Mainz
Autos haben wir manchmal auch sehr hübsche am Treffpunkt.







_________________
Ich bin kein Baiker, ich bin ein Smilie!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jost42
Verfasst am: 9.5.2013, 21:50 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 1239 Wohnort: Dresden
Ich komme gerade von der Baja300 bie Leipzig ... ist ein großen "im Dreck wühlen" mit LKW, Jeep, Buggy;Side-by-Side und Enduro in einer ehemaligen Tagenbaulandschaft. Wir waren mit einer wunderschönen 80ger XT, dem Känguru X3 und dem Kamel da ... die haben uns nicht mal mit dem Arsch angekuckt, obwohl wir vor dem Medienzelt gestanden haben.
Dafür gab es ein großes Gejohle, als ein Russen LKW nicht die nahezu senkrechte Braunkohlewand hoch kam.

Wahrscheinlich muss man für manche Zeitgenossen die Motorräder anzünden, damit es genügend Spektakel gibt.

Enduros waren da übrigens in der Unterzahl, obwohl die jetzt gerade 12 Stunden am Stück durch den Tagebau koppheistern (schaut mal aus dem Fenster, ist schon dunkel). In der Mehrzahl waren Buggy und Quads aus dem Baumarkt am Start.

Schöner Ausflug war es trotzdem,

Jost

_________________
Haben wir eine Strategie? Oder wissen wir was wir tun müssen?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.