ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Camel  ~  Kaufberatung|NEUAUFBAU Camel und Matching Numbers

Cameltreiber
Verfasst am: 12.1.2014, 19:01 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.02.2009 Beiträge: 368 Wohnort: 74535 Mainhardt
Hallo Jürgen,

das Standlicht wird direkt von der Batterie versorgt.

Sollte auch eine 6 Volt Birne sein.

Grüße Matthias
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kniebi
Verfasst am: 12.1.2014, 20:26 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.12.2008 Beiträge: 198 Wohnort: Freiburg i. Br.
Hallo Matthias,

danke für die Info. Also brennt die Birne fürs Standlicht immer mit(?).
Gruß
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cameltreiber
Verfasst am: 13.1.2014, 19:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.02.2009 Beiträge: 368 Wohnort: 74535 Mainhardt
Hallo Jürgen,

ja so ist es.

Spannung kommt entweder über Stellung Standlicht am Zündschloss

oder Lichtschalter.

Und bei Fahrlicht brennt die Standlichtbirne weiter.

Falls du (noch ) nicht auf 12 Volt umrüsten willst.

Diese funktionsfähigen Teile habe ich für kleines Geld abzugeben.




Gruß Matthias
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kniebi
Verfasst am: 14.1.2014, 22:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.12.2008 Beiträge: 198 Wohnort: Freiburg i. Br.
Hallo Matthias, danke, das bringt uns weiter. Bezüglich Deines 12 Angebotes denke ich mal nach.

Ich SUCHE aber noch einen Haltegriff für links zum Aufbocken des Kamels. Ich hätte sogar ein Foto davon... Wo gibt es so etwas, wer hat noch was? Danke!

Gruß
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kniebi
Verfasst am: 25.1.2014, 22:26 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.12.2008 Beiträge: 198 Wohnort: Freiburg i. Br.
Hallo zusammen,

ich habe bei Tritsch doch tatsächlich noch einen Haltegriff gefunden. Da muss nur das Chrom runter und dann wird er rot. Kupplung abgedichtet, ärgere mich gerade mit der Lackierung des Seitendeckels herum. Natürlich hat sich auch der Kickstartermechanismus entspannt. Bin aber zuversichtlich, dass ich jetzt wieder die richtige Vorspannung drin habe. Oder hat jemand eine Einbauanleitung dafür? Danach wird die sabbernde Gabel vorne abgedichtet. Gibt es dafür auch eine Anleitung? Würde beruhigend wirken...
Danke
Gruß
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Endubert
Verfasst am: 26.1.2014, 12:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 188
Hallo Jürgen,
die Anleitung für die Gabel der MK1 gibt es im Netz.
Suche einfach unter Marzocchi Piffero.
Die Gabel wurde auch in vielen KTM Sport Enduros Anfang der 80er Jahre verbaut
Da findest Du auch eine passende Anleitung.

Gruß
Hubert

_________________
Das Camel will wieder auf die Stollen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kniebi
Verfasst am: 26.1.2014, 20:43 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.12.2008 Beiträge: 198 Wohnort: Freiburg i. Br.
Hallo Hubert,

vielen Dank. Habe schon nachgesehen. Klingt tierisch kompliziert... mal schauen. Das mit dem Kickstarter habe ich hinbekommen. Eigentlich ganz einfach, es muss halt nur funktionieren und darf nachher nicht ratschen und die Feder muss so eingedreht werden, dass man den Seitendeckel auch noch draufbekommt. Habe gedacht, dass das für meine zwei linken Anfängerhände schwieriger ist.

Beim Reinschütten des Öles (war ja neu vor 0,0 km...) ist mir am Boden der Schüssel etwas Grünes in die Hände gefallen, was ich noch nicht zuordnen kann. Ist das von dieser Motorseite oder stammt das von weiter innen oder hat das gar nichts mit dem Camel zu tun??? Bitte helft mir das Rätsel zu lösen:

Leider kann ich aktuell keine Bilder hochladen ( Question ). Ich versuche es später. Es ist ca. 1 cm hoch und breit, rund, grün, aus gummi-ähnlichem Material mit einem Loch. Sieht aus wie eine Dichtung...

Gruß
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsarino
Verfasst am: 26.1.2014, 20:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2570
Kniebi hat Folgendes geschrieben:
...

Beim Reinschütten des Öles (war ja neu vor 0,0 km...) ist mir am Boden der Schüssel etwas Grünes in die Hände gefallen, was ich noch nicht zuordnen kann. Ist das von dieser Motorseite oder stammt das von weiter innen oder hat das gar nichts mit dem Camel zu tun??? Bitte helft mir das Rätsel zu lösen:

Leider kann ich aktuell keine Bilder hochladen ( Question ). Ich versuche es später. Es ist ca. 1 cm hoch und breit, rund, grün, aus gummi-ähnlichem Material mit einem Loch. Sieht aus wie eine Dichtung...

Gruß
Jürgen


Jürgen,

das grüne Gummi ist GAAAAAAAAAAAAAAAANZ WICHTIG!

Das Ding sitzt zwischen linkem Gehäusedeckel und Motorgehäuse und bringt das Öl von der Pumpe in die Kurbelwelle.

Motor auf keinen Fall ohne das Ding starten!

Montage ist aber simpel. Deckel runter, Gummi rein und alles wieder zusammen.
In der Ölpumpe siehst du den Platz und kannst auch die richtige Position erkennen.

Gruß, Andreas

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Kniebi
Verfasst am: 26.1.2014, 21:38 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.12.2008 Beiträge: 198 Wohnort: Freiburg i. Br.
D-A-N-K-E !!!!
Jou, ohne Öl ist doof. Spendiere Dir dafür ein Bier auf dem Treffen. Versprochen! Sprich mich drauf an.

Gruß
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Wilhelmi
Verfasst am: 29.1.2014, 17:59 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1088
Hallo Jürgen,

es könnte auch das Teil mit der Nr. 20 sein:



Das ist das gleiche Gummiteil wie an der Ölpumpe und dichtet die Schraube Nr. 3 nach außen ab. Da du das Gummiteil im Ölsumpf gefunden hast, ist das wahrscheinlicher. Um es wieder einzusetzen, muss der Motor noch einmal auseinander.

Gruß
Werner

_________________
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gerd
Verfasst am: 30.1.2014, 15:50 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 61 Wohnort: Hannover
Werner Wilhelmi hat Folgendes geschrieben:
Hallo Jürgen,

es könnte auch das Teil mit der Nr. 20 sein:



Das ist das gleiche Gummiteil wie an der Ölpumpe und dichtet die Schraube Nr. 3 nach außen ab. Da du das Gummiteil im Ölsumpf gefunden hast, ist das wahrscheinlicher. Um es wieder einzusetzen, muss der Motor noch einmal auseinander.

Gruß
Werner


Schraube Nr. 3 ist außen und da gibts nix zu dichten.
Anyway, nachschauen ist angesagt.

Gerd
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 30.1.2014, 22:44 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
Gerd hat Folgendes geschrieben:
Werner Wilhelmi hat Folgendes geschrieben:
Hallo Jürgen,

es könnte auch das Teil mit der Nr. 20 sein:



Das ist das gleiche Gummiteil wie an der Ölpumpe und dichtet die Schraube Nr. 3 nach außen ab. Da du das Gummiteil im Ölsumpf gefunden hast, ist das wahrscheinlicher. Um es wieder einzusetzen, muss der Motor noch einmal auseinander.

Gruß
Werner


Schraube Nr. 3 ist außen und da gibts nix zu dichten.
Anyway, nachschauen ist angesagt.

Gerd


Die Schrauben haben alle die Nummer 3 - weil sie gleich sind. Die Schraube worum es sich dreht ist hinter dem hinteren Zylinder (und ist innen). Das grüne Gummi findet man nicht in älteren Motoren.

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Kniebi
Verfasst am: 31.1.2014, 13:36 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.12.2008 Beiträge: 198 Wohnort: Freiburg i. Br.
Hmmm,
Mein Kamel ist recht alt, ca. 1981. Es war beim Kauf trocken, also ohne Öl. Da ich beim Trockenlegen der Kupplung nur die Seitenanbauteile auseinandergenommen habe, also das Öl nicht über die Ölablassschraube rausgelassen habe, gehe ich stark davon aus, dass es doch das Teil bei der Ölpumpe war. Da war nämlich sonst nichts. Sonst hätte ich ja zwei grüne Gummiteile finden müssen? Denkfehler? Was wäre, wenn es innen fehlt (nur mal so)?

Gruß
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 31.1.2014, 22:57 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
Kniebi hat Folgendes geschrieben:
Hmmm,
Mein Kamel ist recht alt, ca. 1981. Es war beim Kauf trocken, also ohne Öl. Da ich beim Trockenlegen der Kupplung nur die Seitenanbauteile auseinandergenommen habe, also das Öl nicht über die Ölablassschraube rausgelassen habe, gehe ich stark davon aus, dass es doch das Teil bei der Ölpumpe war. Da war nämlich sonst nichts. Sonst hätte ich ja zwei grüne Gummiteile finden müssen? Denkfehler? Was wäre, wenn es innen fehlt (nur mal so)?

Gruß
Jürgen


Eine 81'er hat es wahrscheinlich nicht. Sollte es fehlen, ist es nicht so schlimm. Nur bei der Ölpumpe darf es nicht fehlen.

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
corsarino
Verfasst am: 31.1.2014, 22:59 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2570
Hallo Jürgen,
Wenn du nur den linken Deckel demontiert hattest, dann kann es ja nur das von mir erwähnte Teil sein.
Also alles kein Problem und in ein paar Minuten erledigt...
Gruß, Andreas

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 7 von 9
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.