ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Motor  ~  Motot geht sofort aus, kein Leerlauf.

HAL2000
Verfasst am: 12.6.2014, 15:10 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 04.06.2014 Beiträge: 15 Wohnort: Unterhaching
Hallo,

ich hab leider schon ein Problem mit meiner Morini Touring 3 1/2:
Seit gestern früh kann sie das Standgas nicht halten. Aus der Garage heraus ist sie zwar angesprungen, ging aber sofort wieder aus, wenn man nicht wirklich viel Gas gibt. Ich bin dann gefahren, aber es ist so extrem, dass sie sogar beim Schalten in die höheren Gänge ausgeht. Ich meine auch einen Leistungsabfall zu verspüren, auf jeden Fall zieht sie nicht mehr richtig. Es ist zwar extrem warm und der Motor wird auch heiß, ich glaub aber nicht, dass es nur am Wetter liegt, weil das Phänomen aus der Garage heraus im kalten Zustand bestand.

Normal würde ich das Problem bei den Vergasern vermuten und da mal angreifen und die Gummiteile kontrollieren und den Vergaser evtl. zerlegen.

Ich hatte auch schon mal ein Problem mit der Benzinzufuhr vor zwei Monaten, da gab es im warmen Zustand erst einen deutlichen Leistungsabfall und dann ist sie ganz ausgegangen. Ich hab das damals auf meine Unkenntnis über die Stellung der beiden Benzinhähne und den Umgang mit den Choke-Klappen am Vergaser geschoben.

Ich hab zwar die Manuals von Andi Hoffmanns Homepage, kann aber nichts zu Einstellungen des Vergasers finden. Gibt es da etwas?

Bin für jeden Tip dankbar.
Gruß
Christian
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ndi
Verfasst am: 12.6.2014, 18:59 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 13.04.2010 Beiträge: 589
Hallo Christian,

Also wenn sie anspringt ist schon mal gut Wink
Und ich würde dann zunächst mal elektrische Probleme o.ä. ausschließen, Zündbox mal zunächst außen vor gelassen (wobei die natürlich bei höheren Drehzahlen was anderes sagt als im LL), ebenso Kerzen etc. Für mich klingt das eher nach Vergaser und Sprit. Vergasereinstellungen sind GRS ca. halbe bis 3/4 raus, Leerlauf nach Anzeige/Gehör, an so etwas glaube ich aber auch nicht. Wenn der Hobel schlecht eingestellt ist hat er bei Gas weg und zu fett Fehlzündungen, geht aber nicht beim Hochdrehen aus. Wenn er zu mager ist geht er m.E. auch nicht aus beim Hochdrehen, wärmer werden kann er schon...?
Hast du synchronisiert?
Was für Vergaser hast du? Mit oder ohne Druckausgleich? Auf deinen Bildern würde ich ohne vermuten.
Klingt für mich nach Düsenproblem. Alle sauber? Vielleicht hat sich was "gelöst" und es kommt nicht genug Sprit an?

Werden wahrscheinlich noch kompetentere Personen als ich nen Tipp abgeben Smile

Grüße
Andi

_________________
Andreas
http://www.hofmann-andi.de
Stammtisch München
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
corsaro1200
Verfasst am: 12.6.2014, 20:08 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 14.01.2009 Beiträge: 474 Wohnort: Oberbayern
für mich liest sich das eher danach, dass die nur auf einen Zylinder läuft nichtverstehn
Wieso sollte sich der Vergaser quasi über Nacht so verstellen, dass die kaum mehr läuft ?

Schau mal, ob die Kerzen funken.

Hast du noch den elektrischen Benzinhahn links drin ?
Der macht auch gerne mal Probleme.

Und von Trudering nach Unterhaching ist es (nächste Woche) auch nicht so weit Wink

Viel Erfolg.
Dieter

_________________
Habe niemals zu hohe Erwartungen, dann kannst du nicht enttäuscht werden.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ndi
Verfasst am: 12.6.2014, 21:13 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 13.04.2010 Beiträge: 589
sind 2 mechanische dran, wenn man die Bilder sieht. Also 1 Zylinder musste ja hören und merken erst recht. Ein wenig Leistungsabfall spricht m.E. Nicht dafür. Da geht ja sonst gar nix mehr vorwärts. Aber zu wenig Sprit meine ich ja auch mit die dreckige Düsen.

Dieter macht das schon Wink

Gße
Andi

_________________
Andreas
http://www.hofmann-andi.de
Stammtisch München
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jost42
Verfasst am: 12.6.2014, 23:41 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 1237 Wohnort: Dresden
Genau, erst mal die grobmotorischen Klassiker suchen:
Kriegt sie Sprit (Benzinhahn, Benzinfilter, Schwimmerkammerentil)?
Gibt es ein Luftproblem (Unterdruckschläuche, Gummis zwischen Versager und Luffi / Zylinder intakt)
Zündkabel, Stecker und Kerzen ok? (ich hab mal stundenlang die Vergaser verdächtigt, aber es war ein schlecht verschraubtes Zündkabel.

Beliebter Störenfried mit Überraschungspotential: der Tankdeckel. Auch hier eine Anekdote von der Rückfahrt vom Treffen aus Schierling: Dasfrisch zum Leben erweckte Überkamel lief zwar auf der Hinfahrt von DD ganz prima, auf der Rückfahrt ging sie aber alle Nase lang aus und kaum wieder an ... Tankentlüftung verstopft!

Wenn das alles augenscheinlich fein ist, solltest Du Dich mit den Details beschäftigen ... dazu findest Du hier im Forum mit der Suche oder konkreten Fragen bestimmt die Lösung. Es gibt nichts, was hier nicht schon gelöst wurde.

Grüße,

Jost

Ach ja: welcome on board!

_________________
Haben wir eine Strategie? Oder wissen wir was wir tun müssen?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sir1
Verfasst am: 13.6.2014, 1:13 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1426
corsaro1200 hat Folgendes geschrieben:
für mich liest sich das eher danach, dass die nur auf einen Zylinder läuft nichtverstehn
Wieso sollte sich der Vergaser quasi über Nacht so verstellen, dass die kaum mehr läuft ?

Schau mal, ob die Kerzen funken.

Hast du noch den elektrischen Benzinhahn links drin ?
Der macht auch gerne mal Probleme.

Und von Trudering nach Unterhaching ist es (nächste Woche) auch nicht so weit Wink

Viel Erfolg.
Dieter

Ich tippe auf dasselbe, denke dabei Zündung. Kraftstoffprobleme kommen gerne schleichend und/oder mit an/aus Charakteristik. Zündboxen können genau "über Ansicht" den Geist aufgeben. Pickup eher wenn der Motor warm ist.
Oder es ist eventuell was ganz simples wie Jost schreibt, eine schlechte Kabelverbindung o.ä.
Ob es Zylinderausfall ist, lässt sich ja ganz einfach und primitiv feststellen: Motor starten (geht ja anscheinend noch) ein bisschen laufen lassen, und ein deutlicher Unterschied zwischen den Krümmerrohre feststellen. Aber pass auf, nur kurz antasten!

_________________
Søren
morinist.dk
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sir1
Verfasst am: 13.6.2014, 1:14 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1426
corsaro1200 hat Folgendes geschrieben:
für mich liest sich das eher danach, dass die nur auf einen Zylinder läuft nichtverstehn
Wieso sollte sich der Vergaser quasi über Nacht so verstellen, dass die kaum mehr läuft ?

Schau mal, ob die Kerzen funken.

Hast du noch den elektrischen Benzinhahn links drin ?
Der macht auch gerne mal Probleme.

Und von Trudering nach Unterhaching ist es (nächste Woche) auch nicht so weit Wink

Viel Erfolg.
Dieter

Ich tippe auf dasselbe, denke dabei Zündung. Kraftstoffprobleme kommen gerne schleichend und/oder mit an/aus Charakteristik. Zündboxen können genau "über Nacht" den Geist aufgeben. Pickup eher wenn der Motor warm ist.
Oder es ist eventuell was ganz simples wie Jost schreibt, eine schlechte Kabelverbindung o.ä.
Ob es Zylinderausfall ist, lässt sich ja ganz primitiv und ohne Werkzeug feststellen: Motor starten (geht ja anscheinend noch) ein bisschen laufen lassen, und ein deutlicher Unterschied zwischen den Krümmern feststellen. Aber pass auf, nur kurz antasten!

_________________
Søren
morinist.dk
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
HAL2000
Verfasst am: 13.6.2014, 10:07 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 04.06.2014 Beiträge: 15 Wohnort: Unterhaching
Super - danke für Eure Tips!

Mein Vorgänger hat den elektrischen Benzinhahn gegen einen mechanischen getauscht.
Ach ja, und mein Vorgänger hat auch die Vergaser synchronisiert.
Ob die nur auf einem Zylinder läuft kann ich aus Erfahrung nicht sagen, weil ich bis jetzt immer nur 1-Zylinder gefahren bin, und ich nicht weiß, wie sich das anfühlt. Ich musst sie aber auf der letzten Heimfahrt ganz schon hoch jodeln.

Ich werd die Punkte mal abarbeiten und mich dann nochmal melden.

Thanks!
Christian
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Camelreiter
Verfasst am: 13.6.2014, 11:31 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.01.2007 Beiträge: 1036 Wohnort: 63755 Alzenau-Hörstein
Hallo Christian,

es ist meistens ganz einfach herausfindbar ob ein oder zwei Zylinder laufen. Fass nach einer kleinen Fahrt einfach die Krümmer mal ganz vosichtig kurz an. Wenn einer relativ kalt dann läuft er nix.

Viel Erfolg
Erhard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
HAL2000
Verfasst am: 15.6.2014, 15:51 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 04.06.2014 Beiträge: 15 Wohnort: Unterhaching
Volltreffer!

Vorderer Krümmer blieb kalt!
Zündkerze ausgebaut - feucht. Konnte also nicht an mangelndem Kraftstoff liegen.
Zündung kontrolliert - negativ.
Zündkerzen getauscht - Zündkerze, die vorher vorn war, war defekt.

Mein Vorgänger hatte zum Glück noch eine Zündkerze im Werkzeugfach. Also, die ausprobiert - hat funktioniert. Eingebaut und los ging es wieder!

Ich hätte nie gedacht, dass die Morini auf einem Topf doch noch so gut fährt, abgesehen davon, dass sie Standgas ausgeht und die Leistung recht mau ist, aber auch nicht schlechter als bei meinem Heinkel. Aber der hat eben genau einen 175er Zylinder 4-Takt, also genau die halbe Morini Wink

Danke euch allen für die Unterstützung bei der Fehlersuche!

Christian
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsaro1200
Verfasst am: 15.6.2014, 17:20 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 14.01.2009 Beiträge: 474 Wohnort: Oberbayern
HAL2000 hat Folgendes geschrieben:
Mein Vorgänger hatte zum Glück noch eine Zündkerze im Werkzeugfach. Also, die ausprobiert - hat funktioniert. Eingebaut und los ging es wieder!
Christian


Hallo Christian,

na also, geht doch !

Ich würde dir trotzdem raten, mal in einen neuen Satz Kerzen (und einen in Reserve) zu investieren. Macht sich immer gut Rolling Eyes

Viel Spaß jetzt.

Dann kann es ja nächstes Wochenende nach Dresden gehen Wink

Grüße
Dieter

_________________
Habe niemals zu hohe Erwartungen, dann kannst du nicht enttäuscht werden.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
HAL2000
Verfasst am: 16.6.2014, 10:15 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 04.06.2014 Beiträge: 15 Wohnort: Unterhaching
Werd ich machen!
Und nicht nur, weil das Phänomen jetzt gerade nach einer halben Stunde Fahrt ins Büro wieder aufgetreten ist. Vorgestern und gestern ein paar Probefahrten gemacht, aber zugegeben nicht länger als eine halbe Stunde, da war nix. Und heute nach einer halben Stunde gab es noch ein paar Fehlzündungen und dann war Schluss auf dem vorderen Topf.
Aber ich besorg mir ein paar neue Zündkerzen, der alten trau ich auch nicht mehr und dann sehen wir weiter.
Christian
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirk Runkel
Verfasst am: 16.6.2014, 10:31 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.02.2010 Beiträge: 217 Wohnort: 56743 Mendig/Eifel
Bist Du da wirklich sicher,dass die Kerze kaputt ist. Ist die neu eingebaute wirklich eine Neue??

Ansonsten würde ich mal Stecker und Kabel prüfen, vielleicht hast du ja damit eine Problem.

Gruß
Dirk

_________________
„Melusine!
Kraweel, Kraweel!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
Trübtauber Hain am Musenginst!
Kraweel, Kraweel!“
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HAL2000
Verfasst am: 16.6.2014, 11:02 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 04.06.2014 Beiträge: 15 Wohnort: Unterhaching
Hallo Dirk,
ich hab am Samstag die Kerzen ja getauscht, und dann funktionierte die aus dem vorderen Zylinder hinten nicht, die aus dem hinteren Zylinder aber eben am vorderen, was eigentlich eindeutig für eine defekte Kerze spricht. Ich hoffe, dass die gebrauchte aus dem Werkzeugfach, die gestern und vorgestern funktionierte und jetzt aber nicht mehr, vielleicht doch nicht mehr ganz koscher ist und bei Hitze ihren Geist aufgibt.
Wir werden sehen, neue Kerzen wollte ich eh besorgen.
Danke und Gruß
Christian
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Camelreiter
Verfasst am: 16.6.2014, 11:35 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.01.2007 Beiträge: 1036 Wohnort: 63755 Alzenau-Hörstein
Hallo Christian,

Dirk hat bestimmt recht. Das die angeblich defekte Kerze nicht gleich hinten funzte kann auch an deren Verschmutzung gelegen haben. Wenn noch die originalen alten Zündkabel samt Steckern verbaut sind solltest Du gleich alles wechseln. Dass das Problem wieder so schnell da ist könnte aber noch andere Ursachen haben, z.B. gebrochene Nadel oder defektes Schwimmernadelventil im Vergaser. Auf alle Fälle im Auge behalten. Siehe auch hier unter Suche "Zündkerzen" und "Zündkerzenstecker bzw. Kerzenstecker" wegen deren Entstörwiderständen. Original gab es nix Entstörwiderstand - weder bei den Kerzen noch in den Steckern.

Gruß Erhard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.