ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Wollte ich mal los werden  ~  Immer wieder erstaunlich..

Sir1
Verfasst am: 4.1.2019, 0:22 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1529
...wie man ständig neue Symptome bzw. Variationen davon erleben kann - und noch mehr erstaunlich, mit welche Probleme eine Morini sich immer noch fahren lasst.

Mit der Dart hatte ich seit einiger Zeit periodische Probleme. Erstes Mal wo ich ein Symptom hatte, war, glaube ich, im Sommer. Ich bin über ein grosses Schlagloch gefahren, und gleich danach ist sie sehr schlecht gelaufen - ist fast ausgegangen. Kam aber dann kurz danach. Ist mir ein paar Mal passiert. Ich habe damals Vermutet, dass ein Schwimmer sich festgeklemmt hatte - ein bekanntes Problem bei den späteren Vergaser (wie auch neulich hier bemerkt). Dann bin ich wenig Dart gefahren. Im Sommer fahre ich meistens nur meine Dornröschen, aber hier im Winter eigentlich ausschliesslich meine Dart - und hatte dann die Probleme wieder und häufiger. Aber nicht nur bei Schlaglöcher. Bei harten Bremsmanöver kam es und auch einfach so aus dem nichts. Ich hatte auch das Gefühl, dass es bei nassem Wetter besonders schlimm wurde.
Neulich habe ich dann alle Zündungsteile durchgecheckt bzw. probeweise ausgetauscht; die Vergaser habe ich gereinigt, durchgecheckt und synchronisiert. Ich fand ein bisschen viel Dreck im Benzinschlauch zwischen den Vergaser und dazu war der hintere Vergaser ein bisschen lose im Ansauggummi. Ich habe dann auf dem Spritzufuhr fokussiert. Behebungen haben aber nichts gebracht - Naja, ich bin problemlos 50 km gekommen und musste dann die Rückfahrt auf einen Zylinder machen. Nächstes Mal wo ich dran war (nach einer Regenfahrt), sind Funken um den vorderen Kerzenstecker gesprungen. Den und die Kerze habe ich dann getauscht. Einziger Befund war, dass das Gummi am Stecker sehr lose war. War aber höchstwahrscheinlich Schuld am Funkenfeuerwerk im nassen Wetter. Tag danach, gleiche Tour: Ausfahrt problemlos. Heimfahrt teilweise auf einem Pott.
Meine neue Theorie war dann: eine schlechte Verbindung, die entweder völlig abbrach, geschlossen oder einen Widerstand gebildet hat, der letztendlich nur Funken zugelassen hatte, wenn andere Bedingungen optimal waren. Plan war die Zündkabel zu tauschen und dann alle Kabel und Masseverbindungen durchzugehen.
Alles wurde (noch mal) akribisch durchgecheckt - alle Zündungsteile noch mal ausgewechselt. Vergaser noch mal unter die Lupe. Alle Einstellungen noch mal durchgegangen. Nichts war aber ungewöhnlich! Das einzige was ich bemerkte, war ein Geräusch, das sich anhörte als ob hinten am Krümmer ein Loch war. Ich habe aber die genaue Quelle nicht orten können. Die Sammeldose könnte aber auch Schuld dran sein. Die rosten gerne durch und man sieht kaum wo.
Kompression hatte ich auch früher gecheckt. War aber im grünen Bereich. Zündpistole zeigte Funken an beide Zylinder. Kerzenbild war eigentlich auch im grünen Bereich - ab und zu ein bisschen dunkel, aber dann wieder normal. Aber nie weder zu nass oder zu trocken. Ich habe dann meine Color Tune Kerze eingeschraubt. Und hier zeigte sich endlich was merkwürdiges. Funken war da, aber ab und zu fand kaum eine Verbrennung statt - besonders bei Standgas, nur ein kleines Feuer um die Kerze - bei mehr Gas eigentlich normales Bild. Abgas sah relativ normal aus.
Gedanke war jetzt: Gasmischung verschwindet irgendwo - aber da die Kompression ja bei meiner anderen Messungen normal war, könnte es nicht sein, oder? Luftfilter runter…Irgendwie sah es aus, als ob das Gemisch zurück im Vergaser geblasen wurde…Noch mal Kompression messen - und dieses mal zeigte sie sehr wenig an. Also Kopf runter und Ventile raus, und siehe da - des Rätsels Lösung! Ventilsitz kam mir mit dem Ventil entgegen. Der war so lose, das glaubt man kaum. Ich schätze ein paar Zehntel (wenn nicht mehr). Habe dann einen anderen Kopf (der einigermaßen gut war) zurecht gemacht. Musste nur eine neue Ventilführung für ihn drehen - mit 15/100 Übermaß. War also auch sehr lose! Shocked Und dann Ventile und Sitze fräsen/einschleifen. Jetzt läuft die Karre wieder schön.

Also ein Fall mit zwei Probleme, die mir ständig in entgegengesetzten Richtungen geführt haben.
Und erstaunlich, dass ich so lange mit dem losen Ventilsitz fahren konnte. Ich bin mindestens 500 km damit gefahren.
Es ist eigentlich das zweite Mal, wo ich ein loser Ventilsitz bei einer Dart habe. Erstes Mal habe ich es sofort erkannt. Dieses Mal aber nicht. Die Symptome waren mir einfach zu ungewöhnlich.
Ûbrigens gab es keine Folgeschäden. Ventil konnte ich wieder einsetzen - war nichtmal ein wenig schief.

PS: danke an Hartmut für die moralische Unterstützung Laughing

_________________
Søren
morinist.dk
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Twinfan
Verfasst am: 4.1.2019, 15:25 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1158 Wohnort: 75056 Sulzfeld
Hi Søren,
wusste gar nicht, dass man die Sitzringe so einfach ausbauen kann Wink

Schönes aussagekräftiges Video .

Als Morinispezialist hast das ja selbst wieder hin bekommen. spitze

Ich möchte nicht wissen, was die Fehlersuche und endgültige Reparatur in einer offiziellen Werkstatt gekostet hätte.
Jedenfalls spannend bleibt jede Morini Very Happy

_________________
Gruß Gerhard

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grufti
Verfasst am: 4.1.2019, 16:04 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 922 Wohnort: Remscheid
Hallo Sören, schön das du den Fehler gefunden hast. Ich hatte nur einmal eine lose Ventilführung, die manchmal nach Gefallstrecken für eine blaue Auspuffwolke sorgte. Gefällstecken auf Fyn? Es soll Alpen auf Fyn geben!

_________________
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hagen
Verfasst am: 4.1.2019, 20:50 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 13.11.2007 Beiträge: 70
Hallo Søren,

an so einem Problem bin ich zu Beginn meiner Morinikariere fast verzweifelt.
Ein loser Ventilsitz - aber anscheinend nur, wenn der Motor richtig warm war.

Beim Überprüfen der Köpfe war zunächst nichts festzustellen.
Kalt war alles wie es sein sollte.

Irgendwann war der Sitz so lose, dass ich den Übeltäter noch gefunden habe.

Grüße

Hagen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 5.1.2019, 4:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1529
Ich war auch fast verzweifelt. Zwei Tage lang stand die Dart halbwegs zerlegt in der Werkstatt. Habe sie nur angeguckt. Hatte keinen blassen Schimmer, wo ich weiter suchen sollte. Ich stand nur daneben in der Hoffnung, dass irgendeine Idee mich überwältigen würde. Ausschlaggebend war dann, mit der Colortune Kerze zu checken.
Wenn ich nicht auch das Problem mit dem Kerzenstecker vorne gehabt hätte, wäre ich vielleicht auch früher drauf gekommen. Aber es war ja mal vorne, mal hinten - und ich habe nur nach einem Problem gesucht, dass alle Symptome erklären konnte.
Einer der Symptome war übrigens auch, dass das Problem bei bestimmten Gasstellungen anscheinend verschwand. Die letzte Tour (knappe 40 km) wurde z. B. mit “festgefrorener” Hand gefahren - Gasstellung ein bisschen über Standgas. Mehr oder Weinger und der Zylinder ist abgestorben. Das hätte ich eigentlich als Zeichen sehen sollen.

Grufti hat Folgendes geschrieben:
Es soll Alpen auf Fyn geben!

Ja, die südliche Gegend um Faaborg nennt sich "de fynske alper", aber wer richtige Alpen gesehen hat, wird wahrscheinlich davon enttäuscht werden. Ist aber trotzdem eine sehr schöne Gegend. Beim Treffen in '16 waren wir ja da - haben meine jüngere Schwester besucht.

_________________
Søren
morinist.dk
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ipeco85
Verfasst am: 5.1.2019, 11:00 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 170 Wohnort: Wien
Fein, dass du draufgekommen bist.
In dem schönen Buch "Zen oder die Kunst, ein Motorrad zu warten" ist unter anderem ausführlich beschrieben, wie man auch hartnäckigen Fehlern zu Leibe rücken kann.
Das erfordert aber leider auch, dass man an die Dinge vorurteilslos herangehen muss und niemals ungeprüft annehmen darf, dass irgendwas sicher funktioniert.
Aber das ist, wie wahrscheinlich jeder von uns erfahren hat, gar nicht so einfach..

Tja, aus Erfahrung weiss ich, dass man mit losen Ventilsitzringen und angeriebenem Kolben von Bozen über den Brenner bis nach Innsbruck kommt - halt mit 4000Umin - sicherheitshalber Wink
Nur Hamburg wäre mir dann doch zu weit gewesen ..

Man kann das so oder so sehen:
- Fährt auch noch irgendwie, wenn nur mehr wenig in Ordnung ist
- braucht vielfältige Zuwendung, damit eben das nicht vorkommt.

Das alte Material, vor allem belastete Alu- und Kupferteile, sind natürlich zunehmend anfällig.
Alles in allem bin ich aber doch recht zufrieden mit den alten Eisen. Sie halten mich körperlich UND geistig fit.

Allen gute Fahrt im Neuen Jahr
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsarino
Verfasst am: 6.1.2019, 17:16 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2162
Hallo Søren,

ich habe 2006 ein Kamel mit sehr lauten Geräuschen gekauft.
Ich will nicht wissen, wie lange das arme Stollentier schon mit den Geräuschen gelebt hat ohne Hilfe zu bekommen:



Ein Glück, daß damals kein Morini-Schrauber gefragt wurde, denn ich habe jetzt ein feines Kamel Wink

Gruß, Andreas
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sir1
Verfasst am: 6.1.2019, 18:58 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1529
corsarino hat Folgendes geschrieben:
...wie lange das arme Stollentier schon mit den Geräuschen...

Interessant ist aber, dass es kaum Geräusche von sich her gibt...Oder eher für eine Morini nichts übertriebenes...Es sei denn, der Sitz verkantet sich. Shocked

_________________
Søren
morinist.dk
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Grufti
Verfasst am: 7.1.2019, 10:27 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 922 Wohnort: Remscheid
Ähäm - mal vorsichtig gefragt, warum ausgerechnet der in der kühlen Einlasszone befindliche Ring das Weite sucht?? Häh?? Brauchte da jemand im Werk ne Brille beim Messen? Oder hat da jemand im Werk die kleine Schachtel mit den Ringen, auf der "rotto" stand, wieder zwischen die guten Ringe geschüttet !? Rolling Eyes
Versucht mal, Werkstoff und Außenmaß festzustellen, wenn noch möglich.

_________________
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 7.1.2019, 13:59 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1529
Grufti hat Folgendes geschrieben:
Ähäm - mal vorsichtig gefragt, warum ausgerechnet der in der kühlen Einlasszone befindliche Ring das Weite sucht?? Häh?? Brauchte da jemand im Werk ne Brille beim Messen? Oder hat da jemand im Werk die kleine Schachtel mit den Ringen, auf der "rotto" stand, wieder zwischen die guten Ringe geschüttet !? Rolling Eyes
Versucht mal, Werkstoff und Außenmaß festzustellen, wenn noch möglich.


Irgendwas war wahrscheinlich am Werk falsch. Das ist der dritte (oder ist es vielleicht schon der vierte hmmmm) Kopf in meiner Sammlung, der einen losen Einlasssitz hat - alle von Darts - und nicht nur von mir gefahren. Wink

Sitzring mißt 32,10 mm

_________________
Søren
morinist.dk
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Grufti
Verfasst am: 7.1.2019, 15:14 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 922 Wohnort: Remscheid
Danke Sören, wenn ich an der Dart schrauben muss, werde ich schauen, ob dieses Problem schon im Ansatz zu erkennen ist.

_________________
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ekkes
Verfasst am: 7.1.2019, 21:35 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.10.2007 Beiträge: 119 Wohnort: Heitersheim
Hallo Sören, dann werde ich gründlich prüfen, bevor ich der Dart die Köpfe wieder aufsetze.
Ich möchte nicht gleich wieder aufmachen müssen.
Gruß Ekkehard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.