ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Elektrik  ~  Zuendung einstellen - Keine Zuendverstellung

Knopiste
Verfasst am: 9.1.2015, 19:06 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.05.2012 Beiträge: 129 Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

ich bin dabei mein 400ccm Motor den richtigen Zuendzeitpunkt zu verpassen. Ich habe den roten Pickup mit den schwarzen Boxen. Zunaechst habe ich den Pickup auf den Pfeil eingestellt. Dabei war das ANT1 Zeichen beim Abblitzen des vorderen Zylinders ungefähr 10° vor der Markierung am Gehaeuse bei Leerlaufdrehzahl.

Auch beim Drehzahl geben auf 6000 ruehrt sich die Position von ANT1 nicht von der Stelle. Es gibt also keine Zuendverstellung. Ich habe dann auch mal Probeweise den Pickup voll nach rechts und voll nach links gedreht und abgeblitzt. Das ANT1 Zeichen veraendert sich entsprechend vor und hinter der Markierung des Gehäuses.

Auf Ankickverhalten und das Verhalten beim Gasgeben haben die beiden Einstellungen gar kein Einfluss gehabt...wieso also das alles mit der Einstellerei?

Wie soll ich nun den Pickup einstellen? Ant1 bei Leerlaufdrehzahl auf die Markierung des Gehaeuses? Oder lieber neuen Pickup kaufen? Am besten zum Ankicken ist es doch, wenn PMS1 beim Abblitzen mit der Markierung uebereinstimmt, oder?

Fahren konnte ich leider nicht, war doch recht stuermisch heute...

Liebe Grüße
Knopi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
norbert
Verfasst am: 9.1.2015, 22:36 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Moin Knopi,

ich finde es erstaunlich, dass dein Moped gleich anspringt, egal ob der Pickuo rechts oder links am Anschlag ist. Da muß eigentlich mit dem Teil was faul sein.

Haste mal den hinteren abgeblitzt?

norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Wilhelmi
Verfasst am: 10.1.2015, 9:04 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1088
Hallo Knopi,

die Zündung ist richtig eingestellt, wenn bei 6000/min ANT1 mit der Gehäusemarkierung übereinstimmt.
Bei LL muss ANT1 rechts von der Markierung sein, die Zündung also später. Richtig wäre eine Position etwa in der Mitte zwischen ANT1 und PMS1 oder leicht rechts davon Richtung ANT1.
Wenn du keine Zündverstellung hast, ist das i. d. R. eine Sache der Zündbox. Hast du die richtigen Boxen? Es gibt auch baugleiche Boxen von Zweitaktern, die keine Verstellung haben.
Zur Sicherheit würde ich, falls doch die richtigen Boxen verbaut sind, die beiden Boxen untereinander tauschen, d. h. die beiden roten Kabel auf die jeweils andere Box stecken und gleichzeitig die beiden Zündkabel auch tauschen bzw. umstecken. Dann hast du deine zweite Box auf Zylinder 1 und umgekehrt. Damit werden die Boxen und deren Verhalten überprüft.

Gruß
Werner

_________________
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
andre
Verfasst am: 10.1.2015, 14:46 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.01.2007 Beiträge: 605 Wohnort: 41179 Mönchengladbach
Hallo Knopi,
probiere doch mal die blauen Boxen von den Vespas. Die sind nicht teuer!
Ich kann dir auch einmal welche zur Probe zuschicken.
Gruß
andre
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Knopiste
Verfasst am: 12.1.2015, 15:27 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.05.2012 Beiträge: 129 Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

danke für die Tipps. Ich werde morgen in die Werkstatt gehen und eure Punkte prüfen. Ich habe auch noch einen Pickup und Boxen von einem Umbau auf Digitalzündung über. Die verbauten Boxen tun schon seit 15 Jahren Ihren Dienst und sind original.

@Werner: Was habe ich von der Boxenwechselei? Beide Boxen, für vorne und hinten, haben keine Frühverstellung.

Kann ich am LiMa Stator was falsch einstellen? Ändert sich der Zündzeitpunkt wenn ich den Stator drehe. Dort sind ja auch Langlöcher.

Gruß
Knopi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsarino
Verfasst am: 12.1.2015, 16:08 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2570
Knopiste hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

...

LiMa Stator...
Ändert sich der Zündzeitpunkt wenn ich den Stator drehe. Dort sind ja auch Langlöcher.

Gruß
Knopi


Nö, hat nix mit dem Zündzeitpunkt zu tun.

Gruß, Andreas

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MichaB
Verfasst am: 12.1.2015, 17:10 Antworten mit Zitat
Bialbero Bialbero
Anmeldedatum: 20.03.2011 Beiträge: 21 Wohnort: Berlin
Hallo Andreas,
das mit dem Strator kam von mir.
Ich meine, das sich mein Zündzeitpunkt verändert hat. Laut abblitzen änderte sich der Zündzeitpunkt.
Gefühlt lief sie besser.
Werde das aber noch mal zeitnah testen.

Gruß Micha
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Knopiste
Verfasst am: 14.1.2015, 17:06 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.05.2012 Beiträge: 129 Wohnort: Berlin
Hallo zusammen.
Ich war jetzt gestern erstmalig mit meinen 400ccm, 2-2 Nockenwelle und einwandigem Krümmer unterwegs. Ich bin begeistert von der Leistungsentfaltung, der Motor läßt sich viel leichter und schneller hochdrehen und ein par mal ist mein Vorderrad am abheben gewesen. Die Bedenken wegen der Rennnockenwelle sind weg. Ich habe den Motor erstmal nur bis 5000 Umdr/min gebracht. Muss sich ja alles einfahren.

Wegen der Zündung habe ich nochmal probiert und den Pickup ganz nach rechts und gan nach links zu drehen. Bei beiden Stellungen ist das Ankicken leicht. Wenn ich den Pickup ganz nach links drehe bis zum Anschlag, dann liegt die Kurbelgehäusemarkierung ungefähr in der Mitte von Ant1 und PMS1. Näher an ANt1 komme ich aber nicht ran, wegen dem Pickupanschlag. Ich habe schon einen gebrauchten Pickup hier, leider aber erstmal nur eine Zündbox gefunden....wenn ich alles zusammen habe tausche ich mal Stück für Stück aus. Der hintere Zylinder verhält sich zum vorderen gleich.

Ich bin beide extremen Pickup Positionen gefahren und konnte keinen Unterschied beim Hochdrehen bemerken....

Soll ich jetzt schonmal einen Ölwechsel wegen den neuen Zylindern machen? Bin ca. 10km gefahren.


Liebe Grüße
Knopi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsarino
Verfasst am: 14.1.2015, 17:38 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2570
Knopiste hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen.


...


Ich bin beide extremen Pickup Positionen gefahren und konnte keinen Unterschied beim Hochdrehen bemerken....

...

Liebe Grüße
Knopi



Wenn du keinen Unterschied unterschiedlicher Zündzeitpunkte beim fahren merkst, ist die Chance recht hoch daß du bald einen Unterschied an deinen Kolben erkennen kannst.

Der eine hat dann ein großes Loch und der andere nur ein kleines...

Gruß, Andreas

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Knopiste
Verfasst am: 17.1.2015, 17:26 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.05.2012 Beiträge: 129 Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

ich habe jetzt einige Dinge untersucht, hier meine Ergebnisse:

1. Pickupaustausch: Ich habe den roten PU gegen den von Jasmin (meiner Frau) getauscht und siehe da, die Frühzündverstellung war wieder da! Ich habe auch bei diversen PUs den elektrischen Widerstand gemessen (zwischen rotem Kabel gegen Masse):
Karls PU (ausgebaut) 6,3/6,3Ohm /
Jasmins PU 77/80 Ohm (eingebaut) /
Roberts PU 80/80 Ohm /
Knopis PU unendlich/enendlich (ausgebaut).

Also hat mein PU einen Schaden. Also war die Frühzündung wieder da, leider musste ich weiterhin den PU voll nach links drehen, damit bei Lehrlauf der Zündfunke ungefähr rechts von der Mitte zwischen PMS1 und ANT1 liegt.

Bei 6000Umdr./min lag ANT1 aber immer noch zu früh, also ca. 5° vor der Kürbelgehäusemarkierung.


2. Also habe ich die Zündboxen vermessen und getauscht, danke an Karls Ausleihe! Ich habe immer die 5 Anschlüsse gegen Masse gemessen im ausgebauten Zustand (grün [Ohm]/rot [Ohm]/braun[Ohm]/grau[kOhm]/Zündkabel[kOhm])
Karl #1 (unendlich/76/0/33/6,2)
Karl #2 (unendlich/79,4/0/36,6/6,2)
Jasmin #1 (unendlich/85,8/0/21,8/6,0)
Knopis links (unendlich/81/0/31,5/6,0)
Knopis rechts (unendlich/77,4/0/32,2/6,3)

Ich habe dann Karl #2 und Jasmin #1 in meine 3 ½ eingebaut und angekickt. Konnte aber keine Änderung feststellen! D.h. ich musste den PU immer noch an den linken Anschlag drehen damit der Zündfunke passt. Wobei ANT1 bei 6000 Umdr./min weiterhin links von der KGH Markierung lag…


3. Ich habe dann mein Polrad, welches Karl auf der Drehmaschine von der Anlasserglocke befreite wieder gegen die Leihgabe von Robert getauscht und nur zufällig den Abstand zwischen PMS1 und ANT1 mit der Schiebelehre gemessen und einen Unterschied zu meinem Polrad gefunden, ca. 4,5mm! Da ging mir ein Licht auf, Roberts Polrad ist von der 500er? (315797), mein (315796) von der 350er mit mehr Frühzündung. Daher der Versatz von 5° bei 6000 Umdr./min! Nach dem Wechsel auf das 350er Polrad stimmte dann wieder ANT1 bei 6000Umdr./min mit der KGH Markierung überein…Juchuu. Hier die Abstandsmessungen zwischen PMS1 und ANT1
500er 37,1mm (dicke Ausführung)
350er 41,6mm (dicke Ausführung)
350er 43,0mm! (schmales Polrad).

Gab es bei den ersten Modellen mit schmalem Polrad mehr Frühzündung?

4. Leider liegt der hintere Zylinder nicht genau mit den Markierungen überein, das liegt aber an der Streuung der Zündboxen.

Das Fahren des Motors macht richtig Spaß, er dreht sehr ungehemmt hoch und die Beschleunigung ist wesentlich kräftiger als mein 350er S-Motor mit neuwertigen Nikasil-Zylindern. Es bleibt aber immer noch das „Mysterium“ mit dem PU. Warum muss ich ihn voll nach links drehen? Ich werde noch mal Roberts 350er abblitzen und PU Stellung vergleichen.

@Andreas: Wenn die ZZP passen trotz extremen PU-Stellung dürfte doch nichts passieren, oder?

Danke für die Tipps!
Viele Grüße
Knopi

PS: Hier 2 Versionen vom PU Rotor, einen Unterschied habe ich nicht feststellen können.


Zuletzt bearbeitet von Knopiste am 17.1.2015, 18:23, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knopiste
Verfasst am: 17.1.2015, 18:01 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.05.2012 Beiträge: 129 Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

ich habe auf Markus Heiligs Seite gerade gesehen, dass es doch einen Unterschied zwischen den beiden Rotor-Ausführungen gibt! Ich habe jetzt aber in meiner Morini den roten Pickup von Jasmin drin (mit gefräster Rotor), aber den Rotor (Stanzteil) von meiner!

Kann ich das so fahren oder sollte die Paarung nicht verändert werden?

Viele Grüße
Knopi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
norbert
Verfasst am: 17.1.2015, 18:28 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Dann hat sich ja der Verdacht auf rotten Pickup bestätigt.

Der Blechrotor gehört wie auf dem Foto zu sehen zu dem modernenern Pickup mit den kürzeren Kontakten. Ich vermute mal, die sollte man eigentlich nicht vermischen. Vielleicht liegt hier ja der Grund dafür, dass du den Pickup bis an den Anschlag drehen mußt.

Denk dran, den Pickup nicht zuuu fest anzuziehen, dann drrückt sich hinten ins Nylon die Aufnahme vom Kupplungsdeckel ein. Wenn man dann um einen Hauch veschieben will, wandert er immer wieder in den alten Abdruck rein. Kann man auf einer ebenen Platte aber wegschleifen, also die komplette Hinterseite beschleifen.

ciao norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 17.1.2015, 20:00 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
norbert hat Folgendes geschrieben:
...Ich vermute mal, die sollte man eigentlich nicht vermischen...
Soll man nicht - wie schon erkannt, haben die Spulenanker im Pickup unterschiedliche Grössen und müssen mit dem Rotor zusammenpassen.

Übrigens gibt es keine Unterschiede zwischen 350 und 500 Polräder. Sonnst würde es ja keinen Sinn machen ANT/PMS-Markierungen für beiden Motoren auf dem Polrad zu machen.
Frühzundung wurde nicht verändert. Ich denke eher, es dreht sich um Herstellungsschwankungen oder Verschleiss am Keilnut.
Knopiste hat Folgendes geschrieben:
Wenn die ZZP passen trotz extremen PU-Stellung dürfte doch nichts passieren, oder?

Ich hatte mal einen PU, wo ich die Langlöcher länger machen musste, um die ZZP korrekt einstellen zu können. Ich denke also: nichts außergewöhnliches Wink

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
norbert
Verfasst am: 17.1.2015, 20:56 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Sir1 hat Folgendes geschrieben:


Übrigens gibt es keine Unterschiede zwischen 350 und 500 Polräder. Sonnst würde es ja keinen Sinn machen ANT/PMS-Markierungen für beiden Motoren auf dem Polrad zu machen.


Da liegst du glaube ich nicht ganz richtig Sören. Du hast offensichtlich das große Glück, nur Polräder der letzen Generation zu haben, auf denen ANT1 und ANT2 sowohl für 350 als auch 500 drauf sind. "Normal" ist nur eine ANT1 Markierung, und die ist bei 500 und 350 nicht gleich.

norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 17.1.2015, 22:13 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
norbert hat Folgendes geschrieben:
Sir1 hat Folgendes geschrieben:


Übrigens gibt es keine Unterschiede zwischen 350 und 500 Polräder. Sonnst würde es ja keinen Sinn machen ANT/PMS-Markierungen für beiden Motoren auf dem Polrad zu machen.


Da liegst du glaube ich nicht ganz richtig Sören. Du hast offensichtlich das große Glück, nur Polräder der letzen Generation zu haben, auf denen ANT1 und ANT2 sowohl für 350 als auch 500 drauf sind. "Normal" ist nur eine ANT1 Markierung, und die ist bei 500 und 350 nicht gleich.

norbert


Nunja, ich habe eigentlich in letzter Zeit nur an Darts geschraubt, deshalb habe ich die ganz vorne in Erinnerung (und die haben sogar die Markierungen NICHT am Polrad). Ich war gerade am Dachboden und habe meine Polräder angeschaut und muss wohl meine Aussagen ändern. Richtig ist, dass die alten nur eine Markierung haben (klar, damals gab es keine 500) - und von den habe ich die meisten. Die mag ich am besten weil sie so leicht sind. Leider sind die meisten die ich habe aber auch magnetisch tot, aber wie anderswo geschrieben versuche ich eine Lösung zu finden, Sprichwort: Samarium-Kobalt-Magnete.
Aber zurück zur Änderung meiner Aussagen: ich würde vermuten, dass alle Polräder von den Jahrgängen ab ersten 500'er beide Markierungen haben. Ich habe alle drei Typen hier, und es scheint mir die logische Konstellation zu sein.

EDIT: ich vergesse irgendwie immer die Kamele. Die müssen ja Polräder ohne Glocke haben - im Gegenteil zu den 500'er, die ja alle E-Starter haben, nicht?

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.