ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Alle Themen zur 250 T und C  ~  MM250 C Strada

dirtmonster
Verfasst am: 13.1.2015, 23:44 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Hallo MM Gemeinde,
kennt ihr die 5. Jahreszeit oder wollt ihr mehr über mein 5. Projekt erfahren ?
Keine Angst, kein Erdferkel 3 sondern eine reinrassige Straßenmaschine.

Vorweg muss ich die Entstehungsgeschichte des neuen Erlkönig ein bissel erklären.
Ich habe im letzten Jahr bei Thomas ein 250C Motor erstanden der wurde auf die Fahrt in den Urlaub von Martin bei mir abgesetzt.

Der Grundgedanke für die Strada basiert auf ein neues Rahmenlayout (Brücke) so wie bei der MM1200er oder Duc`s !

Bloß so viel Dampf und Gewicht brauch ich nicht.
Ich wollte auf einen Drehfreudigen kleinen Motor setzen der in meiner Sammlung noch nicht ein gesetzt wird , einem super handlichen Fahr werk und einem Traum Trockengewicht von unter 150 kg träumen bzw. ins Lastenheft schreiben.
Und das ganze im Preissegment für den kleinen Mann und ohne jegliche Hilfe vom „Freund“ Computer .
Gruß F




_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
norbert
Verfasst am: 14.1.2015, 0:29 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Finde ich toll!

Unter 150 kg sollte die Kleine schon serienmäßig sein, da dürfte noch einiges weniger drin sein (wenn der Rahmen nicht zu schwer wird).

Ich hatte vor vielen Jahren mal einen solchen Motor, zusammen mit dem verlustigen 501er weggegeben. Daraus sollte eigentlich unter Verwendung von anderen Pleueln und 500er Teilen ein kurzhubiger 350er für die Rennstrecke werden, was ich fördern wollte. Da ist jedoch nie was draus geworden Sad

norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dirtmonster
Verfasst am: 14.1.2015, 12:47 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Hey Norbert,
im 250er V Motor steckt bestimmt viel Potentional.
Ich denk mal so an 71-72er Kolben.
Lange Pleuel ist immer gut.
Hat der 250er für KW Mischlagerung od. Rillenkugellager auf beiden Seiten ?
Gruß f

P.S.
Suche für 250 C
2 Stck, Ansaugstutzen vom Vergaser zum Luftfilter
2 Stck. Luftfilter (hat da jemand ein Foto wie die aus sehen ?)
1 Stck. kleines Zahnriemenrad mit 2 Bordscheiben
1 Stck. Zahnriemen C

_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dirtmonster
Verfasst am: 14.1.2015, 23:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Der Brückenrahmen für Detailliebhaber von der schönsten Seite !



Gruß F

P.S.
Suche für 250 C
2 Stck, Ansaugstutzen vom Vergaser zum Luftfilter
2 Stck. Luftfilter (hat da jemand ein Foto wie die aus sehen ?)
1 Stck. kleines Zahnriemenrad mit 2 Bordscheiben
1 Stck. Zahnriemen C
1 Stck. Ritzel 500er Getriebe in 520 Z 14

_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dirtmonster
Verfasst am: 25.1.2015, 15:07 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Den Motor habe ich mal schnell rein gehängt
und die neue fordere Aufhängung befestigt.
Für die Vergaser ist jetzt viel Platz !
Langsam trudeln alle Teile ein.
Im Motor sind fast keine Ablagerungen trotz der Nasskupplung
aber im Brennraum auf dem Kolben ist viel Ölkohle schöne old School Zündkerzen waren verbaut aber diese sind mit Kurzgewinde !



Gruß F

_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dirtmonster
Verfasst am: 29.1.2015, 22:19 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
die rechte fordere Motorhalterung ist jetzt auch montiert.
Gruß F



Suche:
kompletten Kanguro Kickstarter
mit Gelenk, Befest. Schraube, Kick Arm, Gummi

500er Z14 Ritzel 520
Gasgriff zum Anschl. für 2 Verg.
Kanguro Endschalldämpfer

_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dirtmonster
Verfasst am: 1.2.2015, 18:42 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Die org. Vergaser haben genug Platz und sind gut zugänglich.

Frage an alle 250er Treiber:
mit welcher Übersetzung fahrt ihr herum und wie viel dreht der Motor im letzten Gang ?
Ich bin überrascht das der Motor ein 6 Gang Getriebe hat,
ich denke kann man an der Ritzelausgangswelle als Erkennungsmerkmal sich gut merken !

Ist die Naßkuppl. grundsätzlich über alle Baujahre gleich geblieben
bzw. eine andere Ausführung wie in der 250T
bzw. in welchem Modell wurden die Beläge (Reibscheiben) u. Stahllamellen noch verbaut , ich denke es gibt ja nur 2 Naßkuppl. Modelle mit Quergeströmten Köpfen ?

Gruß F


_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dirtmonster
Verfasst am: 8.2.2015, 19:14 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Guten Abend,

jetzt bin ich aber sehr überrscht, dass auf Ersatzteile keine bzw. eine Antwort kam sind alle Teile so rar geworden neu und gebraucht ?,
dass der Neuaufbau den eingefleischten MM `ler (außer eine Antwort von Norbert) wenig Interesse bzw. Neugierde hervor ruft.

Es hat doch in den letzten Jahren mehrere "Skurille" Neuaufbauten gegeben.
Muss eine old school MM immer orginal sein bzw. bleiben oder ist das nur geschmacks Sache?
Zur Beruhigung der Rahmen wird später mal in Schwarz erscheinen.

Aber bei technischen Fragen bin ich jetzt fast schon enttäuscht,
seit ihr alle noch im Winterschlaf oder liegt kein Grundwissen beim Motor der 250 2C vor !!!
Nun mal vorweg, meine Nasskupplung ist eine andere wie bei meiner 250 GS (T) , muss jetzt mal beide Ersatzteilhandbücher vergleichen !

Einen schönen Sonntagabend
Gruß F



dirtmonster hat Folgendes geschrieben:
Die org. Vergaser haben genug Platz und sind gut zugänglich.

Frage an alle 250er Treiber:
mit welcher Übersetzung fahrt ihr herum und wie viel dreht der Motor im letzten Gang ?
Ich bin überrascht das der Motor ein 6 Gang Getriebe hat,
ich denke kann man an der Ritzelausgangswelle als Erkennungsmerkmal sich gut merken !

Ist die Naßkuppl. grundsätzlich über alle Baujahre gleich geblieben
bzw. eine andere Ausführung wie in der 250T
bzw. in welchem Modell wurden die Beläge (Reibscheiben) u. Stahllamellen noch verbaut , ich denke es gibt ja nur 2 Naßkuppl. Modelle mit Quergeströmten Köpfen ?

Gruß F


_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsacorsaro
Verfasst am: 8.2.2015, 20:40 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
Hallo Dirtmonster
Du bist der einzige Spezialist, der sich aktiv zu diesem Thema einbringt. Wahrscheinlich gibt es tatsächlich wenige, die Dir auf Deinem Weg folgen können.
In unseren aktiven Zeiten, als die Morini Welt hier im Dorf noch heil war, haben wir überlegt einen Aprilia oder Cagiva Rahmen zu verwenden und dann einen 350/500er Motor in diese Brücke einzubauen. Kette rechts und Raum über dem Motor waren wichtig. Wir haben dann in Imola nach solchen Wracks gesucht, aber nichts Verwendbares gefunden. Damals wuchs das Geld auch nicht auf den Bäumen. So hat sich nie etwas ergeben. Und die Dart war ja auch schon ein Schritt in diese Richtung. Ein Alurahmen und entsprechende Fahrwerkstechnik wäre zwar ein großer Schritt in die Moderne gewesen, aber... unsere Ambitionen waren eher in die Vergangenheit, also die klassische Ära, gerichtet und ein so alter Motor in einem hochmodernen Fahrwerk erschien uns dann doch etwas zu suspekt. Manchmal denke ich daran wenn ich Zweiventil-Ducatimotoren in Alufahrwerken sehen. Schraubertechnisch wäre es bestimmt eine Offenbarung. Soviel Platz nach oben....

...Ergänzung: Wir haben damals mangels Tuningerfolg mit den platten Morini-Köpfen sogar daran gedacht Ducati-Pantah-Köpfe umzubauen. Das Studium der Bücher von Helmut Hütten und Ludwig Apfelbeck legten uns nahe ein anderes Zylinderkopfdesign zu übernehmen. Mal abgesehen von den astronomischen Kosten eines Umbaus entfernten wir uns immer mehr der Morini-Basis. Denn mit den Desmo-Köpfen hätte der Motor nicht mehr in den Morini-Rahmen gepasst. Also hätten wir weder Morini Rahmen noch Leistungsteile am Fahrzeug gehabt. Mit dem Cagiva Mito/Aprilia AF1 Rahmen wäre Platz gewesen. Und man hätte ein erstklassiges Fahrwerk geerbt. Bei unseren Beutezügen über die Piste von Imola fiel uns folgerichtig auf, dass man für dasselbe Geld eine damals leichter erhältliche Ducati TT F2/F1-Basis hätte bekommen können. Die standen dort für 10000 DM! ( ...btw, die wir auch nicht hatten sonst hätten wir sofort zugeschlagen!)
Mit unseren Leistungswünschen waren wir einfach an die Morini-Grenzen gestoßen. Und inzwischen gab es ganz andere Technik. Infolge dessen haben die Versuche mit 501er Basis die Wünsche teilweise erfüllt. Und wir sind einfach klassisch geblieben.
Ciao Dirk


Zuletzt bearbeitet von corsacorsaro am 9.2.2015, 11:51, insgesamt einmal bearbeitet

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TinTin
Verfasst am: 9.2.2015, 8:11 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.01.2009 Beiträge: 174
Ich hab ein nasskupplung einer 125H ubrich... ist das der selbe?

_________________
"Innamorato di vecchi motocicli Italiani"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vdeux
Verfasst am: 9.2.2015, 8:47 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.01.2007 Beiträge: 284 Wohnort: bei Schwaebisch Hall
Interessantes Projekt! weiter so.
Lese Deinen Bericht gerne - aber kann keine Beiträge dazu abgeben.

Was ist das für ein Rahmen?

mfg

_________________
Gruß
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dirtmonster
Verfasst am: 15.2.2015, 18:45 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Hallo Tin,
danke werde gleich im Ersatzteilkatalog nachschauen !
Gruß F


TinTin hat Folgendes geschrieben:
Ich hab ein nasskupplung einer 125H ubrich... ist das der selbe?

_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dirtmonster
Verfasst am: 15.2.2015, 19:25 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Hallo Jürgen,
ja dann viel Spaß, versuche weitere interessante Beiträge zu bringen,
für jeden vielleicht etwas,
lerne ja auch immer dazu und will jeden Mut machen.
Einer aus dem Forum hat`s schon auf den Nenner gebracht.
Möchte gerne noch ein bissel warten bis mehr drauf kommen.
Bitte seit etwas geduldig oder weiterhin neugierig !
Gruß F




vdeux hat Folgendes geschrieben:
Interessantes Projekt! weiter so.
Lese Deinen Bericht gerne - aber kann keine Beiträge dazu abgeben.

Was ist das für ein Rahmen?

mfg

_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dirtmonster
Verfasst am: 15.2.2015, 20:27 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 15.10.2012 Beiträge: 551 Wohnort: Mannem
Guten Abend Corsacorsaro,
habe gerade ein bissel Zeit meine Nachbarn etwas Ruhe zu gönnen.
Mal vorweg, deine Worte haben mich gleich in alte Zeiten zurück geworfen !
Also wenn du an den Urmonsterrahmen denkst, dann wirkt der kleine zierliche "süße"
MM Motörchen daran wie verloren oder du machst 2 rein. so als kleiner V4.
Vielleicht so wie bei MZ 2 Zyl. usw.
Habe meinen 1. modernen Brückenrahmen in der OMK 500er Viertakt Klasse gefahren als TT1(Verlicchi).
Das kann man nicht vergessen wenn man das Teil nicht mehr hat und seit vielen Jahren schon eine F1 od 3 in die Ferne rückte und nicht für jeden Preis in die Garage muss.
Aber die Grundlage ist bei mir in den letzten Jahren hauptsächlich die Motoren und hier sind die großen Italiener wie Ducati und Morini (1.Generaton) für Experimente bzw. Projekte ziemlich gut geeignet und haben die besten Voraussetzungen.
Aber bei MM ist der rechte Kettenantrieb eine noch größere Herausforderung welches das Lastenheft in eine weitere Bedrängnis bringt.
Dein Gedanke an Mito Alu Rahmen habe ich lange zu den Akten gelegt.
Das gleiche in den Grundzügen wie Grandopasso Alu-Schwingen, schlampig vorbereitete bzw. geschweißte Rahmen, es gibt viele ausgebrochene Lenkköpfe , Finger weg !
Ich denk vorweg einen 500er Motor passt jetzt auch so mal für die Leistungshungrigen hin ein.

Vielleicht finden sich doch noch ein paar Individualisten für eine Neukonstruktion des "Flachkopfes" es gibt ja auch im Ausland schon interessante Ideen als Grundlage!
Aber das ist ein anderes Thema !!!

Hier mal die Einbaulage des Kickstarters aus meiner Kanguro !
schaut .. wie angegossen aus, sag ich !




Gruß F








corsacorsaro hat Folgendes geschrieben:
Hallo Dirtmonster
Du bist der einzige Spezialist, der sich aktiv zu diesem Thema einbringt. Wahrscheinlich gibt es tatsächlich wenige, die Dir auf Deinem Weg folgen können.
In unseren aktiven Zeiten, als die Morini Welt hier im Dorf noch heil war, haben wir überlegt einen Aprilia oder Cagiva Rahmen zu verwenden und dann einen 350/500er Motor in diese Brücke einzubauen. Kette rechts und Raum über dem Motor waren wichtig. Wir haben dann in Imola nach solchen Wracks gesucht, aber nichts Verwendbares gefunden. Damals wuchs das Geld auch nicht auf den Bäumen. So hat sich nie etwas ergeben. Und die Dart war ja auch schon ein Schritt in diese Richtung. Ein Alurahmen und entsprechende Fahrwerkstechnik wäre zwar ein großer Schritt in die Moderne gewesen, aber... unsere Ambitionen waren eher in die Vergangenheit, also die klassische Ära, gerichtet und ein so alter Motor in einem hochmodernen Fahrwerk erschien uns dann doch etwas zu suspekt. Manchmal denke ich daran wenn ich Zweiventil-Ducatimotoren in Alufahrwerken sehen. Schraubertechnisch wäre es bestimmt eine Offenbarung. Soviel Platz nach oben....

...Ergänzung: Wir haben damals mangels Tuningerfolg mit den platten Morini-Köpfen sogar daran gedacht Ducati-Pantah-Köpfe umzubauen. Das Studium der Bücher von Helmut Hütten und Ludwig Apfelbeck legten uns nahe ein anderes Zylinderkopfdesign zu übernehmen. Mal abgesehen von den astronomischen Kosten eines Umbaus entfernten wir uns immer mehr der Morini-Basis. Denn mit den Desmo-Köpfen hätte der Motor nicht mehr in den Morini-Rahmen gepasst. Also hätten wir weder Morini Rahmen noch Leistungsteile am Fahrzeug gehabt. Mit dem Cagiva Mito/Aprilia AF1 Rahmen wäre Platz gewesen. Und man hätte ein erstklassiges Fahrwerk geerbt. Bei unseren Beutezügen über die Piste von Imola fiel uns folgerichtig auf, dass man für dasselbe Geld eine damals leichter erhältliche Ducati TT F2/F1-Basis hätte bekommen können. Die standen dort für 10000 DM! ( ...btw, die wir auch nicht hatten sonst hätten wir sofort zugeschlagen!)
Mit unseren Leistungswünschen waren wir einfach an die Morini-Grenzen gestoßen. Und inzwischen gab es ganz andere Technik. Infolge dessen haben die Versuche mit 501er Basis die Wünsche teilweise erfüllt. Und wir sind einfach klassisch geblieben.
Ciao Dirk

_________________
Stammtisch MA
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsacorsaro
Verfasst am: 15.2.2015, 23:33 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
Hallo Dirtmonster
Unser Freund Didi Lagies will einen DOHC-4-Ventil-Motor bauen, der in einen Morini Rahmen passt. Er ist bereits seit Jahren dran und hatte bislang sehr wenig Zeit. Aber, das wird noch bis zur Rente!
Die Ducati 2-Ventil-Zahnriemen-Motoren sind, wie die Morini-Motoren sehr zuverlässig und schrauberfreundlich. Mit einem serienmäßigen Ducati 900er reicht die Leistung fast aus um sich richtig gut und schnell auf der Piste zu balgen. Der Wunsch nach 100 PS wird spürbar wenn das Fahrwerk anfängt richtig zu arbeiten und man trotzdem durchgereicht wird.
Wir haben damals mit der 500er Morini versucht auf dem Tacho mindestens 180 Sachen zu generieren. Mit Competizione und selbstgerechnetem und gezeichnetem Übersetzungs-Diagramm sind wir auf die Suche gegangen. Dabei waren die 501er mit einigen speziellen Umbauten richtig gut! Fast so schnell wie eine Pantah! Und dabei immer noch unzerstörbar!
Trotzdem haben die Versuche von Hans Passberger dann gezeigt, dass man kaum über 45 PS erreicht. Und dann, wenn man den Motor richtig quält, weil man es fahrerisch schafft ihn an die Grenzen zu treiben, dann explodiert er auch!
Mein Wunsch war es lange Zeit einen "600er" Morini Motor in eine quasi TTF2 Morini zu bauen. Das Projekt wurde dann mit dem Erscheinen der Corsaro vorerst zu den Akten gelegt. Ich denke, dass über 9000 Umdrehungen und ab 45 echten PS der Motorentod wartet. Wer mehr Dampf haben will muss sich nach anderen Motoren umsehen! Ducati TT F2 oder TT F1 Replica oder Laverda SFC 500 Cup (geht eventuell auch mit 668ccm) kommen der ursprünglichen Idee sehr nahe. Aber das ist dann eine ganz andere Geschichte.
Ein Bekannter hat in einen Mito Rahmen sowohl Honda CB500 als auch Kawasaki GPZ500S/ER6 Motoren verbaut. Das sieht richtig echt aus. Und fährt gut. Die Idee entstand bei ihm weil seine Tochter Cagiva/Junior Cup gefahren ist und die Motoren immer im Eimer waren, bis Töchterchen keine Lust mehr hatte, und das Fahrwerk verwaist im Schuppen stand.
Ich wünsche Dir viel Spaß beim Basteln und Fahren!
Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 6
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.