ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Corsaro 1200  ~  Innovate Logs

Falkone
Verfasst am: 20.4.2019, 12:31 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.04.2018 Beiträge: 52 Wohnort: Dresden
Hallo zusammen,

das schöne Wetter ist da.. ich habe es auf Bike geschafft aber die alten Probleme sind wieder da Sad

Kurze Beschreibung:
Der hintere Zylinder läuft nicht richtig mit, vorallen im Standgas viel zu Marger.
Während des Kaltstart (20sek.) laufen beide Töpfe noch super (sieht man auch im Log) danach wird es essig.

Getausucht bzw. eingestellt.

- andere Einspritzdüsen (4x Original/ 4x Ducati 12 Lochdüsen) (aktuel mit den größeren Duc düsen unterwegs)
- Drosselklappeneinheit
- Ventilspiel kontrolliert
- Steuerzeit kontrolliert
- ECU getauscht
- mapping geändert (hinten im Standgas sogar mächtig aufgedreht)
- neue Zündkerzen (iridium)
- neue Zündspulen
- Bezinpumpe getauscht

Hoffe die eingefügten Bilder sind noch Beschriftet.

Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende....
Was mir noch vorschwebt, wären neue Leitungen ziehen für die Einspritzdüsen, nicht das da irgendwo ein Kabelbruch o.ä. drin ist.

Da die Einspritzdüsen schon etwas mehr durchlass haben, würde ich ungern die Einspitzzeit nicht wahnsinnig verlängern... bei euch laufen die Mappings ja auch. Der Fehler wird irgendwo anders liegen... nur wo ???

(Zylinder vorn läuft übrigens ganz normal und lässt sich im Mapp auch schön einstellen)








_________________
Viele Grüße aus Dresden
Falko
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ebi
Verfasst am: 20.4.2019, 18:00 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.11.2010 Beiträge: 1204 Wohnort: Backnang
Moin Falko,
aus den Grafiken werde ich nicht schlau, die müßtest du mal erläutern.

Wie macht sich denn im Fahrbetrieb bemerkbar, dass der hintere Zyl. nicht sauber mitläuft ?

Hast du die Drosselklappen synchronisiert ?

Gruß

Ebi

_________________
ich bin alt - ich darf das
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Falkone
Verfasst am: 21.4.2019, 14:20 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.04.2018 Beiträge: 52 Wohnort: Dresden
Hallo Ebi,

zu den Grafiken:

Pink = AFR hintere Zylinder (mein Ziel um AFR 13. AFR von 14,7 = Lambda 1)
Rote Line = ist die Drosselklappenstellung
Schwarze Linie = Drehzahl.

Der Lambdawert (Pink) ist nur vom hinteren Zylinder. Zylinder vorn ist der Lamdawert TipTop.

Beschreibung Bild 1:
Situation Ampelhalt, mit etwas Gas beim ranfahren an die Ampel lief der hintere Zylinder noch mit. Als ich stand, lief der Zylinder mit AFR 17-18 extrem mager!

Wie macht sich das bemerkbar?... Man denkt, man fährt einen Einzylinder der fast ausgeht.

Beschreibung Bild 2:
Kaltstart 15 Grad Wassertemp. Startet Tip Top. Super Standgas. AFR zwischen 13-14 für 20 sek.
(solange die Kaltstartanreicherung läuft) danach läuft der AFR wieder Richtung mager und es klingt immer mehr wie ein Einzylinder....

Beschreibung Bild 5:
Heißstart 65 grad Wassertemp. Startet scheiße. Nur auf einem Zylinder. AFR um die 20ig. Musste ich dann kurz ausschalten und neu starten. Lief danach trotzdem immernoch sackig.

Beschreibung Bild 3+4:
Auzüge während der Fahrt. Man sieht das der Zylinder sehr mager läuft. hoppelt auch manchmal wie ein Kängero. Plötzliches abmagern mit schlechten Lauf. Rückzündung in die Airbox


Für mich ist das sehr schwierig zu diagnoistiezieren, wo das her kommen könnte.
Da es manchmal mehr und machnal weniger ist.
Ich könnte mir vorstellen, das ich in die Spannungsversorgung der hinteren Einspritzdüse eine Problem gibt. Ein wackler je nach Drehzahl. Zumindest ist das mein letzter Strohhalm.

Drosselklappensync. habe ich mehrfach schon erledigt. Habe auch 2 Drosselklappeneiheiten da. Eine ist meine Orginale von Morini, welche ich unverändert da ligen hab. Die zweite habe ich mit ordentlichen Kugelgelenken ausgestatet und einen neuen Poti verbaut. Viel mit Synch. getestet. Aber alles kein mega Unterschied. Wahrscheinlich weil ein Grundlegender fehler irgendwo im System ist...


Wenn jemand LogWorks zuhause hat (ist ein Freeware-Programm) dem kann ich gern die Log files zur Verfügung stellen.


Eigentlich habe ich die Problemchen so bzw so ähnlich schon immer mit der Morini, hat mich auch schon immer genervt. Erst mit dem neuen Messgerät kann ich mein Bauchgefühl endlich in Zahlen sichtbar machen.

_________________
Viele Grüße aus Dresden
Falko
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marsnepon
Verfasst am: 21.4.2019, 16:29 Antworten mit Zitat
Bialbero Bialbero
Anmeldedatum: 05.04.2014 Beiträge: 26
Mahlzeit...

Wenn es wirklich am Kabelbaum liegen sollte dann Tausch doch mal die Stecker
der Einspritzdüsen und tausche die Leitungen im Stecker vom Motorsteuergerät.
So sollte der Fehler zum vorderen Zylinder wandern...

Sollte das so sein kann man immer noch den Kabelbaum aufmachen.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ebi
Verfasst am: 21.4.2019, 17:18 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.11.2010 Beiträge: 1204 Wohnort: Backnang
Moin Falko,
danke für die Erläuterungen, grundsätzlich eine tolle Methode um die Zyl separat zu beurteilen. Mir fällt auf, dass die AFR-Auswertung wohl nicht übermässig zuverlässig funktioniert, da hat es manchmal ganz schöne Aussetzer nach unten drin.

Es sieht auch so aus, als ob du die Probleme nur bei wenig Drehzahl mit fast geschlossenem Gas hast ? Mit mehr Gas und Drehzahl geht der AFR sofort auf einigermaßen vernünftige Werte, von daher würde ich Wackelkontakte, thermische Einflüsse etc... erst einmal ausschließen. Für mich klingt das eher nach einem Problem in der Synchronisation oder CO-Einstellung - hängt ja beides zusammen.

Wie früher schon geschrieben, empfehle ich die Synchronisation mit einem Carbtune Pro Tester und vergiß dabei erst einmal den Leerlauf !!

Schritt 1: Standard-Map 23ECMOLCORC wieder drauf. alle nachträglichen Mapmodifikation damit rückgängig gemacht, CO Einstellung auf 0.

Schritt 2: Airbox aufmachen, LL-Luftschraube komplett schließen

Schritt 3: Synchronisation beim Gasaufziehen und anschließend mit ordentlich Konstantdrehzahl testen, am besten mit geschlossener Airbox. Am Gestänge an den Schrauben drehen, die man lt. Handbuch NIEMALS verändern darf Laughing. Das wird man nicht superexakt hinbekommen, aber besten Kompromiß wählen, Leerlauf ignorieren.

Schritt 4: Wenn Sync durchgeführt ist, dann Leerlauf kontrollieren. Normalerweise sollte der über den Stepper eingeregelt werden, wenn das nicht klappt, über die Drosselklappenanschlagschraube mehr Winkel geben bis das Einregeln funktioniert. Jetzt kann man noch, falls erforderlich, mit der Luftschraube oder dem CO Trimmer etwas feinjustieren. TPS Winkel anschauen, TPS Reset machen und gegebenenfalls LL nochmal nachjustieren.

So habe ich es zumindest bei meinem Motor gemacht......früher habe ich noch versucht, den TPS-Wert 2,7 möglichst exakt einzustellen, das LL Ergebnis war aber nicht überzeugend, entweder war er mal erhöht, der Motor ist in der Warmlaufphase an der ersten Kreuzung ausgegangen oder hat beim Abtouren in die Airbox zurückgepatscht.

Jetzt startet die Karre bei jeder Temperatur zuverlässig mit gleicher Drehzahl und wenn es sein muss, tourt der Motor auch bis auf LL Drehzahl runter ohne Bocksprünge zu machen, die Gasannahme ist danach etwas ruppig aber ab gut 2000 rpm dann sauber.

Gruß

Ebi

_________________
ich bin alt - ich darf das
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Falkone
Verfasst am: 23.4.2019, 9:13 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.04.2018 Beiträge: 52 Wohnort: Dresden
marsnepon hat Folgendes geschrieben:

Mahlzeit...

Wenn es wirklich am Kabelbaum liegen sollte dann Tausch doch mal die Stecker
der Einspritzdüsen und tausche die Leitungen im Stecker vom Motorsteuergerät.
So sollte der Fehler zum vorderen Zylinder wandern...

Sollte das so sein kann man immer noch den Kabelbaum aufmachen.


Danke für den Hinweis. Habe den Stecker mal schnell geöffnet. Nach lösen der Sicherung stecken die Pins aber noch sowas von fest im Stecker, dass ich die Aktion beendet habe, bevor ich ein Kabel ohne Pin in der Hand habe... Confused

Ebi hat Folgendes geschrieben:

Mir fällt auf, dass die AFR-Auswertung wohl nicht übermässig zuverlässig funktioniert, da hat es manchmal ganz schöne Aussetzer nach unten drin.
Ebi


Jep, da ist das Gerät zeigt dann auch einen Fehler welcher nach Datenblatt auf eine zu niedrige Bordspannung schließen lässt. Hab mir schon mal einen großen Kondi mit Diode beigelegt welche ich noch dazwischen schleife. Bei mehreren Minuten Aufnahmezeit fallen die paar Sekunden bis jetzt nicht ins Gewicht.

Ebi hat Folgendes geschrieben:

Es sieht auch so aus, als ob du die Probleme nur bei wenig Drehzahl mit fast geschlossenem Gas hast ? Mit mehr Gas und Drehzahl geht der AFR sofort auf einigermaßen vernünftige Werte,
Ebi


MMhhh... jaein... Im Prinzip schon... aber auch bei 30-60° Drossel läuft der Zylinder oft viel zu Mager. Wie man an den Logs sehen kann aber halt nicht immer, dass spürt man auch beim fahren sehr deutlich.

Ebi hat Folgendes geschrieben:

Wie früher schon geschrieben, empfehle ich die Synchronisation mit einem Carbtune Pro Tester
Ebi


Jep, ich erinnere mich. Das Thema hatten wir schon mal. Ich habe immer auf meine Schlauchwaage vertraut. Habe mir eben das Carbtune Pro bestellt Very Happy


Vielen Dank erstmal, ich halte euch auf dem Laufenden und bin auf dem Carbtune gespannt spitze

_________________
Viele Grüße aus Dresden
Falko
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spiderman
Verfasst am: 26.4.2019, 19:54 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 12.02.2019 Beiträge: 10 Wohnort: Troisdorf
Hallo Falko womit kann ich die AFR Werte loggen

Gruß Christoph
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Falkone
Verfasst am: 29.4.2019, 9:19 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.04.2018 Beiträge: 52 Wohnort: Dresden
Moin zusammen,

das Carbtune ist angekommen Very Happy

gegenüber meiner Schlauchwaage macht sich das damit wirklich besser. Schon allein das Handling ist angenehmer und man muss keine bedenken haben vor einen übersteigen der Flüssigkeit Wink
Zur besseren Dämpfung habe ich den Schlauchquerschnitt mit dem beilegten Röhrchen verjüngt. Somit war die Dämpfung der Anzeige sehr gut.

Ansonsten war es es eine ähnliche Spielerei wie bei der Schlauchwaage.
Klingt immer nach "schnell gemacht" aber es dauert schon eine weile, bis es passt vorallen dann mit Airboxdeckel.

Ebi hat das "How to" ja weiter oben im Post auch nochmal schön zusammen gefasst.
Deshalb geh ich da mal nicht näher drauf ein.

Leider bin ich bei meiner Morini damit aber nicht weiter gekommen.
Nach dem Synchronisieren im Stand, hatte die gute ein sehr schönes Standgas und auch bei erhöhter Drehzahl noch schön synchron.
Auf der ersten Testfahrt wurde ich aber enttäuscht, völlig unfahrbar hmmmm
Knapp über 2000 rpm merkte man schon Unlust und ab 3500 nur noch gestottere.
Ein Blick auf den Datenlogger zeigte auch, dass sobald ein klein wenig Last anliegt über Standgas wird der Zylinder hinten richtig Marger mit über AFR 16.
(dazu muss ich sagen das MAP23ECMOLCORC schon deutlich fetter läuft als jeder was ich vor der Sychronisierung drauf hatte)

So langsam gehen mir die Ideen aus.

Zum 1.Mai werde ich hoffentlich etwas Zeit haben und ein Digital Oszi dran hängen um mal die realen Einspritzzeiten anzusehen (einmal an den Düsen und dann an der ECU). Das die Zylinder vorn und hinter so unterschiedlich laufen, obwohl der hintere nach Software noch fetter laufen müsste, versteh ich nicht.

Noch bin ich Motiviert Cool muss ja an irgendwas liegen...

Bis die Tage...


-------------
Spiderman hat Folgendes geschrieben:
Hallo Falko womit kann ich die AFR Werte loggen

Gruß Christoph


da gibt es einige Geräte auf dem Markt. Ich verwende das Innovate LM-2.


------------

_________________
Viele Grüße aus Dresden
Falko
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morluk
Verfasst am: 29.4.2019, 20:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 22.07.2013 Beiträge: 133 Wohnort: Langquaid
Servus Falko

Ich lese hier nebenbei mit und wenn ich nichts übersehen habe hast du alles geprüft oder getauscht außer den Kabeln.
Laut Schaltplan gibt es irgendwo noch eine Steckverbindung Zwischen ECU und den Einspritzdüsen. Wohl der Runde Stecker an der linken Seite der Airbox.

Vielleicht ist da das Problem.
Hast du schon die Leitungen durchgemessen?

Außerdem sind beide Düsen mit dem Pol 87 des rechten Relais im Bild verbunden, wobei sie sich die Leitung mit der vorderen Zündspule teilen. Die hintere Zündspule hat eine eigene + Leitung zum Pol 87.


Also käme das Relais oder diese Verbindung 87 am Relais auch als Fehlerquelle in Frage.
Dann könntest du noch die Pins der ECU und die Düsenstecker von vorne und hinten tauschen und testen ob der Fehler mitwandert.

Viel Erfolg beim suchen

Heinz


Zuletzt bearbeitet von morluk am 30.4.2019, 6:41, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Ebi
Verfasst am: 29.4.2019, 23:35 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.11.2010 Beiträge: 1204 Wohnort: Backnang
Moin Falko,

Zitat:
Noch bin ich Motiviert


Respekt, ich hätte die Karre schon abgefackelt Laughing

Folgenden Vorschlag zur Fehlersuche:

1. Wenn du die Synchronisation wie beschrieben gemacht hast, lass sie so. Das Map 23ECMOLCORC mit CO=0 ebenfalls drauflassen, das muss funktionieren. Originale Einspritzdüsen wieder rein. An je mehr Stellen du verändert hast, desto schwieriger wird die Fehlersuche, also Rückbau auf bekannte Größen und erprobte Einstellungen.

Es kommen grundsätzlich Fehler in drei Bereichen in Frage:
- Einspritzung
- Zündung
- Mechanik (Steuerzeiten, Ventile etc..)

Da es nur an einem Zyl auftritt, ist die Idee des Tauschens der Ansteuerleitungen sicher ein guter Weg zur effektiven Eingrenzung. Die zentralen Sensoren wie Drehzahl, Luftdruck, Temp etc werden funktionieren, sonst würde der vordere Zyl nicht laufen und die Werte sieht man ja auch in der Diag-Software.

2. Tausch der Ansteuerleitungen Einspritzventile
Wie von Marsnepon vorgeschlagen. Wenn du nicht die Pins an der ECU rausfummeln magst oder kannst, geht auch ein Kappen der Leitungen dicht an der ECU, muss dann eben hinterher wieder verlötet und mit Schrumpfschlauch isoliert werden, wäre ja auch kein Beinbruch. Wenn der Fehler dann nicht mitwandert, würde ich dasselbe mit den Zündleitungen machen, obwohl ich die Zündung als eher unwahrscheinlich ansehe - aber wer weiß.

3. Wenn der Fehler nach Tausch der Einspritz- und Zündleitungen immer noch nicht mitgewandert ist, haben wir es mit einem Problem im Bereich der Mechanik zu tun.

Und last but not least würde ich, bevor der ganze Act gestartet wird, kontrollieren ob der Kat überhaupt noch an Ort und Stelle ist. Das lässt sich relativ einfach herausfinden wenn man den vorderen Krümmer entfernt. Ein loser Kat wird nach und nach rund gedengelt und immer kleiner, wandert im Krümmer nach vorn und unterbindet den Gasdurchsatz. Müßte theoretisch zwar beide Zylinder betreffen, kann evtl. aber auch nur bei einem zum Tragen kommen.



Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein nichtverstehn

Viel Erfolg

Ebi

_________________
ich bin alt - ich darf das
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Falkone
Verfasst am: 6.5.2019, 8:30 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.04.2018 Beiträge: 52 Wohnort: Dresden
Hallo Zusammen,

morluk hat Folgendes geschrieben:
Servus Falko

Laut Schaltplan gibt es irgendwo noch eine Steckverbindung Zwischen ECU und den Einspritzdüsen. Wohl der Runde Stecker an der linken Seite der Airbox.

Vielleicht ist da das Problem.

Außerdem sind beide Düsen mit dem Pol 87 des rechten Relais im Bild verbunden, wobei sie sich die Leitung mit der vorderen Zündspule teilen. Die hintere Zündspule hat eine eigene + Leitung zum Pol 87.


Also käme das Relais oder diese Verbindung 87 am Relais auch als Fehlerquelle in Frage.


Vielen Dank nochmal für die Hinweiße!
Kurze Info zum Stand der Dinge.
Meine Zeit war leider knapper als erwartet, deshalb hab ich mich auf das für mich möglichste gestürzt.
Ich wusste das ich irgendwo aus einer Schlachte-Corsaro noch etwas Kabelbaum von der Airbox da hatte. Gesucht-->Gefunden. Da waren sogar noch ein paar Einspritzdüsen dran... Also hab ich dien Kabelstrang der Airbox + die Düsen eingebaut und siehe da augenreib schönes Standgas, schöne Gasannahme, keine Rückzündungen in die Airbox ... Ganz saubere Werte auf dem Innovate Gerät. (ich kann demnächst nochmal ein Logfile dazu einstellen, sieht sehr gut aus).

Das Moped fährt auch wieder ganz anständig. Werde es für diese Session so lassen, sonst komme ich ja gar nicht zum fahren Embarassed

Ebi hat Folgendes geschrieben:

Und last but not least würde ich, bevor der ganze Act gestartet wird, kontrollieren ob der Kat überhaupt noch an Ort und Stelle ist.
Ebi


Das Foto kenne ich noch aus anderen Beiträgen von dir! Hier hab ich immer mal ein Auge drauf, da mein KAT schon etwas Lockerer ist. Sehen kann ich ihn von vorn noch nicht und mit der Kabelkamera betrachtet, sieht der auch noch gut aus.

bis die Tage winkewinke

_________________
Viele Grüße aus Dresden
Falko
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.