ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Kanguro  ~  X1 - Scheunenfund - Welches Baujahr hab ich eigentlich?

X1_Hopper
Verfasst am: 13.10.2019, 21:12 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 12.10.2019 Beiträge: 13 Wohnort: Forchheim, Oberfranken
Hallo zusammen,

ich bin seit einigen Tagen der stolze Besitzer einer Kanguro X1. Das Teil stand ganz hinten in einer Scheune und hat es mir gleich angetan. Ich bin neu hier im Forum und bitte daher um euere Hilfe.

Der Findling ist nun von Stuttgart nach Franken umgezogen.

Ich habe es mir irgendwie in den Kopf gesetzt, dem Grashüpfer Leben einzuhauchen und wieder auf die Strasse zu bringen.

Obwohl ich schon eine Honda XL500R, Honda XLV50, BWM1150 GS und eine Suzuki DR600 hatte und auch mehrere Jahre damit gefahren bin, ist meine Schraubererfahrung hingegen eher mittelmäßig bis gering.

Die Kanguro hat keine Papiere, keine Tachowelle, keine Batterie, ein paar Risse im Plastik aber ansonsten steht sie so schlecht nicht da. Gänge schalten, Kupplung tut, Bremsen gehen auch. Der Winter ist lang und meine Motivation hoch.

Hier ist ein Bild von dem hübschen Hüpfer:



Nach einiger Recherche im Internet bin ich nun bei der Erkenntnis: Das Teil ist eher selten in der deutschen Flora und Fauna anzutreffen. Ein Exote!

Hier nun meine Fragen:

Da ich keinen Brief habe, würde mich das Baujahr der Enduro brennend interessieren. Ich habe in der Nähe des Lenkkopfs vorne rechts folgende Nummer gefunden:

1. Frage: Kann man von der E3-Nummer auf das Baujahr schliessen, wenn ja wie, wenn nein, wie kriege ich das dann raus?

2. Frage: Woher kann ich eine Tachowelle kriegen. Meine Suche über eBay und Co. waren bisher erfolglos. Oben habe ich veglia Instrument, unten schaut der Anschluss wie folgt aus:






Vorab schon mal vielen Dank für die Antworten.

Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes

VG
X1_Hopper
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ipeco85
Verfasst am: 13.10.2019, 22:54 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 255 Wohnort: Wien
Willkommen im Klub der Hüpfer,
Die Rahmennummer hab' ich auch gesucht und am Steuerkopf auf der LINKEN Seite unter der Lackschicht gefunden.
Hinweise zu den Baujahren hat sicher Werner Wilhelmi.
Meine X1 ist ein 1986er Baujahr.

Ersatzteile bekommst du bei
Dieter Hoffman - www.morinicorse.de,
Karl-Heinz und Thomas Liebrandt - www.tremezzo.de
und anderen, die in der Morinizeitung LaStrega angeführt sind:
http://www.ital-web.de/index.php?article_id=24

Viel Spass beim Basteln!
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
X1_Hopper
Verfasst am: 14.10.2019, 19:53 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 12.10.2019 Beiträge: 13 Wohnort: Forchheim, Oberfranken
Danke für die Infos.

Hab nachgesehen.

Die Rahmennummer hat sich bei mir auch links unter dem Lenkkopf versteckt.
Wink

VG

X1_Hopper
alias Horst
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
X1_Hopper
Verfasst am: 15.10.2019, 21:01 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 12.10.2019 Beiträge: 13 Wohnort: Forchheim, Oberfranken
Das Baujahr ist 1984. Danke Werner für die schnelle Rückmeldung auf meine Rahmennummer.

Laughing Exclamation Laughing

Bin heute schon ein paar Meter im ersten Gang gefahren. Die Enduro läuf auf beiden Zylindern. Beide Krümmer hatten nach kurzer Zeit Temperatur. Very Happy

Bis bald!

... ach ja, ich hab da so ein hölzernes Teil gefunden ...Question

Horst


Das scheint ein Nachbau einer "Kettenrolle" alias "Schleifbock"zu sein. Gibts das orginale Teil was da hingehört noch irgendwo?


VG

Horst
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirk Runkel
Verfasst am: 16.10.2019, 7:24 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.02.2010 Beiträge: 236 Wohnort: 56743 Mendig/Eifel
Bist du sicher dass das Holz ist. Meins war auch aus so einem gelben Kunststoff. Hab das dann später aus einem weißen Nylonblock nachgebaut.

Gruß
Dirk

_________________
„Melusine!
Kraweel, Kraweel!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
Trübtauber Hain am Musenginst!
Kraweel, Kraweel!“
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hagen
Verfasst am: 16.10.2019, 7:42 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 13.11.2007 Beiträge: 105
Hallo Horst,

willkommen bei den Morini-Fahrern.

Einfach geil, was der Tischlerlehrling alles einbaut.
Matze, war das mal Deine??

Grüße

Hagen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
X1_Hopper
Verfasst am: 16.10.2019, 19:38 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 12.10.2019 Beiträge: 13 Wohnort: Forchheim, Oberfranken
Hallo Hagen
Hallo Dirk,

Ich freue mich sehr, auf dieses Forum gestossen zu sein.
Vom Tischler bis zum Mechaniker scheint hier ja alles vertreten zu sein.

Ja, ist tatsächlich Holz. Tischlerplatte. Laughing


VG

Horst
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laubfrosch
Verfasst am: 17.10.2019, 6:13 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1257 Wohnort: 55116 Mainz
Wenns funktioniert ist es doch gut. Also hast Du ein Erdferkel das aus nachwachsenden Rohstoffen besteht...

_________________
Ich bin kein Baiker, ich bin ein Smilie!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
norbert
Verfasst am: 17.10.2019, 8:21 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 3442 Wohnort: Lübeck
Ich finde die Idee auch gar nicht so schlecht, wobei ich es eher mit nem Stück Hartholz versuchen würde (keine Buche) oder auch Lerche, die kann auch Wasser ab.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F 350
Verfasst am: 17.10.2019, 10:52 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 31.10.2013 Beiträge: 32 Wohnort: Dresden
Meine Empfehlung: Robinie! Cool
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Twinfan
Verfasst am: 17.10.2019, 10:58 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1191 Wohnort: 75056 Sulzfeld
norbert hat Folgendes geschrieben:
Ich finde die Idee auch gar nicht so schlecht, wobei ich es eher mit nem Stück Hartholz versuchen würde (keine Buche) oder auch Lerche, die kann auch Wasser ab.


ich würde Lärche empfehlen. Bei der Lerche kann es passieren, dass sie davon fliegt Laughing Laughing Laughing

_________________
Gruß Gerhard

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Camelreiter
Verfasst am: 17.10.2019, 13:23 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.01.2007 Beiträge: 1173 Wohnort: 63755 Alzenau-Hörstein
Vor allen Dingen produziert man damit kein Microplastik Laughing

Erhard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
X1_Hopper
Verfasst am: 17.10.2019, 20:47 Antworten mit Zitat
Corsarino Corsarino
Anmeldedatum: 12.10.2019 Beiträge: 13 Wohnort: Forchheim, Oberfranken
Tja, mehr Nachhaltigkeit in einem Moped was schon 35 Jährchen auf dem Buckel hat geht wohl nicht. Ganz im Trend der Zeit. 😉😎🙂

Kollegen, was soll ich sagen, das Moped läuft ... auch im zweiten Gang!!!! 😉 Mehr gibt die Rasenfläche im Garten derzeit leider nicht her. 🤔 Der Sound des V-Twin, besser als ein Orgelkonzert von Bach ....🙂

Jetzt kriegt das Baby noch neue Schlappen. Habe mich für Heidenau K60 entschieden. Frische Batterie rein, da keine drin war, 6V 2Ah für mein Baujahr 1984 sollte passen.

Wenn danach die Elektrik auch noch funktioniert und sich nicht's in Rauch auflöst bin ich glücklich. Die Kiste braucht eigentlich anscheinend gar keine Batterie ... Scheinwerfer ging auch ohne. Hängt anscheinend direkt an der Lichtmaschine.

VG
Horst
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moto_Marzzini
Verfasst am: 18.10.2019, 0:59 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 70 Wohnort: 38176 Wendeburg Stammtisch Elm/Asse
Moin Horst,

Bei aller Euphorie mit den Vögeln und dem Holz...

...bei langer Standzeit braucht dein Hüpfer sicherlich einen neuen Zahnriemen (auch, wenn der optisch noch ganz gut aussieht)!
Ersatzteile-Quelle siehe oben.

Besorg Dir ein Rep-Handbuch und Ersatzteilliste (siehe oben, kann man sich ggf. auch an mehreren Stellen im Netz runterladen).

Mein Tipp beim ersten Morini-Schrauben: such Kontakt zu einem Morinifahrer in deiner Nähe (Pannenhelferliste - gibt es die noch?) und lass Dir über die Schulter schauen. Ist alles kein Hexenwerk (La Strega - die gibt's noch...), hilft aber ungemein.

Vieleicht liest ja einer aus der Nähe von Forchheim mit und meldet sich bei Dir...

Gruß
Martin

_________________
fastina lente!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirk Runkel
Verfasst am: 18.10.2019, 7:01 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.02.2010 Beiträge: 236 Wohnort: 56743 Mendig/Eifel
Bevor es ein anderer schreibt: Der Scheinwerfer wird mit 12 V Wechselstrom direkt von der Lichtmaschine betrieben, geht also auch nur wenn die Mühle läuft. alle anderen Birnchen haben 6V von der Batterie. Das war bei Enduros aus dieser Zeit durchaus üblich, da Gewicht und Platz wahrscheinlich wichtiger war als die Straßensicherheit. Die ersten XT's hatten, soweit ich weiß, auch nur 6V.

Die Zündung funktioniert natürlich wie bei allen Morinis ohne Batterie.

Gruß
Dirk

_________________
„Melusine!
Kraweel, Kraweel!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
Trübtauber Hain am Musenginst!
Kraweel, Kraweel!“
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 3
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.