ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Elektrik  ~  Konus tauschen beim Polrad

Cameltreiber
Verfasst am: 29.6.2016, 19:44 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.02.2009 Beiträge: 368 Wohnort: 74535 Mainhardt
Hallo Andi und alle Interessierten,

nun ja mal wieder falsch gedacht ... so einfach ist es nicht eine neue Nabe zu

drehen, das drehen schon aber 4 mechanische Werkstätten habe ich angefragt .

3mm Räumnadel nöööö erst ab 4 mm Sad



oder Drahterodieren ?

Naja vielleicht hat mir jemand ein Polrad zum "Ausschlachten"

Das mit den Nietversuchen ist interessant, wobei ich denke erst sollte Nabe und

Polrad verschraubt sein, dann Rundlauf prüfen, dann den Nietschaft stauchen,

dann erst das Nietende verformen.



Aber alles nicht so schlimm, die Lima und Kurbelwelle blieb heil und Camel läuft

dank geliehenem Polrad schon wieder, danke Horst

Very Happy

Grüße

Matthias
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heandl
Verfasst am: 30.6.2016, 7:37 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.02.2007 Beiträge: 106 Wohnort: München
Hallo Matthias,

selber schuld, hättest halt was gesagt. Very Happy Ich hab ne 3er Räumnadel. Es stellt sich nur die Frage, ob die für so eine lange Nabe geht. Außerdem ist das Räumen von einer Nut in einen Kegel nicht ganz ohne. Man braucht eine spezielle Führung für die Räumnadel und eine Vorrichtung, die die Nabe schräg stellt, um die Räumnadel durchzudrücken.
Alternativ könnte ich Dir noch das Nutenstoßen anbieten. Dafür müßte man sich halt nen geeigneten Meißel machen.

Viele Grüße

Andi

P.S. Wo war denn das Problem? Normalerweise denke ich sollte das ganze auch ohne Scheibenfeder halten. Die ist nicht dazu bestimmt Kräfte aufzunehmen. Die alten Einzylinder BMW´s hatten auch keinen Keil auf der Kurbelwelle für die Kraftübertragung zur Kupplung. Hat Dein Konus wirklich sauber getragen?
Welches Material hast Du verwendet?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Endubert
Verfasst am: 12.7.2016, 12:34 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 188
Hallo Matthias,
bei deinem verschraubten Polrad fehlt die Scheibe (3 mm dick in Stahl).
Mit dieser Scheibe und mit Kleber (habe Loctite 638 genommen - ist ein Lagerkleber der auch einen Spalt ausfüllen kann) hält die Verschraubung bis jetzt 1500 km ohne dass was locker geworden ist.
Auf längeren Ausfahrten habe ich noch ein originales im Tankrucksack zur Sicherheit dabei.



Gruß Hubert

_________________
Das Camel will wieder auf die Stollen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cameltreiber
Verfasst am: 13.7.2016, 20:21 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 28.02.2009 Beiträge: 368 Wohnort: 74535 Mainhardt
Hallo Hubert,

klar da hast du recht, es ärgert mich heute noch , das ich da nicht drauf gekommen

bin, dass die Kräfte verteilt werden müssen und die M5 zu schwach sind.

Nun, bei der Heimfahrt mit der Bahn hatte ich genug Zeit zu überlegen. Rolling Eyes



so sieht die Lösung aus. Das "Graue" ist das Polrad.
Da die Nabe eh im Eimer ist wird eine Neue gefertigt,

so dass die Schrauben von außen zugänglich sind . Und natürlich M6 Güte 10.9;

Nabe und Beilage 800 N/mm² und mit Loctite gesichert. Das sollte halten.


Grüße Matthias
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.