ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Fahrgestell  ~  Schwinge 3 1/2

Pyt
Verfasst am: 31.12.2015, 14:42 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 26.12.2015 Beiträge: 39 Wohnort: Niedernhausen
Hallo alle zusammen,
Ich habe mal eine Frage zu einer Schwinge.
Ich habe zwei Schwingen die beide von einer 3 1/2 ber sein sollen.
Wenn sie neben einander liegen sehen sie auch identisch aus.
Beim Einbau mußte ich aber feststellen das die Aufnahmen der Schwingenlager seitlich ein paar Millimeter versetzt sind.
Einen Schwinge hat genau gepast die andere war nicht zu montieren.
Weiß einer woher das kommt? Gibt es verschiedene Rahmen?
Einen guten Rutsch
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Camelreiter
Verfasst am: 1.1.2016, 14:54 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.01.2007 Beiträge: 1229 Wohnort: 63755 Alzenau-Hörstein
Hallo Peter,

es handelt sich dabei um Toleranzen welche durch Unterlegscheiben mit verschiedenen Stärken ausgeglichen werden.

Gruß Erhard
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
Pyt
Verfasst am: 1.1.2016, 17:50 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 26.12.2015 Beiträge: 39 Wohnort: Niedernhausen
Hallo Erhard,
danke für die Antwort, aber meine Schwinge ist soweit versetzt das ich die Schwinge nicht in den Rahmen bekomme. Ich müsste die seitlichen Metallscheiben ausbauen.
Ich debke aber die müssen drin bleiben da ohne die der Rahmen bestimmt schaden nimmt.
Ich meine die zwei Bleche die mit dem Rahmen verschraubt werden.
Mitte großes Loch für die Schingenachse oben und unten 6er Loch zu festschrauben am Rahmen.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsacorsaro
Verfasst am: 1.1.2016, 18:24 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
Beim Wechseln der Schwingenlagerbuchsen kann es passieren, dass man die beiden Lagerstellen stark belastet und verbiegt. Vielleicht gibt es an der Schwinge solch ein Problem?
Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Pyt
Verfasst am: 2.1.2016, 17:42 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 26.12.2015 Beiträge: 39 Wohnort: Niedernhausen
Hallo Dirk,
kann mir nicht vorstellen das sich die Aufnahmen der Lager beim pressen gleichmäßig seitlich verschieben.
Beim biegen müsste sich eigentlich der der Winkel zum Rohr verändern?
Ist aber alles rechtwinklig.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Italofan350
Verfasst am: 2.1.2016, 18:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 24.11.2013 Beiträge: 59 Wohnort: Rosenheim
Wieviel sind ein par Millimeter Unterschied? Eine wie im Maschinenbau übliche Angabe in Form von Zahlen wäre sehr hilfreich, z.B. 1 oder 5 oder 25mm... ?
Es kann schon sein dass mal ein Grobmotoriker dran war der mit der Schwingenachse den ganzen Rahmen zusammen gezogen hat. So genau waren die Schwingen nie gefertigt, daher seitlich diese Beilagscheiben mit denen ausdistanziert wurde.
Oft wurde durch das Nachziehen der Schwingenachse versucht, die ausgeschlagenen Schwingenlager vor dem TÜV zu vertuschen...
Schlimmstenfalls lass das Schwingenrohr seitlich etwas abfräsen.

_________________
Italienische Motorräder habens in sich!

Gruß,
Alexander
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
norbert
Verfasst am: 3.1.2016, 3:54 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4348 Wohnort: Lübeck
Die Chance, dass der Rahmen etwas zusammengezogen wurde, ist durchaus gegeben. Ich habe schon mal einen Wagenheber angesetzt (zum Aufbiegen), um einen Motor besser in die hinteren Knotenbleche zu kriegen. Und habe auch schon seitliches Schwingenspiel durch Anziehen statt Scheiberei beseitigt oops:

Mir ist es auch schon einmal passiert, dass meine Fridegotto-Excenterschwinge nach ein wenig Verstärkungsschweißerei und Beschichten auf einmal hinten zu eng war. Ich habe von dem Distanzstück vor dem Bremsankerschild sagenhafte 6 mm abbeißen müssen, um das Rad wieder rein zu bekommen. Die Kettenflucht stimmte noch und das Rad läuft gerade. Ob es dabei evtl. wenige mm aus der Flucht des Vorderrades ist, ist dabei ziemlich Latte seit zigtausend km.

Paßt nur eine Seite nicht rein, oder ist alles verschoben und wenn ja wieviel?

ciao norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsacorsaro
Verfasst am: 3.1.2016, 14:31 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2251 Wohnort: Elm-Asse
Habe ebenfalls nach Verzinken einer Schwinge durch einen sogenannten "Fachbetrieb" den Wagenheber zum Aufbiegen der hinteren Schwingenenden benutzen müssen. Es gibt nichts was es nicht gibt. Jede mögliche Doofheit muß einkalkuliert werden. Die Frage nach den Maßen finde ich recht schlau.....
Ciao Dirk

_________________
Immota fides. Nec aspera terrent
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Pyt
Verfasst am: 3.1.2016, 17:16 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 26.12.2015 Beiträge: 39 Wohnort: Niedernhausen
Die Frage nach Maßen kann ich leider nicht mehr genau beantworten da die zweite Schwinge montiert ist (hat 100% gepast).
Motorrad ist inzwischen fertig für TÜV
Hatte die Morini in der Kiste gekaufte (einige Teil doppelt) komplett zerlegt.
Der Vorbesitzer wollte sie neu aufbauen hat aber dann vor Jahren nach dem zerlegen die Lust verloren.
Die Frage nach der Schwing habe ich gestellt weil sie frisch gepulvert ist und sie evtl. Verkaufen will aber keinen besch.... will.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pyt
Verfasst am: 4.1.2016, 19:10 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 26.12.2015 Beiträge: 39 Wohnort: Niedernhausen
Ich lass mein Schwing dann mal besser in der Garage liegen solang ich nicht weiß wo das Problem ist und ob die Schwinge OK ist.
Vieleicht sieht mann sich im Schwarzwald
Gruß Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laubfrosch
Verfasst am: 4.1.2016, 19:48 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1892 Wohnort: 55116 Mainz
Meß doch mal über Kreuz. Vom linken Schwingendrehpunkt zum zum rechten Holm Steckachsenaufnahme und umgekehrt Dann siehst Du ob sie krumm ist.

_________________
Ich bin kein Baiker, ich bin ein Smilie!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.