ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Elektrik  ~  Ik seh nix'

Sir1
Verfasst am: 2.9.2016, 0:22 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
Werde langsam alt! Nachtfahrten machen weniger Spass, also dachte ich mir, ich würde noch mal moderne Technologie anschaffen, aber taugt sie? - Z. B sowas. Hat jemand Erfahrungen?

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
corsarino
Verfasst am: 2.9.2016, 7:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 2570
Hallo Søren,

wenn´s so einfach wäre das Licht zu verbessern, dann wären die Dinger überall ab Werk verbaut und beim normalen Händler zu bekommen.

Ausser daß die Dinger zumindest in Deutschland verboten sind, habe ich da so meine Zweifel.

Reicht die Kühlung in dem kleinen Scheinwerfer?
Passt das Ding überhaupt da rein?
Wo kommt denn von vorne die Frischluft her, Standlicht Birnchen raus?...
Der Reflektor ist für eine Leuchte mit genau definierter Position des Fadens konstruiert, hier sind vier LED´s an anderen Stellen...

Aber im Grunde: Versuch macht kluch Wink

Gruß, Andreas
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
2Vclassic
Verfasst am: 2.9.2016, 7:53 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 126 Wohnort: Düsseldorf
bei mir tut sowas in der Morini Lampe seinen dienst.

http://www.ebay.de/itm/Halogenlampe-12V-35-35W-BA20d-von-GLUWO-fur-Simson-S51-S53-S70-/301806655685?hash=item46451418c5:g:vb8AAOSwMNxXaWlf

das hilft etwas und leuchtet auch relativ (!) weit im fernlicht modus - bin gerade diese woche abends im dunkeln nach hause - solange reflektoren an den Strassenrändern waren bin ich gut zurechtgekommen.

der TÜV war auch zufrieden...

Bei LED lampen habe ich meine Bedenken - wegen der abstrahlung der LED's nach oben in montagerichtung welche den Reflektor nicht richtig ausnutzen und damit im ungünstigsten fall nichts oder nur sehr ungleichmässig nach vorne "geworfen" wird. Zumindest hatte ich mit LED's genau dieses problem auch schon in Rückleuchten.

_________________
Gruß

Michael (D)

Morini 3 1/2 S Bj 77
Laverda 750 SF2 Bj 74
BMW R 100 GS PD Bj 95
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ralph
Verfasst am: 7.9.2016, 14:17 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.02.2007 Beiträge: 140 Wohnort: Albig bei Alzey
Lieber Søren,

mir kommen diese LEDs sehr suspekt vor.

Aber man kann aus der 3½ eigentlich ein ganz brauchbares Licht hervorzaubern. Das Wichtigste dabei ist, dass man den Strom für die Lampe nicht über den Lichtschalter laufen lässt, sondern zwei dicke Kabel direkt von der Batterie in die Lampe führt (Sicherung nicht vergessen!) und mit dem Lichtschalter nur Relais' ansteuert. Die schalten dann den "Lichtstrom". Besonders wenn die Schalter älter sind und ein bissel oxydiert, geht da richtig viel Spannung verloren, 2…3 Volt sind nicht nicht selten. Entsprechend gering ist die Lichtausbeute, wenn vorne nur noch 10…11 Volt ankommen. (Achtung: den Strom NICHT über die Lenkkopflager laufen lassen, die gehen davon kaputt!)

Der originale 35/35-W-Scheinwerfer ist eigentlich nicht viel mehr als eine Positionslampe. Ich hab mir mal einen sehr hübschen Chrom-Scheinwerfer besorgt, der stammt von Guzzi V10 Centauro. Der Nachteil: Die Befestigungsgewinde sind M10 statt M8, man wird also neue Blinkerstängelchen brauchen – aber du hast ja 'ne Drehbank.

Um H4 ausreichend zu "befeuern", sollte man den 500er Stator (ohne Mittelabgriff) und eine dazu passenden Regler haben, das hat alles JSf in seinen Lichtmaschinenartikeln in der Strega beschrieben. Außerdem das stärkere Polrad, wie es ca. seit Einführung des E-Starters verbaut wurde.

Ich habe sogar die Abschaltautomatik von JSf verbaut, da ich früher viel in Stadtgebieten herumfahren musste. Eine Zeitlang hatte ich mal eine H4-Prmium von Philips drin, die brachte nochmal deutlich Lichtzuwachs, hielt aber auch nur 4000km. (Zaubern können die auch nicht, die Wendel ist enger gewickelt und wird dadurch heißer, was natürlich auf die Lebensdauer geht). Das war so Ende der 90iger, und ich bin damals oft im Dunklen über die Autobahn von der Arbeit heim, und: Mein Licht war besser als das etlicher PKWs, nur die damals noch recht neuen Xenonlampen waren deutlich heller.

LG Ralph

_________________
All das Lächeln und die Schläge, die du in der Welt verteilst,
hol´n dich irgendwann ein, wenn du dich noch so beeilst.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 7.9.2016, 15:47 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
ralph hat Folgendes geschrieben:
Lieber Søren,

mir kommen diese LEDs sehr suspekt vor.

Aber man kann aus der 3½ eigentlich ein ganz brauchbares Licht hervorzaubern. Das Wichtigste dabei ist, dass man den Strom für die Lampe nicht über den Lichtschalter laufen lässt, sondern zwei dicke Kabel direkt von der Batterie in die Lampe führt (Sicherung nicht vergessen!) und mit dem Lichtschalter nur Relais' ansteuert. Die schalten dann den "Lichtstrom". Besonders wenn die Schalter älter sind und ein bissel oxydiert, geht da richtig viel Spannung verloren, 2…3 Volt sind nicht nicht selten. Entsprechend gering ist die Lichtausbeute, wenn vorne nur noch 10…11 Volt ankommen. (Achtung: den Strom NICHT über die Lenkkopflager laufen lassen, die gehen davon kaputt!)

Der originale 35/35-W-Scheinwerfer ist eigentlich nicht viel mehr als eine Positionslampe. Ich hab mir mal einen sehr hübschen Chrom-Scheinwerfer besorgt, der stammt von Guzzi V10 Centauro. Der Nachteil: Die Befestigungsgewinde sind M10 statt M8, man wird also neue Blinkerstängelchen brauchen – aber du hast ja 'ne Drehbank.

Um H4 ausreichend zu "befeuern", sollte man den 500er Stator (ohne Mittelabgriff) und eine dazu passenden Regler haben, das hat alles JSf in seinen Lichtmaschinenartikeln in der Strega beschrieben. Außerdem das stärkere Polrad, wie es ca. seit Einführung des E-Starters verbaut wurde.

Ich habe sogar die Abschaltautomatik von JSf verbaut, da ich früher viel in Stadtgebieten herumfahren musste. Eine Zeitlang hatte ich mal eine H4-Prmium von Philips drin, die brachte nochmal deutlich Lichtzuwachs, hielt aber auch nur 4000km. (Zaubern können die auch nicht, die Wendel ist enger gewickelt und wird dadurch heißer, was natürlich auf die Lebensdauer geht). Das war so Ende der 90iger, und ich bin damals oft im Dunklen über die Autobahn von der Arbeit heim, und: Mein Licht war besser als das etlicher PKWs, nur die damals noch recht neuen Xenonlampen waren deutlich heller.

LG Ralph


Mir kommen sie zwar auch ein bisschen suspekt vor (deshalb frage ich nach Erfahrungen), aber LEDs sind ja das Maß der Dinge geworden, und dass sie nicht überall eingesetzt worden sind, liegt m.M.n. zum ersten und grössten Teil am Preis.

Ob diese Nachrüstbirnen was taugen, ist dann der andere und auch grosse Teil, denn die Qualität/Ausführung ist selbstverständlich von grosser Bedeutung.
Was aber gleich in den Augen springt ist, dass die Lichtausbeute wesentlich größer ist. - so 3600 Lm statt ungefähr 1600 (bei Halogen) - und das ganze bei wenigeren Verbrauch.
Und wenn man einige Produkte ansieht, haben sie sich richtig Gedanken gemacht haben. Das sind nicht nur (wie bei den ersten LED-Birnen) standard-LEDs, die einfach in ein zurechtgefrickeltes Gehäuse eingelötet wurden. Kühlung wurde ausgiebig bedacht und z. B. auch die Position des LED-Segments (wie Andreas schon angesprochen hat). Und auch die etwas neuere Technologie mit COB-LEDs sieht vielversprechend aus - also wo es nicht mehrere LEDs neben eineander sind, sondern nur einen einzelnen Segment ist (oder eher: die sind so dicht an einander, dass sie als einen erscheinen).

Übrigens bin ich mit diesen "Pirat-Birnen" gefahren - also Halogen in Bilux-Sockel - und die hatten oft das Problem, dass die Position des Glühfadens nicht mit dem Parabolspiegel übereinstimmte. Ich hatte zwar mehr licht aus der Lampe, aber es war nicht auf der Strasse, wo ich es brauchte.

Ich hatte nie Probleme mit nicht-ausreichende Strom oder Spannung. Laden auch nicht - nichtmal mit den älteren Limas, aber meine Morinis kommen ja auch selten unter 5000 U/min Wink

Eine andere Lampe kommt nicht in frage. Ich möchte die originale behalten - schöner gibt es nicht. Und sogar die Lösung mit einem H4-Lampeneinsatz ist auch ausgeschlossen, weil die Wölbung des Glases viel flacher ist. Was mein Auge auch stört Wink Laughing
Ausserdem ist die Mehrausbeute bei Halogen viel zu wenig.

Naja, ich werde mir vielleicht eine LED-Birne für meine Dart aussuchen, die einigermassen vertrauensweckend wirkt und über dem Winter testen. Mal sehen.

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ralph
Verfasst am: 8.9.2016, 16:09 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.02.2007 Beiträge: 140 Wohnort: Albig bei Alzey
Sir1 hat Folgendes geschrieben:


Ich hatte nie Probleme mit nicht-ausreichende Strom oder Spannung. Laden auch nicht - nichtmal mit den älteren Limas, aber meine Morinis kommen ja auch selten unter 5000 U/min Wink



..und ich hab mir damals die Augen vor den Kopf gesucht, warum Johann mit dem selben Stator wesentlich mehr Leistung aus dem Generator bekommt als ich… bis ich per Zufall mal auf der Veterama ein Polrad liegen sah und es mitnahm – und zu Hause dann schon mittels Schraubendreher feststellte, dass es deutlich stärkere Magnete hatte als all meine anderen Polräder. Rätsel gelöst.

Nochmal zu den X7-LEDs: mich irritiert, dass der "Treiber" nur 2 Kabel hat, wie soll da Abblend-und Fernlicht angesteuert werden? Vielleicht sollte man so was erst mal im Auto testen - wenn dann überraschend so'n Teil abraucht, steht man nicht gleich ganz im Dunklen. Mich macht auch die tolle Übersetzung misstrauisch: "Lichtstrahl-Engel: 360 °"

In den 350er Scheinwerfer wird das Teil eh nicht 'reinpassen. Vllt. klappt's ja bei der Dart, keine Ahnung, wie das da aussieht. Bin mal gespannt, was du berichtest!

LG Ralph

_________________
All das Lächeln und die Schläge, die du in der Welt verteilst,
hol´n dich irgendwann ein, wenn du dich noch so beeilst.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 8.9.2016, 16:25 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
ralph hat Folgendes geschrieben:
nur 2 Kabel


Abgebildet ist ein H1 Birne. Die haben ja nur 2 Anschlüsse.

ralph hat Folgendes geschrieben:
die tolle Übersetzung... "Lichtstrahl-Engel: 360 °"


Ist ja allmählich normal. Es gibt aber Birnen die nur 270º decken.

ralph hat Folgendes geschrieben:
In den 350er Scheinwerfer wird das Teil eh nicht 'reinpassen.


Wahrscheinlich nicht, aber es gibt Alternativen, die kompakter sind.

ralph hat Folgendes geschrieben:
Vllt. klappt's ja bei der Dart


Sollte problemlos sein. Alles kann ja hinter der Verkleidung versteckt werden Wink

ralph hat Folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, was du berichtest!
LG Ralph


Ja, mal sehen, wann ich Zeit und Geld dafür habe. Werde aber selbstverständlich berichten wenn... winkewinke

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ipeco85
Verfasst am: 8.9.2016, 20:26 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Hallo ihr Lichtbastler,
ich hab' auch schon lange Ersatz für die alten 150er Reflektoren/Scheinwerfer gesucht. Es scheint aber, dass der Zug leider abgefahren ist, für den Durchmesser hab' nichts mehr gefunden, auch nicht am Alt-Auto Markt. Eine Hoffnung wäre noch der 2CV Reflektor gewesen (H4), aber der ist auch zu klein und rutscht fast durch den Ring. Auch die 150er Treckerleuchten, die ich gefunden hatte, sind zu klein.
Dazu kommt noch, dass man dann auch wirklich alles am Generator optimieren muß, um aus der Lima auch das letzte Quentchen Leistung herauszuquetschen, damit man die starken H4 Lampen auch bedienen kann.

Die Vernunft:
Ich habe für mich beschlossen, die Ba20d Halogen 35/35W Lampen zu nehmen. Da ich nur mehr zum Spass fahren muss, kann ich eventuelle Nachtfahrten minimieren - und auch dafür sind die Halogenlampen ein guter Kompromiss. Selbst bei nasser Strasse sieht man noch einigermassen, wo's lang geht. Jedenfalls WESENTLICH besser als mit den Original-Funzeln.
Ein bisschen kann man die Sache noch ausreizen, indem man auf perfekte Kontakte im Licht-Kabelstrang achtet, da kann man allerhand an zusätzlicher Helligkeit gegenüber Gammelverdrahtung gewinnen. Nach Einbau eines Abblendlicht/Fernlicht-Relais und extra Leitung zum Scheinwerfer und ordentlichem Masseanschluss habe ich bei meiner roten gut 1V mehr an der Lampe. Das ist doch was - oder?

Die LED Geschichte ist zwar verlockend, aber ich gebe zu bedenken, dass die alten Scheinwerfer für diesen Lampentyp nicht berechnet wurden. Fokus und Abblendgrenzen stimmen mit Sicherheit nicht. Und zugelassen ist das Ganze schon gar nicht und wird es auch nie werden. Die LEDs verlangen eine völlig andere Scheinwerfergeometrie oder leuchten überhaupt nur geradeaus.

Ich will euch nicht entmutigen, aber strassentauglich wird's nicht werden. Und ein komplett neuer LED Aufbau-Scheinwerfer, den es sicherlich gibt oder bald geben wird, wird m.E. nicht so ganz zu unseren Oldies passen.

Aber natürlich - wie Hartmut zu sagen pflegt: Wer nicht bastelt, hat schon verloren.

Und vielleicht gibt's ja doch noch irgendwann die Über-LED für Oldtimer Smile

Peter aus Wien
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 8.9.2016, 23:14 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
Moin Peter,
Einen H4 Lampeneinsatz gibt es. Auch der sehr einfach einzubauen ist. Ich habe einen hier rumliegen, den ich eigentlich benutzen wollte, aber wie schon geschrieben gefällt mir das flachere Glas nicht. Für jemand, der so was egal findet, gibt es also was zu haben - und sogar relativ günstig!
Ich werde mal nachgucken welche Bezeichnung der Einsatz hat. So weit ich mich erinnere ist er aber von Hella.
LG

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sir1
Verfasst am: 8.9.2016, 23:36 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
Schon gefunden - ist von Hella und hat die Nummer 24423. Gibt es z. B. hier! Ich habe eine Zeitlang Ausschau gehalten, und habe ihn günstiger bekommen - wie viel, weiss ich nicht mehr.

Der Einsatz ist ein bisschen kleiner als der originale. Müsste aber sehr einfach das zurecht zu machen.

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sir1
Verfasst am: 8.9.2016, 23:55 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
Übrigens gibt es Adapterringe, die den Einbau einer H4 in unseren Lampen ermöglichen. Gucke hier

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ipeco85
Verfasst am: 9.9.2016, 6:40 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Guten Morgen Søren,
Danke für die Links!
Wieviel kleiner ist denn der Hella Einsatz? Beim 2CV Scheinwerfer waren gut 4mm Rand, was einfach furchtbar ausgesehen hat Sad

Was halt trotzdem noch bleibt, ist die schwache Lima, die für die Standard H4 20/25W mehr liefern muß.
- Es gibt allerdings auch exotische 40/45W H4 Halogenlampen.
Die zusätzliche Wärme ist u.U. auch noch ein Thema für den Reflektor.

Ich bleib vorerst bei den 35/35W Ba20d Halogen Dingern, die gut funktionieren.

Viele Grüße aus Wien
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2Vclassic
Verfasst am: 9.9.2016, 9:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 126 Wohnort: Düsseldorf
Es gibt auch 35/35 W H4 lampen die bei Rollern mit kleineren lampen und limas Anwendung finden, -

35 oder 45 Watt gehen besser mit dem Morini Lima's zusammen wenn das mit den H4 Reflektoren was bringt bzw der besser "schein wirft", oder man eine komplette lampe für H4 montieren will.


Ich wollte immer schon mal ein Relais hinter den Lichtschalter machen - ich glaube das gehe ich mal an. Da ich eher Schönwetterfahrer bin und auf der Langstrecke eher andere Motorräder fahre, belasse ich es bei der Halogenlampe im Biluxsockel.

_________________
Gruß

Michael (D)

Morini 3 1/2 S Bj 77
Laverda 750 SF2 Bj 74
BMW R 100 GS PD Bj 95
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 9.9.2016, 9:59 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
ipeco85 hat Folgendes geschrieben:
Guten Morgen Søren,
Danke für die Links!
Wieviel kleiner ist denn der Hella Einsatz? Beim 2CV Scheinwerfer waren gut 4mm Rand, was einfach furchtbar ausgesehen hat Sad

Was halt trotzdem noch bleibt, ist die schwache Lima, die für die Standard H4 20/25W mehr liefern muß.
- Es gibt allerdings auch exotische 40/45W H4 Halogenlampen.
Die zusätzliche Wärme ist u.U. auch noch ein Thema für den Reflektor.

Ich bleib vorerst bei den 35/35W Ba20d Halogen Dingern, die gut funktionieren.

Viele Grüße aus Wien
Peter


Der Einsatz ist ein paar mm kleiner - maximal. Ragt aber ein bisschen weiter raus. Das wollte ich mit einer Unterlage "unterbauen", aber die Wölbung des Glases fand ich dann immer noch zu flach.




Ich habe, wie geschrieben, nie Probleme mit nicht-ausreichendem Strom gehabt. Bei meiner ersten Morini bin ich mit Halogen gefahren, hatte Heizgriffe und sogar den alten E-Starter. Die Batterie war selbstverständlich gross, aber die wurde nie zu wenig geladen. Die anderen Birnen waren aber mit LEDs ausgetauscht: Standlicht, Rück- und Bremslicht; Warnleuchten und die Blinker. Bei der K2 meiner Exfrau gab's auch Heizgriffe und Halogen. Hier gab's keine LEDs, aber da gab's manchmal auch Probleme, weil sie den Motor fast nie hochdrehte (hatte aber dafür immer einen Schnitt von 3,5 L Laughing). Bei kürzeren Touren hatte sie deshalb ab und zu zu wenig Strom um den E-Starter zu treiben.
Theoretisch sollte es ja auch keine Probleme bereiten - es sei denn man fährt ständig Stadt. Aber wenn alle andere Birnen mit LEDs ausgetauscht sind, hat man vielleicht einen Verbrauch von 15-20 W - wenn alles ausser das Scheinwerferlicht ständig läuft - was es ja nie tut. Ein Schnitt wäre vielleicht 10 W. Da müsste selbst die schwächste Lima auch eine Halogenbirne treiben können.

Wegen Wärme würde ich mir auch keine Sorgen machen. Der H4 Einsatz ist dafür gebaut, und die originale ist ja ähnlich aufgebaut.

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ipeco85
Verfasst am: 9.9.2016, 10:49 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Hallo Michael,

Zitat:
Ich wollte immer schon mal ein Relais hinter den Lichtschalter machen - ich glaube das gehe ich mal an.


Schau auch unter:
http://ital-web.de/forum/viewtopic.php?p=31487&highlight=fernlicht#31487

Das Relais habe ich im Rahmendreieck unter dem Tank untergebracht. Geschaltet wird nur das Fernlicht - mit gesicherter Leitung direkt von der Batterie. Das Abblendlicht läuft mit der Standardverdrahtung über den Lichtschalter. Sonst brauchst du ein 2.Relais für den Haupt-Lichtschalter.

Prinzipschaltung:




Hallo Søren,
danke für deine Mühe, mir gefällt halt der Einsatz (auch) nicht, leider Sad.

Freu' dich über deine funktionierende Lima, Ich hab' jetzt schon 2 Morinisti kennengelernt, die regelmäßig Batterie laden müssen. Da gibt es mit der Zeit noch ein weites Polrad-Betätigungsfeld, fürchte ich.

LG
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 3
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.