ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Motor  ~  Sack Nuesse ab 4000

ipeco85
Verfasst am: 1.4.2017, 14:15 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Hallo Norbert,
einmal misch' ich mich noch ein ..
Nach dem, was du geschildert hast, ist sie mit der tiefergehängten Nadel besser gelaufen.
Der Übergangsbereich von Leerlauf- zu Hauptdüse scheint einfach zu fett zu sein.

Zitat:
https://www.dropbox.com/sh/6eewpqtzvh682aq/AAA555OFv9bNK0aw1Os3abgra?dl=0

Im Absatz 8 steht: Wenn der Motor beim Beschleunigen über 4000 abriegelt, schlechter bei hohen Gängen, Nadel runter, HD kleiner.


Der BC Zerstäuber hat nach oben ziemlich viele Löcher -> mehr Sprit.



wenn du hast, probiere einen mit Löchern weiter unten.
Sonst ist Stein-Dinse, wie du sicher weisst, gut sortiert.

Noch einfacher: HD drastisch verringern, damit du siehst, ob du auf der richtigen Spur bist, dann kannst du feinjustieren.

Düsensätze zum Probieren hab' ich hier:
http://www.scooter-center.com/de/product/7671261/Hauptduesenset+BGM+PRO+fuer+Dellorto+Typ+1486+5mm+125+145?meta=7671261*scd_ALL_de*s20030286775824*Dellorto%20phbl%2025mm*4*4*1*16
gekauft.

Wenn das mit dem Öl im Lufi stimmt, und Soren recht hat (wovon ich jetzt ausgehe), dann ist die Hauptdüse sicher zu groß geworden.

" Die Luft is a Hund Wink "

Viel Erfolg
Peter[/img]
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
norbert
Verfasst am: 1.4.2017, 19:14 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4347 Wohnort: Lübeck
Vielen Dank für all die Tipps und Infos.

Ich muß mich jetzt die nächten zwei Wochen mehr mit dem Erhalt unserer Arbeitsplätze beschäftigen. Und dann sind die Vergaser wieder dran-
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jost42
Verfasst am: 2.4.2017, 16:34 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 1643 Wohnort: Dresden
Zitat:
jost42 hat Folgendes geschrieben:



Letztes Symptom waren Fehlzündungen mit Flammen aus dem linken Auspuff!



Das klingt nach 'ner durchgeknallten Kerze. Ich hab eigentlich immer schlechte Erfahrungen mit NGK gemacht und fahre in der 400er Bosch W5DC.


Besonders bei den großen Guzzis sind uns die NGKs häufig duchgeknallt.

LG Ralph


Treffer versenkt: neue NGK BP7ES rein und schon ist alles gut ...
Manchmal ist die Lösung so leicht. Ich hab mich zündseitig immer auf der sicheren Seite gewähnt, weil ich beim Kicken einen Funken hatte. Nur war der wohl nicht so, wie er sein sollte.

Norbert, haste schon mal neue Kerzen reingesteckt?

Ralph: vielen Dank!

Grüße aus Fernost,

Jost

_________________
a motorcycle is beyond transportation
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
andre
Verfasst am: 2.4.2017, 20:37 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 06.01.2007 Beiträge: 605 Wohnort: 41179 Mönchengladbach
Hallo Norbert,
falls Du es doch noch einmal mit anderen Zündboxen probieren willst, ich habe zwei neue TEC-Nachbauboxen für den schwarzen Pickup hier liegen. die blauen Vespa-Boxen eignen sich nur für den roten Pickup (siehe La Strega 108 und 109).
Gruß
Andre
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sir1
Verfasst am: 2.4.2017, 21:07 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
andre hat Folgendes geschrieben:
...die blauen Vespa-Boxen eignen sich nur für den roten Pickup...


Naja, nur wenn man diese Lösung als "plug-and-play" betrachtet. Eine diode zwischen Boxen und Pickup macht es auch mit dem schwarzen möglich. Ist sehr einfach und undramatisch.
Ich fahre und andere fahren mit dieser Konstellation. (Mein Video über das Thema)

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bernd Fischer
Verfasst am: 4.4.2017, 20:44 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 03.02.2007 Beiträge: 105 Wohnort: Einste
Hallo Norbert.

Wenn ich das so lese kommt mir da was bekannt vor.
Auf der letzten ACM Ausfahrt Oktober 2016, hat mich das erste mal ein Defekt erwischt den ich vor Ort nicht beheben konnte und ich mußte mit dem Schandkarren nach Hause.

Vor ca drei Wochen, also den ganzen Winter über den Bock durch nicht beachten bestraft, habe ich mich an die Fehlersuche gemacht. Motor springt auf den ersten Kick an und hat stabilen Leerlauf, bis ca 3500 UPM alles OK. Danach läuft der Motor total unrund und hat keine Leistung, beim Anfahren geht er sofort aus.
Springt wieder auf den ersten Kick an, Leerlauf stabil. Mein Verdacht irgend etwas an den Vergasern, also mal gegen gedrückt. Vordere nichts, Hinteren angefasst Motor stirbt ab. Verdacht = Richtig!!. Gummis OK, bei laufenden Motor kräftig mit Bremsenreiniger abgesprüht keine Änderung, also keine Falschluft im Spiel. Die Kammerdeckel ab, die übliche Grütze drin, Sauber gemacht, Benzinhahn auf (um die Spirtleitung zu spühlen) mit den Schwimmer versucht den Benzinfluß zu unterbrechen, Ergebnis: troft nach = Sch...e! Beim Vorderen das gleiche. Also beide Schwimmer so hin gebogen, daß wie in Lastrega ??? beschriebn, bei Unterkante = 24mm der Benzinfluß stopp.
Danach 2x getreten Motor läuft, 3500UPM das gleiche geröttel wie Oben beschrieben.
Uhren ran, beide Vergaser syncron bis 3500UPM, Vergaser nur leicht angedrückt,
Motor = AUS.
Blöder Gedanke blitz mal die Zündung ab, vorne wie es sein soll, hinten das bekannte Problem, tanzt um die Marke, aber das kennen wir ja. Bis 3500UPM nichts zu erkennen.

Nächster blöder Gedanke, den "Bock" schiebe ich in die Weser (ist der nächst größere Fluß in der Nähe) das der ja nicht wieder auftaucht.

Nacht drüber schlecht geschlafen, mit dem Wecker klingeln der Geistesblitz, DU Depp
hast letzes Jahr die Lima getauscht, liegt es vielleicht an der Zündwicklung??
Nach Feierabend das Valentini Heck abgebaut, verfolge das Kabel von der Lima zum Klemmbrett und was hüpft mir entgegen, die grüne Ader mit samt des auf gecrimten Kabelschuhs. Hat sich doch dieser blöde "Centartikel" aufgeweitet und ist wohl ab der besagten Drehzahl das Tanzen angefangen. Nur warum stirbt der Motor ab wenn ich gegen den hinteren Vergaser drücke, das Kabel von der Lima läuft da nicht lang???

Den Kabelschuh zusammen gedrückt, sitzt jetzt wieder fest, Springt super an, hat stabilen Leerlauf, dreht sauber hoch und auch die Probefahrt verlief gut.
Das mit in die Weser schieben überlege ich mir nochmal.

Bernd Fischer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harald aus den Bergen
Verfasst am: 4.4.2017, 21:41 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.02.2013 Beiträge: 1036 Wohnort: Salzburg
"Nur warum stirbt der Motor ab wenn ich gegen den hinteren Vergaser drücke, ..."

Könnte es sein, dass sie dich hasst? Oder sie ist suizidgefährdet. Gibt es Zweiradpsychiater? Schreib mal an Pirsig.

_________________
Bonne Route, Harald


56er Baujahr
meine MM war eine 10er bis '16
Zweitmoped: Clubman (Special Wink )
Drittmöppi: TRX850 Tourenschlampe
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
norbert
Verfasst am: 8.4.2017, 1:41 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4347 Wohnort: Lübeck
Kerzen habe ich bei BP 7 EVX und B 8 ES prima Funken, alle neu.
Gammelige Kabel oder Stecker kann ich ausschließen.

Weil´s ja wohl doch irgendwie unterhaltsam und einigermaßen spannend ist,
ich war heut mal wieder draußen:

Meine Motorentlüftung ist derzeit ein eher barockes Rohr (Innendurchmesser 10 und damit m.E gar nicht so weit weg vom Durchlaß des Labyrinths), das in einen Auffangbehälter mündet, der allerdings nur durch ein 4 mm Rohr entlüftet wird. Also Behälter ab, 10er Rohr offen endend: Keine Veränderung.

"K+N" abgebaut. Die Dinger halten niemanden von Durchatmen ab, auch nicht nach der Einölaktion. Trotzdem Versuch ganz ohne Filterei: Geht gar nicht.

Tank runter, beide Vergaser zerlegt, beblasen, nix Auffälliges, wieder zusammen, Nadel wieder eins hoch (also 3.v.0.), weiterhin T264: alles wie gehabt.

Tank wieder runter Boxentausch: Bisher waren graue Buckelboxen für 350 .....92 drin (suche und tausche allerlei gegen ein Paar ....94 Wink ) Stattderen kommen zwei HT Buckelboxen ohne Nummer zum Einsatz, einmal schwarz, einmal grau (auf beide ist 501 gemalt, sieht nach meiner Schrift aus Rolling Eyes ). Das ergab immerhin eine Reaktion. Das Tier hat zweimal, aber eher zaghaft, versucht zurückzutreten. Das macht natürlich wieder Hoffnung auf eine nun doch verstellte Zündung (oder Steuerzeit Rolling Eyes ). Abblitzen ist derzeit etwas nervig. Springt beim dritten Kick dann an und man meint, es ginge vielleicht etwas weiter mit der Drehzahl. Aber ich glaub, das will man sich dann auch immer einbilden. Bei warmen Motor die ganze Woche schon feinster Leerlauf unter 1000 (Zündung war auch eher einen Tick spät eingestellt)

-Als nächstes kommt wohl Abblitzen ggf. Nachstellen
-Test völlig ohne Motorentlüftungsanschluss
-nochmal das grüne Kabel von allen Außeneinflüssen trennen
-Vergaser mit vollkommen normaler 501er Bestückung, also 40er Schieber und BS264 Zerstäuber und mit 130 HD
-Steuerzeiten kontrolieren, obwohl die stimmen müßten

Irgendwie komme ich dem Teil noch auf die Schliche. Bis dahin muß ich aber wohl schon Öl nachkippen. Nach jedem Testlauf bildet sich ein kleiner Teich unter der Kupplung Rolling Eyes

ciao
norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grufti
Verfasst am: 12.4.2017, 17:14 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 965 Wohnort: Remscheid
Norbert, es soll schon vorgekommen sein, daß die Schieber falsch eingebaut wurden. War bei manchen Vergasern möglich. Ist dem Schreiber dieser Zeilen auch schon gelungen Embarassed
Der Schieber muss immer in West - Ostrichtung eingebaut werden. Wegen der Erdumdrehung. Weil dann mehr Luft in die Ansaugtrichter geht.
Oder bring ich da was durcheinander? Laughing

_________________
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
norbert
Verfasst am: 12.4.2017, 18:58 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4347 Wohnort: Lübeck
Laughing
Bei den 28er Rundschiebern geht das gar nicht verkehrt herum.

Habe mittlerweile gegen zwei HT Buckelboxen (1x grau, 1x schwarz) ohne Nummern getausch. Die habe ich mal zugekauft, sollen angeblich mit 501er gelaufen sein. Resultat; Zündung viel zu früh. Selbst wenn ich den Pickup gegen den Uhrzeigersinn am Anschlag habe, ist die Markierung auf dem Polrad schon im Leerlauf links der Nockenwelle. Mit denen komme ich nicht weiter. Beim nächsten Zeitfenster, das absehbar ist baue ich wieder auf die vorigen zurück, die ließen sich wenigstens einstellen. Steuerzeiten passen.

Die gesamte Zentralelektronik kann ich auch ausschließen.

Die Favoriten wechseln ja täglich Laughing , als nächstes kommt dann nochmal ganz ohne irgendwas auf dem Entlüftungsstutzen, um dann am Schluß doch über die Vergaser zum Ziel zu kommen. Die mager ich jetzt ab in Gefilde, die für mich neu wären, und die mich mit diesen Filtern überraschen würden. Die Vorhersage sieht dieses Ereignis für die nächste Woche voraus. Insofern bleibt alles im Gesamtplan Wink

ciao
norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 12.4.2017, 19:32 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
Ich sags's noch mal: Colortune Kerze! Mr. Green

Ich liebe diesen Fred. Endlich mal was, das nicht mit "Computerarbeit" zu tun hat Laughing

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
norbert
Verfasst am: 12.4.2017, 23:13 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 05.01.2007 Beiträge: 4347 Wohnort: Lübeck
Sir1 hat Folgendes geschrieben:
Ich sags's noch mal: Colortune Kerze! Mr. Green

Ich liebe diesen Fred. Endlich mal was, das nicht mit "Computerarbeit" zu tun hat Laughing


Ja, ich weiß, habe ich vor Jahrzehnten schon von geträumt und immer noch keine. Seh ich da denn noch was, wenn ich so lange Silikonstecker dran hab? Die sind an den Kabeln fest dran, da müßte man dann ...
es gibt immer was zu tun.
Nächste Woche läuft das Rad, und dann wechsel ich den Motor Wink Laughing

norbert
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir1
Verfasst am: 12.4.2017, 23:25 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1981 Wohnort: Hygind, DK
norbert hat Folgendes geschrieben:
... Seh ich da denn noch was, wenn ich so lange Silikonstecker dran hab?...

Ja, kein Problem. Da kommt sowieso eine Verlängerung dran - ausserdem gibt's im Paket auch ein "Periskopspiegel" womit man "ums Eck" gucken kann, aber das braucht man bei den Morinis nicht.
Jedenfalls erspart es dir das lästige Probefahren. Einfach starten, hochdrehen, gucken, neue Düse rein...usw. Und du siehst sofort im welchen Bereich das Problem liegt. Und das für nur 40 Euro.

_________________
Søren
morinist.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dirk Runkel
Verfasst am: 13.4.2017, 7:07 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 19.02.2010 Beiträge: 345 Wohnort: 56743 Mendig/Eifel
Mit ner Colortune kriegst Du das Problem auch nicht in den Griff, denke ich. Nach Gehör einstellen ist doch meistens genau genug (Zumindest um im ganzen Drehzahlband einigermaßen gut zu laufen).

Ich hab's nirgendwo in diesem Thread gelesen, aber hast Du denn mal das Ventilspiel nachgeprüft??

Gruß
Dirk

_________________
„Melusine!
Kraweel, Kraweel!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
Trübtauber Hain am Musenginst!
Kraweel, Kraweel!“
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grufti
Verfasst am: 13.4.2017, 8:23 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 965 Wohnort: Remscheid




Beispiel Hauptdüsen 28er Vergaser mit K&N Filtern
Habe mal alles nachgesehen, was bei mir schon mal lief.
Iris Renner 384ccm mit 126-132 HD (Bild Mitte)
Rote Strada 400ccm mit 110-112 HD
Blaue Strada 400 mit 112-118 HD
Die kleinen konischen Siebe mit fast 90 Grad Umlenkung benötigten kleine Hauptdüsen
Der Renner mit seiner großen Filterfläche bewegt sich im Rahmen der üblichen Bedüsung.
Die X-Nadeln sind 2.50, meistens ganz unten, also letzte Rille mager. X12,X14
Nadel X1 (2,48) war im Zerstäuber 264 zu fett!
Nicht ganz zu vergleichen der Ovalschiebervergaser VHST28 Mit D-Nadel, der eine 110 HD hat. Da musste ich einen Zerstäuber Grösse 271 mit kompensieren. Da gab es damals keine passenden Düsen. Ging aber voll Rohr.

_________________
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 4 von 5
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.