ital-web.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht

<  Elektrik  ~  MM dreieinhalb T Batterieladung?

Wolf1
Verfasst am: 30.8.2017, 20:08 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.03.2013 Beiträge: 159 Wohnort: Herrsching
Hallo mal wieder,
gestern habe ich meine MM 3 !/2 T (Bj.79) nach 8 Wochen Abstinenz wieder ins Voralpenland/ Hohenpeissenberg bewegt und alles lief bestens, auch die Lichtanlage mit Blinker und Bremslicht, Hupe usw. Nach ca . 130 km habe ich spaßeshalber die Batterie gemessen und war überrascht, dass ich nur 11,2 Volt ablesen konnte. Zur Info: ich habe letzten Herbst auf Gel Batterie 12V/9Ah umgestellt und bei Nichtgebrauch schraube ich das Pluskabel ab.
Ich habe zwar noch vor, bei laufendem Motor direkt an der Batterie zu messen- aber kann es sein, dass die Lima bei der MM von Hause aus schwachbrüstig ist? Bin ja länger nicht gefahren, jedoch war auch das Pluskabel abgeklemmt. Sollte man doch lieber die ersten Kilometer ohne Licht fahren, damit die Ladung schneller erfolgt?
Sicherungen und Kabelschuhe sowie Massekabel hatte ich bereits durchgecheckt und, wo nötig, Fehler beseitigt. Aktuell habe ich die Batterie ans Ladegerät gehängt- Spannung liegt jetzt bei 13,4 V.
Wie hoch sollte der Mindestwert an den Batteriepolen sein was an Ladespannung ankommen sollte? Was ist meistens auffällig- Lichtspule oder Spannungsregler?
Viele Grüße aus Bayern
Wolfgang
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ipeco85
Verfasst am: 31.8.2017, 6:03 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Hallo Wolfgang,
Die Batterieladung der Morinis ist so eine Sache.
Ich habe die Magnetisierung an verschiedenen Polrädern gemessen und Unterschiede bis zum 2-fachen festgestellt. Christian hat sich das Polrad aufmagnetisieren lassen - werden wir nach der Saison nchmals messen, ob die Wirkung angehalten hat - fährt aber jetzt trotzdem mit LED Lampen, damit die Batterie einigermassen hält.

Beim Treffen in Regesbostel hatten wir auch 2 Fälle ohne Batterieladung:
1x Spule durchgebrannt
1x Fremd-Regler falsch angeschlossen.

Ohne Spannungsmessung beim Lauf wirst du aber nicht weiterkommen: Spannung sollte bei erhöhter Drehzahl auf über 14Volt (max. 14,5Volt) steigen. Du kannst dann das Licht zuschalten und messen, wieviel sie weniger wird.

Wichtig ist auch, dass das braune Kabel vom Sicherungskasten zum Regler guten Kontakt von Regler bis hin zu Batterie + (bei eingeschalteter Zündung) hat. Das ist die Stromversorgungs-und Spannungsrefernzleitung zum Regler. Bei Unterbrechung/Wackelkontakt kann der Regler nicht funktionieren.

Darüber hinaus gibt es natürlich auch kaputte Regler. Die alten Kohleschichtwiderstände, die darin verbaut sind, werden mit der Zeit halt auch manchmal kaputt und ändern ihre Werte ..

Viel Erfolg
Peter aus Wien
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
corsaro1200
Verfasst am: 31.8.2017, 16:26 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 14.01.2009 Beiträge: 762 Wohnort: Oberbayern
Wolf1 hat Folgendes geschrieben:
gestern habe ich meine MM 3 !/2 T (Bj.79) nach 8 Wochen Abstinenz wieder ins Voralpenland/ Hohenpeissenberg bewegt
....
Sollte man doch lieber die ersten Kilometer ohne Licht fahren, damit die Ladung schneller erfolgt?
Viele Grüße aus Bayern Wolfgang


Hallo Wolfgang,
ja wer wildert denn da in fremden Gehegen Cool Laughing Laughing Laughing winkewinke


Du solltest undingt mit laufenden Motor an der Batterie messen, kann auch im Stand sein.
Bei mir kommen da z.T. über 14,5 V an, das wollen die wartungsfreien Kleinakkus (habe nur 12V/7,5 Ah) überhaupt nicht. Daher fahre ich immer mit Licht, dann sind es so zwischen 13 und 14 V. Ohne Licht fahre ich nur ggf. bei niedriger Drehzahl, an der Ampel oder ggf. Ortschaft. Meist jedoch mit Licht.

P.S. ist bei meiner 500er auch so.

Grüße
Dieter

_________________
Habe niemals zu hohe Erwartungen, dann kannst du nicht enttäuscht werden.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf1
Verfasst am: 31.8.2017, 17:40 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.03.2013 Beiträge: 159 Wohnort: Herrsching
Vielen Dank an Peter und Dieter,
die Messung bei laufendem Motor nehme ich mir als Nächstes vor- mal sehen, was rauskommt. > ich werde dann berichten.

@ Dieter: ich glaube, dass ich Dich (unbekannterweise) vor etwas längerer Zeit mit Deiner MM auf der Fürstenriederstrasse in München gesehen haben könnte- eine Morini sieht man ja nicht an jeder Ecke, das fällt schon auf...
Vielleicht kommt man ja mal zusammen?

Grüße vom Ammersee
Wolfgang
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Wilhelmi
Verfasst am: 31.8.2017, 18:10 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 04.01.2007 Beiträge: 1088
Hallo Wolfgang,

es gibt zwei einfache Messmethoden, um der Sache auf den Grund zu kommen.

1. die beiden gelben Kabel aus der Lima von der Steckerleiste abziehen und bei laufendem Motor und höherer Drehzahl von etwa 6000/min die Wechselspannung dazwischen messen. Das sollten so um die 60 V sein. Dann ist die Lima an sich in Ordnung. Wenn nicht dürfte ein Kabel in der Lima ab vibriert sein. Das lässt sich reparieren.

2. bei laufendem Motor und eingeschalteten Verbrauchern sollte die Spannung an der Batterie mindestens 0,5 V höher sein als die Batterie selbst hat, besser noch über 13 V. Die Drehzahl sollte so um die 3000/min liegen. Falls das nicht ist, liegt wahrscheinlich ein Fehler im Bereich Regler vor.

Bitte beachten: eine Batterie klemmt man immer am Massepol ab!

Gruß
Werner

_________________
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
corsaro1200
Verfasst am: 31.8.2017, 18:18 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 14.01.2009 Beiträge: 762 Wohnort: Oberbayern
Wolf1 hat Folgendes geschrieben:
vor etwas längerer Zeit mit Deiner MM auf der Fürstenriederstrasse in München gesehen haben könnte
Grüße vom Ammersee Wolfgang


das war ich leider nicht, da ich mit den "Oldies" eigentlich nie in die Stadt fahre.
Mit meinem "SuperHerzog" war ich vor ein paar Wochen erst da, aber die wirst du nicht gemeint haben Wink

Wenn es eine 3 1/2 mit gold/roten Tank und Seitendeckeln war (dürfte ziemlich einzigartig sein), war es vielleicht der Käufer meiner 3 1/2 (der ist öfter mal in München unterwegs).

Vielleicht sieht man sich mal, melde dich einfach kurz, bevor du wieder mal "Bayerns schönsten Rundblick" genießt.
Leider geht mit unserem Stammtisch in der Hauptstadt auch überhaupt nichts mehr.

Grüße
Dieter

_________________
Habe niemals zu hohe Erwartungen, dann kannst du nicht enttäuscht werden.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wolf1
Verfasst am: 31.8.2017, 21:13 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.03.2013 Beiträge: 159 Wohnort: Herrsching
Hallo Werner,
vielen Dank für die weiteren Informationen zur Fehlersuche- und gut, dass Du mir den Hinweis mit dem Abklemmen auf Minus gegeben hast- da war ich wohl etwas nachlässig. Mea culpa. Embarassed
Grüße
wolfgang
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rolf
Verfasst am: 4.9.2017, 9:47 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 08.01.2007 Beiträge: 97 Wohnort: Hamburg Moorburg
Die original Regler (mein Wissensstand) haben die äußerst unangenehme Eigenschaft das sie mindestens (!!) 12V brauchen um überhaupt anzuspringen....sprich...hat die batterie nur 11,2 V.....lädet die Lima aus Prinzip nicht da der Regler nicht anfängt zu regeln und die Lima nicht zuschaltet...
deswegen habe ich mir einen anderen Regler rangeschraubt.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ipeco85
Verfasst am: 4.9.2017, 19:00 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Hallo Rolf,
nach meinen Messungen schalten die Thyristoren so ab 5V Batteriespannung bereits durch und ermöglichen die Batterieladung bei entsprechender Leistung der Lichtmaschine.
Ich habe allerdings auch festgestellt, dass die Reglerbauteile - besonders die Widerstände - im Lauf der Zeit ihre Werte massiv ändern können und damit der Regler nicht mehr wie vorgesehen funktioniert.
Der Morinregler hat den Vorteil, dass er von der Lichtmaschine nur so viel Energie fordert, wie benötigt wird (Batterieladung und Verbraucher) und sonst die LIMA nicht belastet.
Nachteil: eventuell Störungen im Bordnetz durch hohe Ladepulse.

Die üblichen anderen Motorradregler sind sogenannte "Shunt"-Regler, die die überschüssige Leistung in Wärme umsetzen-> zuviel Volt -> mehr Belastung.
Das ist dort kein Problem, wo die LIMA gerade so auf die zu erwartende Last ausgelegt ist und sowieso kaum Überschüsse erzeugt, wie z.B. bei den schwachen LIMAs der ersten Serien.
Mit dem Shuntregler läuft die LIMA stehts auf Vollast, egal, ob du mit Licht fährst oder nicht. Das könnte auch durchgebrannte LIMA Wicklungen erklären, wenn Austauschregler verwendet wurden.

Viele Grüße aus Wien
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf1
Verfasst am: 5.9.2017, 19:04 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.03.2013 Beiträge: 159 Wohnort: Herrsching
Danke auch für die interessanten Hinweise meiner Vorredner-
ich habe heute mal gemessen, anscheinend war die Batterie längere Zeit ja nicht geladen worden. Nach Volladen (12,94 V) heute eingebaut und bei laufendem Motor (bis 3000 U/Min) gemessen und es kamen ca. 14,4 V an den Klemmen an, mit Lichtschalter AN dann ca. 13,4 bis 13,8 V.
Bei den nächsten Fahrten kontrolliere ich das nochmal nach. Bis dahin habe ich das Minus -Kabel an der Batterie abgeklemmt...
Grüße
Wolfgang
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ipeco85
Verfasst am: 5.9.2017, 19:23 Antworten mit Zitat
Morinisti Morinisti
Anmeldedatum: 11.05.2011 Beiträge: 223 Wohnort: Wien
Hallo Wolfgang,
wenn du die 14,xx V mit Licht nicht erreichst, wird die Batterie während der Fahrt nie voll geladen. Das Problem ist leider auch in Wien bekannt. Möglicherweise kann man mit Umwickeln der Spulen auf die 500er Version Abhilfe schaffen, aber da sind noch Testreihen geplant, um diese Theorie abzusichern - oder hat das schon wer gemacht?

Viele Grüße
Peter
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.