500 s ohne Zuendfunke

Neue Kolben für mehr Pferdchen?

Moderatoren: Sir1, Grufti

Thomas morini hh58
Bialbero
Bialbero
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 13. Mai 2012, 22:26

500 s ohne Zuendfunke

Beitrag von Thomas morini hh58 »

Moin moin - da mache ich doch letzte Woche eine letzte Ausfahrt vor der Winterpause - und da bleibe ich doch nach 50 km einfach stehen :oops: 500 S - Bj 79
Zuerst lief sie gefühlt nur noch auf einem Zylinder und hatte auch kaum noch Leistung - und dann nach 1-2 km ging sie einfach aus und fertig :roll:
Habe sie dann auf dem Hänger nach Hause geholt und nach der ersten Durchsicht habe ich keinen Zündfunken - am Testanfang war noch ein ganz schwacher zu sehen - dann nix mehr :roll:
Habt ihr ein paar sachdienliche Hinweise zur effizienten Fehlersuche??

Gruß Thomas
norbert
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 3739
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 09:06
Wohnort: Lübeck

Beitrag von norbert »

Ahoi Thomas,

am besten edit bemühen und im Titel keine Umlaute oder Sonderzeichen verwenden :wink:

Kein Funke auf keinemTopf?

Mess mal den Widerstand des grünen Kabels aus der Lichtmachine gegen Masse. Sollte gern über 170/180 Öhmen sein.

Kontrollier die Masse der Boxen und allem, was ein grünes Kabel trägt.

Wenn du auf einem Zündkabel einen Funken hast, kannst du durch umstecken der Kabel vom Pickup oben an den beiden Boxen unterm Tank herausfinden, ob es der Pickup oder die Boxen sind.
Es ist unwahrscheinlich, dass beide Boxen gleichzeitig aufgeben, es sei denn man verbrennt sie mit 12V (rote und braune Kabel)

viel Spaß beim rauskriegen :wink:
norbert
ipeco85
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 392
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 21:19
Wohnort: Wien

Beitrag von ipeco85 »

Servus Thomas,
vielleicht hilft dir die Schaltung der Zündung etwas beim Fehlersuchen.
Die ganze Zündanlage ist eigentlich komplett getrennt von der übrigen Elektrik, daher ziemlich übersichtlich..

Bild

Der wesentliche Funktionsunterschied zwischen den beiden Schaltungen - abgesehen von den unterschiedlich ausgeführten Zündboxen und Pickups - ist, dass die erste einen elektronischen Drehzahlmesser bedienen kann.

Ich würde so vorgehen:
- grünes Kabel von der LIMA vom Sicherungskasten abziehen, Voltmeter Bereich 200V AC zwische grün und Masse anschliessen und ein paar Mal kräftig kicken (E-starten)-mir herausgeschraubten Zündkerzen gehts leichter. Da müsstest du gut 150V messen können.
- Wenn nicht: Ladespule und Verkabelung checken. Wie Norbert beschrieben hat, solltest du in etwa etwas weniger als 200Ohm messen können.
- Zündung "EIN", Killschalter "AUS": Ohmmeter an den "grünen" Zündungsanschluss am Sicherungskasten und Masse. Da darf KEIN Kurzschluss sein - Gegenchecken mit Killschalter "EIN", da MUSS ein Kurzschluss sein. Bei Zündung "AUS" kann, muss aber nicht ein Kurzschluss sein, manche Modelle haben die ominöse Diode in die Leitung zum Zündschloss geschaltet, das kann man aber mit der Diodenfunktion am Multimeter testen ..
- Bei Zündung "EIN" dürfen in keinem Fall 12V Gleichspannung zwischen grüner Leitung (Sicherungskasten) und Masse anliegen!!!!
- Pickup: beide rote Leitungen an den Zündboxen abstecken, Widerstand gegen Masse messen. Wenn hochohmig: Nochmals direkt am Pickup messen, Vielleicht hat auch nur das Massekabel am Pickup einen schlechten Kontakt zum Motorgehäuse.
- Masseleitung Motorgehäuse-Rahmen ok?
- Zündboxen zum Testen ausleihen.

Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

Viel Erfolg
Peter
Thomas morini hh58
Bialbero
Bialbero
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 13. Mai 2012, 22:26

Beitrag von Thomas morini hh58 »

Moinmoin — Danke für die Tipps zur Fehler suche ich werde mich dann mal auf diese begeben und beizeiten darüber berichten kann allerdings etwas dauern Danke und Gruss Thomas
Thomas morini hh58
Bialbero
Bialbero
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 13. Mai 2012, 22:26

Re: 500 s ohne Zuendfunke

Beitrag von Thomas morini hh58 »

Sooooooooooo - nachdem es jetzt etwas wärmer ist und man ja auch wieder draussen basteln kann bin ich mal auf die Suche gegangen und habe die beiden Listen abgearbeitet.

1) gemessene Wechselspannung an der Ladespule 5-40 Volt :?: :oops: :?: habe ich bestimmt 50 mal ausprobiert :roll:

2) 227 Ohm gemessen Masse - Ladespule
3) kein Masseschluss über Zündschloss oder Killschalter
4) keine 12 Volt zwischen Kasten und Masse
5) Masseleitungen soweit ich sehen konnte ok

Nach wie vor kein Zündfunke an beiden Kerzen - bevor ich weitermache - die unter 1 gemessene Spannung ist ja deutlich unter 150 Volt ?? Kann ich hier noch weitergehen testen? Oder mal die Spule sichten?

oder habt ihr noch weitere Tipps??

Schon mal Dank im Voraus :winke:

Gruß Thomas
ipeco85
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 392
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 21:19
Wohnort: Wien

Re: 500 s ohne Zuendfunke

Beitrag von ipeco85 »

Guten Morgen Thomas,
mit 5-40V lockst du leider keinen Funken hinterm Ofen vor. Das deutet auf Ladespule mit internem teilweisen Kurzschluss, den man leider von aussen mit Standardmitteln nicht messen kann. Da muss aus meiner Sicht wohl eine neue her. Natürlich kann auch das Polrad zusätzlich noch schwach sein, aber mit diesen Werten geht gar nichts.

Viele Grüße
Peter
Thomas morini hh58
Bialbero
Bialbero
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 13. Mai 2012, 22:26

Re: 500 s ohne Zuendfunke

Beitrag von Thomas morini hh58 »

Hallo Peter und danke für die Info - hab ich mir dann auch schon fast gedacht :nichtverstehn: Kannst Du mir sagen wo ich so eine am besten bekomme? Würde dann bei der Gelegenheit auch gleich den Zahnriemen mit wechseln :nichtverstehn: - Und da meine Lichtmaschine sowieso etwas an Power mangelt - kann man das Polrad aufmagnetisieren und wenn ja wo und wie?? Kannst du mir da weiterhelfen :winke: :D

Gruß Thomas
nadowolfen
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 15:26
Wohnort: Bad Schussenried

Re: 500 s ohne Zuendfunke

Beitrag von nadowolfen »

Hab da ne Frage zum Schaltplan oben.

Da kommt ein Plus von der Ladespule und versorgt die Zündboxen. Ok.

Aaaber: wie interpretiere ich die Belegung am "Klemmbrett". Ist da jeweils ein Abzweig zum Zündschloss und Killschalter. Und wenn ja, schalten die den Ladestrom auf Masse? So kurzschlussmäßig?

Danke für Aufklärung und Grüße,

Wolfgang
Fröhliches Knattern und allzeit eine Handbreit Tiger im Tank
Werner Wilhelmi
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 1052
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 09:39

Re: 500 s ohne Zuendfunke

Beitrag von Werner Wilhelmi »

Die grünen Kabel, die an das Zündschloß bzw. den Killschalter gehen, werden dort jeweils nach Masse geschaltet, um dem Motor die Zündung weg zu nehmen.

Gruß
Werner
Auch qualitativ hochwertiger Schrott bleibt Schrott!
seb
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 643
Registriert: Dienstag 16. Januar 2007, 10:27
Wohnort: 77972 mahlberg

Re: 500 s ohne Zuendfunke

Beitrag von seb »

Hallo Thomas,

zu "Polrad aufmagnetisieren":
Die Idee hatte ich auch einmal.
Laubersheimer in Landau hat den Auftrag nicht angenommen, hatte schon schlechte Erfahrung gesammelt.
Elektronik Data Kleiber in Lindlar hat sich dran versucht - aber ohne Erfolg. Das Geld war für die Tonne.

Warum sich diese Magnete so sträuben konnte mir noch keiner erklären.

Wenn Du Besseres berichten kannst, so lass es uns wissen.

Meine Polräder bewerte ich anhand der Leistung, die sie LiMa seitig abgeben können. Dafür verwende ich den No Cost Lastwiderstand, hier unter Tipps & Tricks vorgestellt.

Manchmal sorgt ja nur ein vergammelter Flachstecker für Verlust einer Halbwelle.

Gruß
Seb.
ist die morini gesund, freut sich der mensch.
Antworten

Zurück zu „Motor“