Nochmal Navi

Hier kann z.B. die Diskussion Corsaro 1200 vs. Tremezzo vorgesetzt werden.....
Motoman
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 139
Registriert: Donnerstag 8. November 2012, 22:48
Wohnort: Freiburg

Re: Nochmal Navi

Beitrag von Motoman »

Es gibt noch eine App die das von den Strecken her auch sehr gut macht. Nennt sich "kurviger.de". Hatten wir letztes Jahr bei unserer coronabedingten Ostdeutschland Tour dabei (3 Fahrer, 2 x TomTom, 1 x Smartphone). Die vorgeschlagenen Strecken waren wirklich super, allerdings ist für mich das Handling und die erforderlichen Eingaben aufwendiger. Das Navi kann ich auch ohne Lesebrille noch gut erkennen, die Streckendarstellung auf dem Handy ist mir zu klein. Aber mit beiden Systemen zu fahren ergänzt sich oft ganz gut. Wir werden demnächst so in die Extremadura starten, gerade auch noch mal ein Karten Update (Europa, ca. 1,5 h Ladezeit) gemacht.

Grüße
Bernd
norbert
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 3803
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 09:06
Wohnort: Lübeck

Re: Nochmal Navi

Beitrag von norbert »

Viel Spaß in der Extremadura!
Ist jetzt die beste Jahreszeit dort, bevor es zu heiß wird. Dann schlagt euch man schön die Plautze mit den jetzt reifen leckeren Süßkirschen voll (Sierra de Gredos) :wink:
Wie macht ihr runter, auf Achse oder mit Transporter/Hänger?

Fährst du mit der Camel? Dann melde dich nochmal bei mir. Ich könnte dir die Kontaktdaten von meinem Kumpel Pedro in Madrid geben, falls du Hilfe oder evtl. ein Ersatzteil brauchst (alte Rundrohrenduros gibt es allerdings in Spanien meines Wissens nicht).

Buen viaje!
saludos
norbert
Motoman
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 139
Registriert: Donnerstag 8. November 2012, 22:48
Wohnort: Freiburg

Re: Nochmal Navi

Beitrag von Motoman »

Hallo Norbert,

fahren auf eigener Achse (5 Wochen Zeit, war eigentlich Georgien geplant) und nein nicht mit der Camel, da kommt die G/S (gleiches Baujahr) mit. Wollten wir schon seit Jahren hin war aber für 14 Tage doch ein bisschen zu weit wenn man keine Autobahnen fahren möchte. Bin gerade an der Campingplatz Recherche, gute Tipps zum naturnahen Zelten (ohne weiße Flotte) sind willkommen :D.

Hasta luego

Bernd
norbert
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 3803
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 09:06
Wohnort: Lübeck

Re: Nochmal Navi

Beitrag von norbert »

Hallo Bernd,

ich erinnere mich an einen Caming in Jarandilla de la Vera an der Ex 203, der ganz nett war. Ist aber auch schon viele Jahre her.
Von dort kann man einen kleinen Ausflug zum Monaterio (Kloster) de Yuste machen, wo Karl der 5. seine letzten Jahre verbracht hat. Wenn du von dort die Ex 391 ins nächste Dorf Garganta la Olla fährst, hätte ich einen Tipp für ein erfrischendes Bad/Picnic an einem wunderschönen Ort. Bevor du in das Dorf kommst (nördlich vom Ort) geht es über eine kleine Brücke über die Garganta Mayor. Dort die Mopeds abstellen. Unterhalb befindet sich die Piscina Natural (Naturrbad). Ihr solltet aber einen kleinen Weg flussaufwärts wenige hundert Meter gehen (also am Besten nur Badegepäck und etwas zum Knuspern und Trinken mitnehmen). Dort gibt es eine Anzahl von wunderschönen kleineren Becken mit Kaskaden und Felsen zum Sonnen. Das Wasser ist auch im Sommer recht frisch, weil es direkt aus den Bergen kommt, aber einmal drinnen herrlich. Auf der dem Weg gegenüberliegenden Seite kann man aus der Schlucht rausklettern und mit etwas Glück sind noch nicht alle Kirschen abgeerntet. Immer, wenn wir in dieser Gegend waren, haben wir da den einen oder anderen Tag verbracht. Es gilt wie immer, solche Orte am Besten unter der Woche aufzusuchen.

Diese ganze Gegend zwischen Madrid und der protugisieschen Grenze, Sierra de Gredos, La Vera ist sehr schön, bergig, viele kleinere Flüsse und zum Mopedfahren etwas attraktiver als der südliche Teil der Extremadura, südlich von Cáceres.
Wenn ihr euch auf einem Weg eher westlich haltet bzgl. der Pyrenäen, dann nehmt unbeding die Cordillera Cantabrica mit den Picos de Europa mit. Ein Paradies zum Mopedfahren. Südlich dieser Gebirgskette zwischen Leon, Valladolid, Salamanca, Madrid könnt ihr auf größere Straßen gehen,um Kilometer zu fressen. Diese Gegend hat fahrtechnisch nicht soviel zu bieten.
saludos
norbert
Motoman
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 139
Registriert: Donnerstag 8. November 2012, 22:48
Wohnort: Freiburg

Re: Nochmal Navi

Beitrag von Motoman »

Hallo Norbert,

das klingt gut, vielen Dank für deine Tipps, das werden wir en Detail überprüfen, der Norden stand ohnehin im Programm ganz oben. Die Anfahrt wird wahrscheinlich durch die zentralen Pyrenäen über Ainsa, Huesca, Segovia erfolgen. Die Rückfahrt dann eher dem Atlantik zugewandt, vielleicht noch ein Abstecher durchs Alentejo bis Peniche, wieder in Spanien werden wir in jedem Fall die Picos mitnehmen.

Ich hoffe wir treffen uns im August im Steinbruch dann kann ich berichten...
Bis dahin und viel Erfolg beim aktivieren deines Navis!

Bernd
Antworten

Zurück zu „Wollte ich mal los werden“