Starterbatterie Kaufberatung

Erfahrungen, Tipps und mehr zur 1200er Corsaro

Moderator: gk

drego
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 95
Registriert: Freitag 30. März 2018, 19:07
Wohnort: Mindelheim

Starterbatterie Kaufberatung

Beitrag von drego »

Hallo,

ich fürchte meine Starterbatterie hat´s nach 5 Jahren hinter sich. Frisch geladen hat sie über 14V, beim Zündungeinschalten sinkt die Spannung auf knapp über 12V und während des Anlasserorgelns geht sie bis auf 8V runter. Das Ladegerät (anfangs beim Ladeprozeß knappe 3A Ladestrom) braucht auch verblüffend wenig Zeit, um die 58Wh Batteriekapazität zu angeblich 100% aufzuladen.

Ich hatte eine JMT Lithium-Ionen HJTX14AH-FP 12V mit 58Wh (=4,85Ah). Habt Ihr einen Tipp, ob es da mittlerweile was Besseres für die Corsaro gibt?

Beste Grüsse
Robert
Steku
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag 10. April 2018, 12:56

Re: Starterbatterie Kaufberatung

Beitrag von Steku »

Hi, ich fahre mit der JMT HJTX20CH-FP seit 2 Jahren.
Bisher 0 Probleme, kein Wiederaufladen bisher nötig z.B..
Allerdings steht die MM auch das ganze Jahr über max. nur 3 bis 4 Wochen still in der Garage.
Grüße, Stefan
drego
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 95
Registriert: Freitag 30. März 2018, 19:07
Wohnort: Mindelheim

Re: Starterbatterie Kaufberatung

Beitrag von drego »

Vielen Dank.

Bin da gedanklich noch am Kämpfen. Kann es sein, dass der Anlasser zwar dreht, aber die Spannung trotzdem dabei soweit abfällt, dass die Kiste keine Zündung mehr hinbekommt und deswegen nicht anspringt?
Bandit
Corsarino
Corsarino
Beiträge: 10
Registriert: Montag 2. August 2021, 21:44
Wohnort: Bremen

Re: Starterbatterie Kaufberatung

Beitrag von Bandit »

Ich habe mir im Frühjahr - für den halben Preis der "JMT Lithium-Ionen" - diese (YTX20CH-BS Gel JMT) zugelegt, tut bisher alles bestens.
Gruß
Ben
corsaro1200
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 605
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2009, 20:10
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Starterbatterie Kaufberatung

Beitrag von corsaro1200 »

Hallo Robert,

habe genau deine JMT LiFePo seit 6 Jahren in der "Kathi" und seit 3 Jahren in der 1200 Corsaro. Bei der Kathi muß ich nie was machen, also nicht ausbauen, nachladen o.ä. Die hält ihre 12,8 V bis ca. 12,6 V. Die Corsaro zieht anscheinend über den Winter Strom, so alle 3 Monate muß ich hier nachladen. Funktioniert dann aber wieder einwandfrei. Die Spannungen gehen bei mir auch bei der Corsaro nach Zündung ein und Startversuch runter, war aber mit einer Reinbleibatterie auch nicht anders.
Und bei 4,85 Ah und 3 A Ladestrom ist klar, daß die nach ca. 1,5 Std.(h) wieder voll ist. Ich lade die aber meist nur mit 1 - 2 A, dafür etwas länger.
Ich würde auf jeden Fall wieder eine LiFePo nehmen, oder wenn die normal startet, einfach weiter fahren :wink:

Grüße
Dieter
Habe niemals zu hohe Erwartungen, dann kannst du nicht enttäuscht werden.
drego
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 95
Registriert: Freitag 30. März 2018, 19:07
Wohnort: Mindelheim

Re: Starterbatterie Kaufberatung

Beitrag von drego »

Hallo Dieter,

Danke für die Tipps. Beim nächsten Aufladen werde ich auch auf 1A drosseln. Trotzdem stimmt was mit der Kapazität nicht mehr, da das Ladegerät (Fritec Vario) in nur wenigen Minuten von 0% auf 100% hochzählt.

Ich bestell jetzt ein neue Batterie und berichte dann, ob´s an der Batterie lag.

Gruß
Robert
corsaro1200
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 605
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2009, 20:10
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Starterbatterie Kaufberatung

Beitrag von corsaro1200 »

Hallo Robert,

ja, das deutet auf eine nun defekte Batterie hin :cry:
Bitte berichten, wie es mit der Neuen läuft.

Grüße
Dieter
Habe niemals zu hohe Erwartungen, dann kannst du nicht enttäuscht werden.
drego
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 95
Registriert: Freitag 30. März 2018, 19:07
Wohnort: Mindelheim

Re: Starterbatterie Kaufberatung

Beitrag von drego »

Hallo,

Ich habe jetzt eine neue HJTX20CH-FP drin, wie sie Stefan empfohlen hatte. Auch mit der neuen Batterie war das Starten erst mühsam, woraufhin ich die Drosselklappen genullt, einen TPS-Reset gemacht und über das Gestänge der Drosselklappen synchronisiert habe. Jetzt startet sie einwandfrei.
Ob's an der alten Batterie lag und ob die noch eine Zeit gegangen wäre, kann ich nicht zu 100% sagen. Wahrscheinlich lag's an der Kombi zwischen verstellten Drosselklappen und schwächelnder Batterie.

Beste Grüsse
Robert
Reeves
Colomi
Colomi
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2022, 02:12

Re: Starterbatterie Kaufberatung

Beitrag von Reeves »

Hi zusammen,

auch wenn's schon paar Monate her ist, wollte ich meine Erfahrung mich euch teilen und eine Empfehlung aussprechen;
von meinem Bruder habe ich 2 JMT hier liegen, waren weniger als 2 Jahre an Ducati Panigale 1299 V2 (wenig gefahren) u einer Harley VRod mehr gefahren und sind beide tot.

Ich habe in meiner Kawa 900R eine Aliant 7 oder 5Ah drinne und die ist MEGA! Also; ich kaufte sie vor 2 Jahren, ohne laden eingebaut u nicht mehr dazu gekommen zu fahren. Letztes Jahr (ca. 9 Monate später) Spannung 13,4V und sofort angesprungen. Die Aliant ist kleiner als mein Sony Phone aber nicht dünner 'ne! Dieses Jahr wieder gestartet ohne Probleme nach vielen Monaten stillstand.

Für meine Corsaro kommt nichts anderes ins Warenkorb ;)
Die JMT sollen laut Recherchen alles Massenware aus China sein. Das sie bei einigen von euch super laufen freut mich für diejenigen wirklich sehr.
Für meine Vespas ordere ich die übrigens auch noch. In diesem Sinne hoffe ich auch eine Bereicherung für euch!


Salve reeves

PS: Datenblatt des Herstellers https://jamparts.com/media/pdf/0f/53/9b ... endata.pdf
Antworten

Zurück zu „Corsaro 1200“