Meine 125 Corsaro möchte nicht wirklich anspringen

Hier kommt alles rein zur 175er, Corsaro etc. pp.

Moderator: Werner Wilhelmi

DrJones
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 27. April 2013, 21:56

Meine 125 Corsaro möchte nicht wirklich anspringen

Beitrag von DrJones »

Hallo zusammen,

nach langer Zeit der Unterbrechung während der Restauration meiner 125er sollte es nun heute endlich so weit sein. Ich wollte den Motor zum ersten Mal ins Leben holen, seit ich sie vor vielen Jahren gekauft und restauriert habe.
Mit Startpilot konnten wir ihr auch ein paar Töne entlocken. Leider geht die kleine dann wieder aus. Der ME18BS ist passend bedüst und macht einen guten Eindruck.
Hält man Hand auf den Vergaser saugt sie zwar gut an, schiebt aber komischerweise auch Luft raus... woher kann das kommen? Das führt dazu, dass das Batteriekästchen schön eingesaut wird.

Hat jemand eine Idee?

Dann ist mir dummerweise noch der Anschluss für die Sprittleitung abgebrochen. Hat wer das Teil da oder einen Tipp?

Vielen Dank,

Jonas
sbarazzino
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 19:54
Wohnort: Mannheim

Re: Meine 125 Corsaro möchte nicht wirklich anspringen

Beitrag von sbarazzino »

Männers, was ist los mit Euch? Wo sind die Corsaro-Fahrer? Denkt an den Nachwuchs. Ich tippe auf Düsen oder Kanäle. Was sagt Ihr? Ich habe schonmal einen Vergaser zerlegt, um Jonas den Benzinanschluss geben zu können. Oder hat jemand von Euch so ein Teil rumliegen?

Frank D.
corsarino
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 2276
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 09:43
Kontaktdaten:

Re: Meine 125 Corsaro möchte nicht wirklich anspringen

Beitrag von corsarino »

Moin Jonas,

Der Frank hat wahrscheinlich mehr Corsaros als alle anderen zusammen, der müsste dir doch helfen können. :mrgreen:

Hast du an den Motor irgendwas gemacht?
Stichwort Steuerzeiten, Ventilspiel, usw...

Versuch doch mal die kleine anzuschieben, vielleicht reichen nach der langen Standzeit die paar Umdrehungen vom Kickstarter einfach nicht.

Meine ist heute nach der Winterpause beim dritten Tritt angesprungen, ich hatte mit anschieben gerechnet.

Gruß, Andreas
corsaro1200
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 559
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2009, 20:10
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Meine 125 Corsaro möchte nicht wirklich anspringen

Beitrag von corsaro1200 »

sbarazzino hat geschrieben: Samstag 27. Februar 2021, 22:52Ich tippe auf Düsen oder Kanäle.
Oder hat jemand von Euch so ein Teil rumliegen? Frank D.
hätte auch gesagt, den Vergaser bzw. mal die Düse erst mal ins Ultraschallbad legen. Wenn da Sprit so lange darin gestanden hat ist das sicherlich versulzt :shock:
Wegen dem abgebrochenen Schlauchanschluß kann er eh nicht mehr testen - und diese Vergaser sind echt selten, fast auf keinem Markt zu finden :cry:
Leider dürfte der Anschluß der UA oder UB Dellortos nicht passen, da etwas größer. Hier gäbe es zumindest eine Metallvariante, die nicht mehr abbricht.

Ich hoffe doch, daß Sprit beim Vergaser ankommt und bei der Restauration nicht irgend so ein Benzinfilter mit eingebaut wurde. Mit diesen Teilen kenne ich nur Probleme :grrrrrrr:
corsarino hat geschrieben: Samstag 27. Februar 2021, 23:01 Versuch doch mal die kleine anzuschieben, vielleicht reichen nach der langen Standzeit die paar Umdrehungen vom Kickstarter einfach nicht.
mein nchster Tipp wäre auch der "Albatros-Start" gewesen, draufsetzen, 2. Gang, Zündung an und mit der Maschine loslaufen. Kommt dann meist nach ca. 10-50m. Der Kickstarter genügt oft nicht.
corsarino hat geschrieben: Samstag 27. Februar 2021, 23:01 Meine ist heute nach der Winterpause beim dritten Tritt angesprungen, ich hatte mit anschieben gerechnet. Gruß, Andreas
meine gestern nach 4 Monaten Stand auf den 1. Tritt 8) :wink: (mit meinem üblichen Kaltstart-Trick: Benzinhahn auf, Tupfer einige Sekunden oder bis Sprit rausläuft, keinen Choke, Gashahn voll auf und mit Hand halten, beherzter Tritt - läuft. Das mit Tupfer und Gashahn voll auf nur bei kaltem Motor, sonst nie :wink: )

Grüße
Dieter
Habe niemals zu hohe Erwartungen, dann kannst du nicht enttäuscht werden.
DrJones
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 27. April 2013, 21:56

Re: Meine 125 Corsaro möchte nicht wirklich anspringen

Beitrag von DrJones »

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten. Und dir Frank, mal wieder danke für schnelle Hilfe. Gestern konnte ich bei eBay noch mein ewig nicht gefundenes Zündschloss ergattern. Juhu!

Der Vergaser lag zum Glück ausgeleert dabei. Die ich werde ihn aber dennoch nochmal zerlegen und schallen. Muss nur mal rumfragen, wer ein Gerät dafür stehen hat in meiner Nähe. Ansonsten kaufe ich mir auch mal eines.
Anschieben hatte ich auch überlegt, da sie aber per Kick mit Startpilot kam und lief, ging ich davon aus, dass sie sich dann ja eigentlich Benzin ziehen müsste zum Weiterlaufen.

Einen Filter habe ich nicht verbaut. Benzin im Vergaser kommt an, Tupfer funktioniert. Choke ist dieser Stab, der bei voller Schieberöffnung mit auffährt?

Steuerzeiten hatte ich auch überlegt... Als ich sie kaufte, war ein brand neuer Kopf montiert samt gutem Zylinder und Kolben. Aufgrund des dreckigen Öls im Rumpf, war ich davon ausgegangen, dass dieser nicht offen war. Ich habe nicht unter den Deckel geschaut, da ich gelesen hatte, dass man dabei gern die Ölpumpe beschädigen kann. Da diese ihren Dienst noch zu tun scheint (Öl kommt im Kopf an), habe ich davon abgesehen.
Ist auf den Zahnrädern für die Nockenwelle eine Markierung drauf, wie diese stehen müssen?

Dann habe ich heute noch geschaut, was mir noch zu meinem Glück zum Abschluss der Restaurierung fehlt. Vielleicht hat ja einer nen Tipp, wo ich es bekomme ohne Frank auszunehmen:
- Bremszug
- Tachowelle
- Krümmerdichtung

Grüße & Danke,

Jonas
Antworten

Zurück zu „Alles vor der Tremezzo“