Neuvorstellung

Alles zum Hüpfer
Caruso II
Colomi
Colomi
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 28. Mai 2022, 21:09

Neuvorstellung

Beitrag von Caruso II »

Hallo Zusammen,

ich heiße Dennis, gehe auf die 60 zu, wohne in der Hauptstadt und wollte nach längerer Abstinenz mal wieder eine leichte Enduro für den städtischen Alltag und Touren im Trentino, Süditalien und den Inseln. Mein erstes "Moped" war ´ne R45, dann kamen div. Bikes unter anderem ´ne XT 500, Honda CBR 600 und 1000, ´ne 750er Kawa war auch kurzzeitig dabei. Am meisten Spaß in den Schweizer Alpen hatte ich aber mit der DR350 - damals noch ohne E. Ok, das war dann der Spaß für die Zuschauer und DR Big-Fahrer. :grrrrrrr:
Auch wenn ich die Touren sicher nicht mehr so wiederholen möchte, will ich doch ´ne relativ robuste und leichte 350er. Vernünftigerweise die DR 350 SE aber für Vernunft bin ich nicht hier. ;-)
Also kurz; Ich hab mich ein wenig in den V2 und die Achtziger-Jahre-Optik der Kanguro verschossen. Meine größte Sorge gilt der Ersatzteilbeschaffung. Ich hab so einige Links verfolgt und bin unter Anderem auch auf Sörens Seite gelandet, allerdings führen viele Links zu unfertigen oder nicht mehr gepflegten Webseiten. Andererseits scheint sich ein ungewöhnlich breites, tiefes und internationales knowhow aufgebaut zu haben was auch wieder beruhigend ist. Der Sprung ins kalte Oldtimerwasser fällt mir dennoch nicht leicht. Macht euch also auf ein paar Newbiefragen gefasst.

Und immer ´ne Handbreit unter der Ölwanne,
Dennis
massimo moto
Colomi
Colomi
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 13. Mai 2022, 18:15

Re: Neuvorstellung

Beitrag von massimo moto »

Moin Dennis,
hallo allerseits,
ich schließe mich hier mal an bei der Neuvorstellung!
Lebe auch in Berlin und habe eine Kanguro welche ich gerade fit für den deutschen Tüv mache ( Gutachten nach §21 da italienische Papiere).
Bis jetzt ging es eigentlich nach ein bisschen suchen, und Lieferzeiten abwarten, immer an Teile zu kommen.
Aber ich benötige Bremsbeläge, und versteh nicht welche jetzt die passenden seien könnten, jemand Ideen?
Und was hat es mit der Kettenbezeichnung auf sich. Also gebraucht wird anscheinend 530 mit 104 Gliedern, aber es gibt jede menge ketten mit rätselhaften Buchstabenkombinationen dahinter, steigt da jemand durch?
Uuund noch eine frage, hat schonmal jemand ein Lenkradschloss aufgebohrt und ausgetauscht?
thnx
Max
IMG_2467.jpeg
IMG_2467.jpeg (137.22 KiB) 263 mal betrachtet
IMG_2470.jpeg
IMG_2470.jpeg (142.54 KiB) 263 mal betrachtet
IMG_2473.jpeg
IMG_2473.jpeg (156.48 KiB) 263 mal betrachtet
ipeco85
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 483
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 21:19
Wohnort: Wien

Re: Neuvorstellung

Beitrag von ipeco85 »

Hallo Max,
wegen dem Kettensatz wende dich vertrauensvoll an den Dieter Hoffmann, morinicorse.com. Der ist kompetent und hat faire Preise.

Die passenden Scheibenbremsbeläge heissen:
AP racing LMP206 oder Lucas TRW MCB577
Wenn du sie in der Bucht nicht findest, die Firma bomoto (www.bomoto.eu) ist DER Ansprechpartner für die italienischen Brenssysteme, auch Dichtungssätze und andere Zeug.
Erwarte aber nicht zu viel Bremswirkung. Die Vorderradbremse ist einfach SCHWACH!!

Ich habe bei probrake auch gleich eine neue Stahlflex Bremsleitung geordert und eintragen lassen. Gutachten schicken die mit!

Lenkerschloss aufbohren ist keine Hexerei. Mit scharfem 8mm Bohrer und Akkubohrmaschine bei niedriger Drehzahl das Messing schreddern - möglichst mittig. Dann auf den passenden grösseren Durchmesser wechseln. Dann fällt der Rest bald heraus.

Homologationsunterlagen für die Zulassung findest du hier:
https://1drv.ms/u/s!AviSFUmVi0DHgzaAu7K ... -?e=zDsmrt

Guten Erfolg
Peter
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, "wo kämen wir hin" und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge. (Kurt Marti)
massimo moto
Colomi
Colomi
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 13. Mai 2022, 18:15

Re: Neuvorstellung

Beitrag von massimo moto »

Klasse Peter vielen Dank!!

wo genau würdest du denn den Bohrer ansetzten?
Muss die ganze platte ab, also auch die beiden silbernen bolzen ausbohren, oder nur direkt ins schloss?
Und hast du dafür schonmal Ersatz besorgt und hast eventuell noch einen Link für mich?

Vielen Dank und viele Grüße
Max
IMG_4450.JPG
IMG_4450.JPG (100.66 KiB) 201 mal betrachtet
Camelreiter
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 1511
Registriert: Samstag 6. Januar 2007, 15:09
Wohnort: 63755 Alzenau-Hörstein

Re: Neuvorstellung

Beitrag von Camelreiter »

Hallo Max,

die silberne Platte kannst du einfach mit einem scharfen Meissel oder Schraubenzieher abhebeln. Die Platte und die Nieten bleiben dann höchstwahrscheinlich unversehrt und kannst sie wieder verwenden. Ich bohre solche Schlösser mit einem 3,5 mm Bohrer aus! Du musst dabei in der Mitte am schmalen Teil des Schlosszylnders ansetzen - auf deinem Bild etwa bei "10 Uhr"; es genügt, wenn die kleinen Stifte im Zylinder zerbohrt werden. Dann sollte alles recht leicht rausgehen. Einen neuen Schlosszylinder bekommst du im guten Fachhandel oder vielleicht auch bei unseren Händlern. Wie du siehst ist auf dem Zylinder "Zadi" eingeprägt - nach dieser Marke musst du fragen und nix "Neimann" wie viele Japaner...

Viel Erfolg
Erhard
Antworten

Zurück zu „Kanguro“