Reifen für die 3 1/2

Die Schwingenlagerung gehört z.B. hier hin.

Moderatoren: Sir1, Grufti

duc.998601
Corsarino
Corsarino
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 26. Oktober 2012, 10:57

Beitrag von duc.998601 »

Hallo,
hatte die BT 45, jetzt die Dunlops 3.25 und 4.10, echt genial. Auch bei leicht sandigen Strassen
durch das Profil gute Haftung, bei Regen sowieso.
Der Vorderradreifen hat ein leichtes Dachprofil, extrem gutes Einlenken.
Also, ich bin begeistert.

Grüsse
Harald
norbert
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 3675
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 09:06
Wohnort: Lübeck

Beitrag von norbert »

Letzte Wasserstandsmeldung von meinem Conti Classic Attack hinten:
Zugegebenermaßen ist er nicht sonderlich gefordert worden, nur eine größere Reise 2019 nach Morano. Heute habe ich nachgemessen. Geringste Profiltiefe 2,3 mm von ehemals 7 nach 12.000 km :shock: Das bedeutet er hat bei mir mehr als doppelt so lange gehalten wie ein BT45, den ich 2017 als erstes aufgezogen hatte.
Letztlich 23 tkm mit Dulcinea mit BT 45, Avon Roadrider und eben dem Conti der den andern beiden m.E. klar überlegen ist und obendrein erheblich länger hält.

Die DID Kette ist jetzt nach 23 tkm auch am Ende, worüber ich mich nicht beklagen will :wink:

Heute waren die Straßen nachmittags trocken, also erstmal den Kangoo über´n Tüv und dann Vorbereitung für den Winterschlaf: Dulcinea waschen, trocken fahren und Ölwechsel. Nichts, keinerlei Befund weder im Teesieb, dass ich immer drunter halte, noch am starken Magnet an der Ablassschraube :P

norbert
Grufti
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 980
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 18:31
Wohnort: Remscheid

Beitrag von Grufti »

Wat nu?
Bei Conti finde ich im Reifentyp immer ein "R" für Radialreifen.
In meinen Papieren nicht.
Ist der Classic Attack ein Diagonalreifen? Wenn ja, ist er auf der Morini ohne Eintragung nicht zulässig.
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Tapir1962
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 12:52
Wohnort: Bonn

Beitrag von Tapir1962 »

Ich bin sehr von meinen Heidenau-Reifen angetan (K65 100/90 vorn und 110/90 hinten). Ich habe zwar auf der Morini keinen direkten Vergleich, aber finde die Lenk- und Haft-Eigenschaften sehr gut. Auch bei niedrigeren Temperaturen übrigens. Zum Verschleiß kann ich noch nichts sagen...
Aprilia Caponord 1200 Rally, Moto Morini 3 1/2 K, Vespa GTS 250 i.e., Vespa ET 4, Vespa PX 125, Heinkel Tourist 103 A2
norbert
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 3675
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 09:06
Wohnort: Lübeck

Beitrag von norbert »

Hartmut,

Wir haben i.d.R. keine Reifenbindung, sind also recht fei bei der Wahl. Aber es müssen die gleichen Reifentypen sein!
Was also nicht geht, ist ein Diagonal- und ein Radialreifen. Das habe ich eine zeitlang während des Wechsels zu den Contis gemacht habe, um den Diagonalvorderradreifen noch etwas von dem üppigen Profil abzulutschen, das er noch hatte. Übrigens ohne jede Auffälligkeiten. Wenn du aber vorn und hinten Radialreifen fährst ist doch alles in Butter. Oder hat jemand in den Papieren stehen, dass er Diagonalreifen fahren muß? Bei mir stehen nur Größen drin.
Ich hönnte ja im Prinzip auch je Achse einen anderen Hersteller fahren, solange der Reifentyp der gleiche ist.

Unser Gutachter wird sich bestimmt noch dazu äußern :wink:

norbert
Grufti
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 980
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 18:31
Wohnort: Remscheid

Beitrag von Grufti »

Danke für die Antwort, Norbert.
In meinen alten Papieren steht nichts von Diagonalreifen, weil diese üblich waren. Radialreifen kamen bei Motorradreifen später und hatten ein "R" hinter der Größenangabe. Ein Herr beim TÜV sagte mal zu mir:"Wenn in den Papieren ein R steht und auf dem Reifen nicht, dann haben sie Probleme. Denn die Karkasse ist anders und es können Probleme der Stabilität auftreten. Ein Fahrversuch mit Einzelabnahme könnte jedoch.... bla,bla"
Also durch Beziehungen und Kosten und Hersteller - Unbedenklichkeits-Bescheinigung und so.
Lambertini ist wohl nicht zu überreden? :lol:
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
norbert
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 3675
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 09:06
Wohnort: Lübeck

Beitrag von norbert »

Das ist es ja Hartmut, bei uns steht weder ein "R", noch ist ein Diagonalreifen festgelegt :wink: :D
Deshalb können die uns mal gern haben und wir machen, was wir wollen :lol:
Grufti
Morinisti
Morinisti
Beiträge: 980
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 18:31
Wohnort: Remscheid

Beitrag von Grufti »

Ich nochmal!
Habe soeben in der Straßenverkehrs Zulassungsordnung gelesen (nur einen kleinen Teil) und was gefunden:
3 StVZO § 36 Absatz 6 .......dürfen die Räder einer Achse entweder nur mit Diagonal- oder nur mit Radialreifen ausgerüstet sein.
Wenn also die Dimensionen stimmen, kann ein Radialreifen nicht verweigert werden.
Da gibt es einen Biker, der manchmal "In der Gegend" ist und die Probleme kennt. Vielleicht schaut der mal hier vorbei.
Hartmut
Wer nicht bastelt, hat schon verloren.
Antworten

Zurück zu „Fahrgestell“